FSB2 erste 100 Fragen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
100 Fragen - Erstellt von: Michael Gehrer - Entwickelt am: - 2.630 mal aufgerufen

Wie gut kennst du dich aus?

  • 1
    Beim Indienststellen einer Yacht müssen Sie
  • 2
    Was veranlassen Sie, wenn Sie Schäden am Gelcoat feststellen?
  • 3
    Das Gelcoat ihres Schiffes hat Risse und Schrammen. Teilweise sehen Sie das Glasfasergewebe. Was setzen Sie für Maßnahmen?
  • 4
    Wann soll das Unterwasserschiff mit Antifouling behandelt worden?
  • 5
    Sie müssen das Unterwasserschiff neu gegen Algenbewuchs streichen. Wann führen Sie diese Arbeit durch?
  • 6
    Welche Kontroll- bzw. Wartungsarbeiten führen Sie unter anderem regelmäßig durch?
  • 7
    Bevor Sie den Motor starten kontrollieren Sie
  • 8
    Unmittelbar nach dem Starten kontrollieren Sie
  • 9
    Was kontrollieren Sie unmittelbar nach dem Starten des Motors?
  • 10
    Was ist vor dem Betätigen des Anlassers unbedingt zu beachten?
  • 11
    Was gehört zur täglichen Überprüfung vor dem Starten des Motors/der Motoren?
  • 12
    Sie haben eine Motoryacht mit zwei Benzin - Innenbordmotoren gechartert. Bevor sie starten führen Sie welche folgende Sicherheitstätigkeit durch:
  • 13
    Welche Arbeit am Rumpf veranlassen Sie sofort nach dem Aufslippen?
  • 14
    Beim Vorbereiten der Yacht zum Kranen müssen Sie
  • 15
    Sollen Trockenbatterien über Winter in den Geräten verbleiben?
  • 16
    Beim Einwintern sollten Sie unter anderem
  • 17
    Beim Einwintern im Wasser müssen Sie
  • 18
    Auf was müssen Sie bei einer Überwinterung im Wasser besonders achten?
  • 19
    Sie wintern Ihre Yacht im Trockenlager ein. Welche Maßnahmen setzen Sie unter anderem?
  • 20
    Beim Einwintern am Trockenliegeplatz soll man
  • 21
    Im Winterlager sollten Sie
  • 22
    Worauf ist zu achten, wenn im Winterlager das Boot mit einer Plane abgedeckt wird?
  • 23
    Nach dem Winter stellen sie ihre Yacht wieder in Dienst. Welche Arbeiten
    führen Sie durch?
  • 24
    Was soll mit den Batterien beim Einwintern geschehen?
  • 25
    Wie werden Batterien gewartet?
  • 26
    Wie oft sollten Sie die Opferanoden kontrollieren?
  • 27
    Inwiefern müssen Sie beim An- und Ablegen besonders auf Ihre Leinen achten?
  • 28
    Bevor Sie ablegen achten Sie besonders darauf…
  • 29
    Falls Sie mit dem Heck zur Mole die Achterleinen auf Slip nehmen, dann tun Sie das, weil
  • 30
    Welche Wirkung hat der Radeffekt?
  • 31
    Sie haben eine rechtsgängige Schraube. Auf welche Seite wird das Heck bei Fahrt Voraus versetzt?
  • 32
    Sie haben eine linksgängige Schraube. Auf welche Seite wird das Heck bei Fahrt Voraus versetzt?
  • 33
    Bei rechtsgängiger Schraube bewegt sich das Heck in Achterausfahrt nach…
  • 34
    Sie fahren mit einer Einschraubenyacht mit rechtsgängiger Schraube. Sie
    lassen die Maschine rückwärts laufen. In welche Richtung dreht das Heck?
  • 35
    Sie haben eine linksgängige Schraube. Auf welche Seite wird das Heck bei Achterausfahrt versetzt?
  • 36
    Sie fahren mit einer Einschraubenyacht mit linksgängiger Schraube. Sie lassen
    die Maschine rückwärts laufen. In welche Richtung dreht das Heck?
  • 37
    Bei welchem Antrieb ist der Radeffekt besonders groß?
  • 38
    Sie chartern ein Jetboot. Sie haben einen dreiflügeligen rechtsdrehenden Impeller. Wohin wird das Heck ihres Fahrzeugs versetzt?
  • 39
    Ist die Ruderwirkung bei Voraus- und bei Rückwärtsfahrt gleich?
  • 40
    Sie fahren eine Yacht mit zwei Maschinen und starren Wellenantrieben. Die
    Schrauben sind außenschlagend. (Der Stb-Trieb ist rechtsgängig, der
    Bb-Trieb ist linksgängig.) Bei Rückwärtsfahrt nur mit der Steuerbordmaschine…
  • 41
    Sie fahren eine Yacht mit zwei Maschinen und starren Wellenantrieben. Die Schrauben sind außenschlagend. (Der Stb-Trieb ist rechtsgängig, der Bb-Trieb ist linksgängig.) Bei Rückwärtsfahrt nur mit der Backbordmaschine…
  • 42
    Sie fahren eine Yacht mit zwei Maschinen und starren Wellenantrieben. Die Schrauben sind außenschlagend. (Der Stb-Trieb ist rechtsgängig, der Bb-Trieb ist linksgängig.) Bei Rückwärtsfahrt nur mit der Backbordmaschine…
  • 43
    Was verstehen Sie unter „Drehen am Teller“?
  • 44
    Beschreiben Sie Drehen am Teller mit einer rechtsgängigen Schraube!
  • 45
    Sie liegen längsseits und haben auflandigen Wind. Sie wollen ablegen. Wie gehen Sie vor?
  • 46
    Sie liegen vor Mooring. Der Wind kommt von Bb-Dwars und drückt Sie auf ihren Nachbarn. Mit welchem Manöver legen Sie ab?
  • 47
    Sie liegen mit auflandigen Wind am Kai. Sie wollen ablegen. Mit welchem Manöver legen Sie ab?
  • 48
    Beim Anlegen durch „Eindampfen in die Vorspring“ müssen Sie…
  • 49
    Beim Anlegen mit dem Heck zur Mole mit Mooringleine müssen Sie…
  • 50
    Sie fahren Ihre Motoryacht mit starrer Welle und außenschlagenden Propellern in eine Box. Ihre Steuerbordmaschine läuft rückwärts. In welche Richtung dreht ihr Heck?
  • 51
    Beim Ablegen von der Mooringleine müssen Sie…
  • 52
    Wie legen Sie ab, wenn Sie vor Buganker mit dem Heck zur Mole liegen, der Wind von querab einfällt und an Ihrer Leeseite eine Yacht liegt?
  • 53
    Sie legen ab mit Heck zur Mole vor Mooringleine(n). Wie legen Sie ab?
  • 54
    Welcher Ankertyp wird auf Yachten häufig verwendet?
  • 55
    Was gehört alles zum Ankergeschirr?
  • 56
    Welche Eigenschaften sollte Ihre Ankertrosse haben?
  • 57
    Welche Maßnahmen verbessern die Haltekraft eines Ankers?
  • 58
    Was ist die Aufgabe des Kettenstoppers?
  • 59
    Wie sollte eine Ankerkette mit dem Schiff verbunden sein?
  • 60
    Was ist ein Reitgewicht?
  • 61
    Wie können Sie die Haltekraft ihres Ankers verbessern?
  • 62
    Soll die Ankerkette mit dem Schiff mit einem Schäkel fix verbunden sein?
  • 63
    Wovon hängt das Mindestgewicht eines Ankers ab?
  • 64
    Welchen Vorteil haben Ankertrossen gegenüber Ketten?
  • 65
    Was ist guter Ankergrund?
  • 66
    Welcher Grund gilt als der bessere Ankergrund?
  • 67
    Was ist schlechter Ankergrund?
  • 68
    Nach welchen Kriterien wählen Sie Ihren Ankerplatz?
  • 69
    Wie stellen Sie zum Abschluss des Ankermanövers fest ob Ihr Anker hält?
  • 70
    Was gehört zum Ankermanöver?
  • 71
    Wie legen Sie Ihren Anker aus, wenn Sie an einer Mole liegen?
  • 72
    Ist es empfehlenswert, an Molen oder Stegen, an denen Mooringleinen ausgebracht sind, zu ankern?
  • 73
    Sie ankern mit Buganker und legen heckwärts an der Pier an. Es herrscht leichter Seitenwind. Wie legen Sie ihren Anker aus?
  • 74
    Sie ankern in einer Bucht. Worauf achten Sie?
  • 75
    Wie groß wählen Sie Ihre Ketten- bzw. Trossenlänge, wenn Sie ein Wetterverschlechterung befürchten?
  • 76
    Welche Kettenlänge ist mindestens nötig, damit bei Belastung der Ankerschaft sicher nicht mehr als 10 Grad angehoben wird?
  • 77
    Sie liegen vor Anker in einer Bucht, wie überprüfen Sie regelmäßig ob ihr Anker hält?
  • 78
    Über Ihrer Kette liegt die Kette eines anderen Ankers. Wie kommen Sie frei?
  • 79
    Welches Kommando gehört zum Manöver "Anker auf"?
  • 80
    Womit rechnen Sie ab "Anker kurzstag"?
  • 81
    Nachdem der Anker gefallen ist, müssen Sie noch…
  • 82
    Sie wollen trotz unruhiger See in einer Bucht ankern und haben 60 m Kette zur Verfügung. Auf welcher Wassertiefe ankern Sie?
  • 83
    Welchen Vorteil haben Ankertrossen gegenüber Ketten?
  • 84
    Ist es ratsam, gegen Wind und Strom anzulegen?
  • 85
    Nennen Sie die Leinen, mit denen ein Boot längsseits festgemacht wird!
  • 86
    Wo werden alle Leinen geholt und gefiert?
  • 87
    Wie machen Sie längsseits an der Mole fest?
  • 88
    Sie machen ihr Schiff für eine längere Zeit längsseits fest. Welche Festmacher
    benötigen Sie?
  • 89
    Sie machen für eine längerer Zeit fest. Mit welchem Knoten befestigen Sie die Leinen auf den Pollern?
  • 90
    Wie gehen Sie auf Päckchen? Mit welchen Leinen machen Sie fest?
  • 91
    Mit welchen Leinen machen Sie im Paket fest?
  • 92
    Sie haben bei Wind von vorne an der Pier festgemacht. Welche Spring verhindert die Drift achteraus?
  • 93
    Womit können Sie das Beiboot bewegen?
  • 94
    Wie sitzen Sie richtig im Beiboot beim Pullen?
  • 95
    Wie schleppen Sie ein Beiboot im freien Seeraum?
  • 96
    Sie schleppen auf See. Wie lange soll ihre Schlepptrosse sein?
  • 97
    Wie lange soll die Schleppleine bei stärkerer See sein?
  • 98
    Wie schleppen Sie im Hafenbereich?
  • 99
    Woran erkennt man, ob man als Verdränger über der Rumpfgeschwindigkeit geschleppt wird?
  • 100
    Woran erkennt man, ob man als Verdränger über der Rumpfgeschwindigkeit
    geschleppt wird?

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.