Der Vampir der mich liebte und der Werwolf der sich auf mich prägte

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
10 Kapitel - 3.069 Wörter - Erstellt von: AkayaChan - Aktualisiert am: 2012-11-15 - Entwickelt am: - 10.684 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.6 von 5.0 - 10 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Teil 2.

1
Werwölfe und ein Lagerfeuer

Plötzlich sprang die Tür auf. In dieser stand Rosalie die uns entgeistert anstarrte. Erst als ich vor ihr stand und sie besorgt musterte, regte sie sich.

,, Ihr sollt sofort kommen. Wir haben Gäste. "meinte sie schroff und verschwand so schnell wie sie gekommen war.

,, Was war das denn?"fragte Emmet schmunzelnd. Ich warf ihm nur böse Blicke zu, was ihn gar nicht störte.

Dieser Idiot. . .

Auf dem Weg nach unten unterhielten wir uns in wenig. Wir stellten Vermutungen auf, wer diese Gäste sein könnten.

Auf der letzten Stufe blieb Emmet dann stehen. Sein Blick veränderte sich schlagartig. Er starrte finster nach rechts. Ich konnte nicht sehen wo genau er hinstarrte, da eine Säule mir die Sicht versperrte.

Also ging ich ein paar Schritte weiter. Das erste was ich sah war Jacob, der sich mit einem anderen Jungen unterhielt.

,, Guten Morgen Rachel. Willst du was Essen?"hörte ich Renys Stimme direkt neben mir. Bevor ich überhaupt reagieren konnte, zog sie mich Richtung Küche und stellte mir eine Schüssel Salat vor die Nase.

,, Ist irgendwas passiert? Du siehst so fertig aus?"fragte sie und setzte sich mir gegenüber.

Ich schüttelte nur den Kopf und begann den Salat in meinen Mund zu befördern.

,, Wer sind die da im Wohnzimmer?"fragte ich Reny nach kurzer Schweigepause.

,, Das sind alles Werwölfe. Genauer gesagt Jacobs Rudel. Der Junge mit dem er geredet hat ist Seth. Er ist genauso alt wie Jacob. Also ein Jahr älter als du. Am Fenster standen Sam, Paul und Embry. Nachher wirst du noch ein paar mehr kennenlernen. "erzählte sie, während sie ihr Wasser trank.

,, Wieso nachher?"hakte ich nach und schaute sie fragend an.

,, Sam und Jacob haben uns zu einem Lagerfeuer eingeladen. Eigentlich verstehen sich unsere Gattungen nicht so gut, aber wir wollen das Verhältnis bessern. "sagte sie grinsend.

Ich nickte und widmete mich meinem Salat.

,, Wir sind übrigens Mum, Dad, Alice, Jasper, Rosalie, Emmet, Du und Ich. "

Ich stockte und musste heftig Husten, da ich mich am Salat verschluckt hatte. Schon spürte ich eine Hand auf meinem Rücken, die auf besagten Rücken klopfte.

,, Danke" murmelte ich und drehte mich zu Jasper um.

Dieser lächelte mich an.

,, Kein Problem Rachel. Immer wieder gerne. "meinte er grinsend und verschwand so gleich.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.