Springe zu den Kommentaren

Die Geschichte von Natsuki Eine Naruto & Akatsuki Story (2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 3.686 Wörter - Erstellt von: Kuraiko1995 - Aktualisiert am: 2012-10-01 - Entwickelt am: - 4.879 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wie versprochen geht es weiter aber ich sag jetzt schon mal, es sind nur 2 lange Kapitel und es sind die Fortsetzung von den ersten 4. Das heißt es geht mit Kapitel 5 weiter.

1
5. KapitelTraum:Das kleine Mädchen ging nach ihrem harten Training zu ihrem Vater. Zögerlich fragte sie ihren gewalttätigen Vater: „Vater, wieso
5. Kapitel

Traum:
Das kleine Mädchen ging nach ihrem harten Training zu ihrem Vater. Zögerlich fragte sie ihren gewalttätigen Vater: „Vater, wieso darf ich nicht mit einem Uchiha befreundet sein?“ Sie machte sich gefasst wieder für so eine dumme Frage geschlagen zu werden. Ihr Vater hob die Hand und sie zuckte sofort zusammen, da sie damit gerechnet hat geschlagen zu werden, aber der Vater strich mit seiner Hand über ihre blauen Haare und schaute sie warm und liebevoll an. „Du bist alt genug um die Wahrheit zu erfahren. Es war in der Zeit, da war der Kyoya-Clan noch Nomaden, auf der Suche nach einer Festen Bleibe. Zu jener Zeit wurde auch das Dorf Konohagakure von Hashirama Senju, der Hokage der ersten Generation und Madara Uchiha der damalige Oberhaupt der Uchihas. Wir wollten uns damals in Konohagakure nieder lassen und mit helfen das Dorf mit aufzubauen.“ Das Mädchen hörte interessiert zu und machte kein mucks von sich. „Als das Dorf fertig aufgebaut war und der erste Hokage gewählt wurde begann die Tragödie zwischen den Kyoya-Clan und dem Uchiha-Clan. Madara wollte das wir auf ihn hören und gehorchen, da er unsere Bindung mit den Drachen ausnutzen wollte. Wir verweigerten die Aufforderung Madaras und er begann gegen uns zu bekämpfen. Der Krieg dauerte Jahre, unser so wie auch ihr Clan verloren starke Männer. Unser damaliger Clan Oberhaupt beschloss damals, alles ein Ende zu machen und trat alleine gegen Madara an. Der Kampf dauerte Stunden und er zeigte auch als letzte Chance das Kyoya Erbe. Trauriger weise war er zu geschwächt um noch zu gewinnen und Madara besiegte ihn endgültig. Das war der schlimmste Tag unseres Clans. Durch eine Blutverbindung zwischen den Uchihas und Kyoyas, was wenn wir Blut von den Uchihas eingeflößt bekommen und sie von unserem Blut was bekommen eine Bindung entsteht die schwer oder gar nicht zu brechen ging. So konnten sie immer uns als Sklaven benutzen und uns ihren Willen aufzwingen da sie dann das sagen über uns haben. Seit dem her sind wir im ständigen Kampf mit den Uchihas, mit dem Wunsch sie auszulöschen und frei von der Bindung zu sein.“ Das Mädchen standen die Tränen in den Augen und hass sowie auch Zorn spiegeln sich in ihren Seelenspiegel.

Traum ende.

Ich wachte langsam auf mit der Frage „Warum träume ich davon? Was hat das nur zu bedeuten?“ Ich stand langsam auf um ins Bad zu gehen und mich zu Duschen. <genervtes klopfen an der Tür> „Natsuki wie lange willst du noch im Bad bleiben hast du auf die Uhr gesehen?“ Roo muss ja immer schon so früh nerven <säufst> „Nerv nicht ich hab noch Zeit, so lahm wie du bin ich nicht!“ „Es ist kurz vor 10 Uhr! Beweg dich!“ Was so spät schon. Ich sprang aus dem Badezimmer „WARUM WGST DU MICH NICH DU ARSCH!“ ich rannte in mein Zimmer zog mich um und rannte los, aber ohne mich anständig von Roo verabschiedet zu haben. „Bis dann Roo. Viel Spaß bei der ARBEIT, bring ja viel Geld mit.“ Die Arbeit betonte ich extra da er es hasst zu Arbeiten. <fettes Grinsen> „BEWEG DEIN ARSCH LIEBER RICHTUNG TRAININGSPLATZ!“ immer nur meckern kann die Rieseneidechse. Ich rannte so schnell ich konnte und kam an einem Bücherladen vorbei. Spinn ich oder ist gerade Seinsei Kakashi dort hinein gegangen? Ich wollte gerade dort hinein gehen um zu sehen ob es wirklich Kakashi ist, doch dann knallte ich mit jemanden zusammen und viel auf den Hintern. „ Können sie nicht bes-„ ich machte meine Augen auf und UPPS. Ich stoppte mitten in meinem anmeckern, den derjenige mit dem ich zusammen gestoßen bin war Sensei Kakashi. „Hast du dich verlaufen auf den Weg zum Trainingsplatz Natsuki? Komm ich helfe dir hoch.“ Er reichte mir die Hand und ich nahm sie dankend an mit einem unschuldigen Lächeln im Gesicht doch dachte ich „So ein Arsch. Sagt zu mir ich hätte mich verlaufen und selber ist er hier. Tse“ Ich klopfte mir den Dreck vom Hintern und folgte ihm zu Treffpunkt. Eine andere Wahl hatte ich ja nicht. Mit 15 min. Verspätung kamen wir an, ich natürlich noch hinter ihm. „Sensei Kakashi sie sind mal wieder zu spät.“ „Echt jetzt, Sakura hat Recht, ich will endlich mit dem Training beginnen.“ Was zicken die jetzt schon so rum, es waren doch nur 15 min. „Tut mir Leid ich habe auf dem Weg hierher jemanden aufgelesen die meine Hilfe brauchte.“ Redet er von mir <Hände zu Fäusten ballen> „Ihre Ausreden werden auch nicht besser Sensei Kakashi.“ Diese Stimme, die war so monoton. Kakashi ging auf Seite und wer hätte das nur gedacht ich komme zum Vorschein. Ich musterte die drei vor mir. Einer hatte blonde zottelige Haare und blaue Augen und ein Orangefarbende Ninja Kleidung, sehr unauffällig <Sarkasmus>. Sollen das schnurhaare in seinem Gesicht sein? <schock> Egal. Die andere Person ebenfalls ein Junge hatte blauschwarze Haare und schwarze Augen. Sein Oberteil verdeckte ein Teil seines Gesichtes. Hm dieses Wappen auf seiner Kleidung kommt mir bekannt vor, nur woher? Die letzte von den drei war ein Mädchen mit Rosa langen Haaren und grünen Augen. Das auffällige neben ihren Haaren ist ihre breite Stirn. Wieder einmal bin ich nett. <Ironie> „Das hier ist Natsuki Kyoya. Sie ist ab heute in unserem Team.“ Stellte mich Kakashi vor. Ob ich mich verbeugen sollte? Nö keine Lust. „Hallo nett dich kennen zu lernen ich bin Sakura Haruno. Hoffe wir werden gut miteinander auskommen.“ Stellte sich Pinki mir vor, aber nett ist sie nicht so wie eine gewisse andere Tussi <an Ino denken>. „Hi ich bin Naruto Uzumaki und der zukünftige Hokage echt jetzt!“ der blonde nervt jetzt schon. Hätte Sakura ihn keine gedonnert hätte ich es gemacht. „Ich bin Sasuke Uch-„ „Uchiha“ unterbrach ich ihn. Ich erkannte das Wappen wider. Das Wort spukte ich nur so mit Verachtung aus. Sie schauten mich alle an, doch Zorn machte sich in mir breit. „Woher weißt du wie ich heiße?“ fragte mich der Uchiha „Kennst du deine Clan Geschichte etwa nicht Uchiha.“ Jedes Wort spukte ich nur so aus. „Bist du etwa vom Kyoya-Clan die, die mit den Drachen eine Verbindung haben?“ na endlich es hat klick gemacht. Ich ging in Kampfstellung. Kakashi wollte mich noch festhalten doch er war zu langsam und ich rannte auf Sasuke zu um ihn zu erledigen. „Das ist dein Ende Uchiha!“ Er wehrte jeden schlag von mir ab. „Ich habe nur für diesen Tag gelitten um meinem Clan keine Schande zu bringen.“ Ich war nicht mehr wieder zu erkennen. Ich war jetzt eine auf endgültige auf Rache ausgesetzte Tötungsmaschine. Ich aktivierte den ersten Part meines Erbens. „Part eins Drachenaugen.“ Schrie ich und auch Sasuke aktivierte sein Erbe. „Sharingan.“ Wir bekämpften uns er bitterlich. Niemand konnte zu uns zwei aufhalten. Dachte ich zumindest. „Natsuki Kyoya was machst du da?“ Roo ging zwischen uns und schleuderte mich volle gegen einen Baum der auch gleich umfiel. Sasuke hielt er nur mit einer Hand von sich fern. Kakashi zog Sasuke auf Seite und Pinki rannte schon zu ihm. Wie Roo schon erwartet hatte, machte mir der Schlag nichts aus. Er war für mich nicht sehr schmerzhaft, ich war schlimmeres von meinem Vater gewöhnt. „NATSUKI ICH HAB DICH WAS GEFRAGT!“ alle schweigen und schauten zu uns entsetzt. „ICH WOLLTE MEIN CLAN RÄCHEN! DIESER UCHIHA ABSCHAUM HAT ES NUR VERDIENT!“ ich war so voller Zorn. Roo kam auf mich zu. Ich bin mittlerweile aufgestanden. Roo packte mich an den Haaren und zog mich auf Augenhöhe. Er war stink sauer. Er schleuderte mich auf den Boden, so dass ich Blut spuckte. Er nimmt jetzt keine Rücksicht mehr auf mich. Jetzt ist er schlimmer als mein Vater. „WAS HAST DU GESAGT NATSUKI KYOYA!“ er drückte mich jetzt noch härter gegen den Boden und seine Hand ist auch mittlerweile an meinen Hals. Sensei Kakashi hat auch mittlerweile Sasukes Wunden versorgt und beobachtet das geschehen zwischen Roo und mir. Die anderen drei war der Schock noch förmlich ins Gesicht geschrieben wie Roo mich behandelte. „ANTWORTE MIR VERDAMMT!“ Tränen sammelten sich in meinen Augen. Die Erinnerungen von meiner Kindheit kamen alle samt zurück. „ICH WOLLTE MEINE RACHE! ICH WOLLTE DAS VATER STOLZ AUF MICH IST! ICH WOLLTE VATER SAGEN ICH HABE EIN UCHIHA ENDGÜLTIG ERLEDICHT!“ meine Tränen konnte ich nicht mehr zurück halten. Roo ließ von mir ab und nahm mich in den Arm. „Vergiss den scheiß Natsuki. Du bist keine Mörderin.“ Versuchte mich Roo zu besänftigen. „Ich hab aber verloren. Ich komme unserem Clan Versprächen „Nur der stärkste hat das Recht zu leben“ nicht nach.“ Ich konnte nicht mehr. Roo zog mich hoch auf die Beine. „Vergiss das endlich. Entschuldige dich lieber bei ihm für dein Verhalten. Es ist besser einen Feind als Freund zu haben.“ Was soll der Scheiß ich soll vergessen. Er hat leicht reden. Er zog mich zu Kakashi, Sasuke und den anderen rüber. Sakura und Naruto gingen sofort in Kampfstellung. Scheinen wohl nicht zugehört zu haben. Trottel <Augen verdrehen> „Natsuki will euch was sagen. Stimmst Natsuki?“ ich will das nicht aber die zu Feinde haben will ich auch nicht. „<Grr> Es tut mir leid Sasuke…das ich dich…Töten wollte.“ Sie schauten mich erschrocken an. Haben wohl nicht damit gerechnet das ich auch anders sein kann. „Ich will mal gegen dich richtig Kämpfen.“ Sagte Sasuke. Ok jetzt bin ich die geschockte. „Waas? Soll das heißen du nimmst meine Entschuldigung an?“ „Ja, soll es.“ Er klang so monoton. Ich öffnete mein Mund um etwas zu sagen aber ich bekam kein mucks raus. „Ich hoffe sie kann weiter in eurem Team sein und das der Hokage nichts davon erfährt.“ Begann Roo die stille zu brechen. „Hm ich weiß nicht ob es geht. Sie hat einen meine Schüler angegriffen.“ Wie ich so was hasse wen man von mir spricht als sei ich nicht anwesend. Ich setzte mich auf den Boden und hörte den beiden Mal zu. Naruto, Sakura und Sasuke machten es mir gleich. Nachmacher <Augen verdrehen> „Das ist mir bewusst was sie angestellt hat, aber sie ist eine starke Kunoichin. Sie kann in eurem Team zum Vorteil sein.“ Roo versucht alles damit ich bleiben kann. Ich sollte mich heute dann wohl bedanken. <säufst> „Hm ich kann es ja mal versuchen. Ok Natsuki du bleibst im Team 7.“ Erleichtert atmet Roo und ich gleichzeitig aus. „Benehme dich ja anständig verstanden?“ flüstert mir Roo noch zu bevor er verschwand. Ich ging zu den anderen drei hinüber. Erstmals gingen Sakura und Naruto mir aus dem Weg nur Sasuke nicht. „Natsuki beruhige dich nicht ausrasten.“ Dachte ich jetzt nur <genervt ausatmen> „Ich habe gute Nachrichten für euch 3 oder sollte ich sagen für euch 4.“ Begann Sensei Kakashi „Spucken sie schon aus Sensei Kakashi echt jetzt!“ kann der auch mal still sein dieser Blondschopf. „Ich habe euch für die Chūnin-Auswahlprüfung angemeldet. Das heißt wir müssen noch härter trainieren.“ Wow ich bin ja so was von begeistert <Ironie>. „Das ist ja große klasse. Echt jetzt!“ „Naruto krieg dich wieder ein.“ Wahre Worte von Sakura. „Ja du Trottel. Komm mal wieder runter.“ Begann auch noch Sasuke <genervt> bin ich die einzige die ruhig bleibt?
article
1348176069
Die Geschichte von Natsuki Eine Naruto & Akatsu...
Die Geschichte von Natsuki Eine Naruto & Akatsu...
Wie versprochen geht es weiter aber ich sag jetzt schon mal, es sind nur 2 lange Kapitel und es sind die Fortsetzung von den ersten 4. Das heißt es geht mit Kapitel 5 weiter.
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1348176069/Die-Geschichte-von-Natsuki-Eine-Naruto-Akatsuki-Story-2
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1348176069_1.jpg
2012-09-20
407D
Naruto

Kommentare (1)

autorenew

Claudia (79378)
vor 1029 Tagen
Ich finde die geschichte echt toll:)