Sind Sie Suizid gefährdet?

star goldstar goldstar goldstar gold greystar greyFemaleMale
18 Fragen - Erstellt von: Eva - Entwickelt am: - 190.864 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3.42 von 5.0 - 52 Stimmen

Ja, das ist ein schwieriges Thema der Gesellschaft...

Nun ja, finden Sie es heraus!

  • 1
    Denken sie an Suizid? (Auch unbewusst?)
  • 2
    Haben Sie schon mal versucht sich umzubringen?
  • 3
    Verletzten Sie sich absichtlich selber?
    (Schneiden, Brennen, Kratzen, sich schlagen, ...)
  • 4
    Sind Sie psychisch Erkrankt?
    (Depressionen, Psychose, Ängste, Essstörung, ...)
  • 5
    Haben sie Probleme in der Partnerschaft, oder falls Sie single sind, hatten Sie welche?

    (Streit, Gewalt, Unterdrückung, ...)
  • 6
    Haben Sie berufliche oder schulische Probleme?

    (Mobbing, schlechte Leistung, ...)
  • 7
    Haben Sie familiäre Probleme?

    (Streit, Gewalt, Unterdrückung, ...)
  • 8
    Konsumieren sie Drogen?
    (Alkohol, Cannabis, Ecstasy, Kokain, ...)
  • 9
    Wie stehen Sie zu sich?
  • 10
    Haben Sie Probleme mit sich?
  • 11
    Fühlen Sie sich einsam?
  • 12
    Ziehen Sie sich in letzter Zeit vermehrt zurück?
  • 13
    Haben Sie das Interesse an Ihren Hobbys, an Ihrer Familie, an Ihren Freunden verloren?
  • 14
    Wie lange schlafen Sie?
  • 15
    Haben Sie Stimmungsschwankungen?
  • 16
    Wie sind Ihre Essgewohnheiten?
  • 17
    Haben Sie eine aktuelle Lebenskrise oder hatten Sie vor kurzem eine?

    (Scheidung, Tod eines Freundes/ Verwandten, Jobverlust, schwere Erkrankung eines Freundes/ Verwandten
  • 18
    Sind Sie in psychologischer Therapie?

Kommentare Seite 20 von 20
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Darkangel LUNA 🌛 ( 8.174 )
Abgeschickt Gestern
@ Dorothea
Der Blick zur Uhr 🕐 zeigt mir, dass der Abend oder besser die Nacht doch recht weit fortgeschrittenen ist. Und weil ich seit Wochen immer sehr spät (oder eher früh) in der Nacht ins Bett 🛏 kam, möchte ich die Gunst der Stunde nutzen und mal früher dem Ruf des Kopfkissens folgen.

Heisst demzufolge, dass ich mich am Abend nach meiner Heimkehr (Übernachtung 🌚 bei meinen Eltern) noch einmal bei dir melden werde.
Vielleicht hast du mir bis dahin noch ein paar Infos zu der Behandlung deines Bruders gegeben.
So sehr wie mich dieses freuen wird, solltest du dich jetzt aber bitte nicht von mir jetzt unter Druck gesetzt fühlen.
Und dass deine Verpflichtungen natürlich Vorrang haben, versteht sich von selbst!

Einen guten Start in die neue Woche bei gutem Befinden wünscht dir LUNA (die jetzt auch der Abflug macht 🌬💤)
Darkangel LUNA 🌛 ( 8.174 )
Abgeschickt Gestern
@ Dorothea,ich sitze im Zug auf den Weg zum Familientreffen: meine Mutter hat heute Geburtstag; deswegen jetzt nur ganz kurz (darf ja meine Station nicht verpassen 😕)!

Es freut mich zu lesen, dass bei deinem Bruder die Rolltreppe aufwärts fährt und es dir dadurch auch deutlich besser besser geht! 🤗.

Ich erwähnte bereits, dass ich mich mit dem Thema Depressionen und Antidepressiva recht gut auszukenne (besser als mir lieb ist). Von daher liegt bei mir die Vermutung nahe, dass dein Bruder anders medikamentiert wird. Dieses würde
auch die deutliche Verbesserung seines Befinden erklären.

Bevor ich mich jetzt in Mutmaßungen, Spekulationen und einem (Fach-)Vortrag versteige, würde ich mich über Infos durch dich wirklich sehr freuen 😚.
Upps: der Bahnhof wurde angesagt.

Melde mich am Abend oder spätestens morgen!

💜-liche Grüße und einen 💋in Freundschaft
Dorothea ( 5.145 )
Abgeschickt Gestern
@Luna
Im Moment muss ich sagen, geht es mir sehr gut! Meine Woche war Ok, und mein Bruder spricht sehr gut auf die Medikamente an, denn meine Familie und ich merken, wie viel besser es ihm geht, und er lacht wieder und macht wieder Sachen, die ihm Spaß machen!!!😍 Ich hoffe, es bleibt so!!!
Darkangel LUNA ( 8.213 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
@ Cora
Das freut mich sehr für dich!
Und ich hoffe, dass dein gutes Befinden anhalten wird und du weiterhin mit deiner sich so zum Positiven veränderten Lebenssituation zufrieden und glücklich sein kannst.

Du siehst also, dass es für völlig be***issene Gegebenheiten in deinem noch ganz jungen Leben andere und bessere Lösungen gibt als die, die du für dich kurzzeitig in Erwägung gezogen hast.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute für dein neues Leben.
LUNA.
Cora ( 4.104 )
Abgeschickt vor 3 Tagen
hey , ich melde mich hier jz das letzte mal.... mir geht es gut , da wo ich bin .. Ich habe jz sehr viele freunde und sogar einen freund
Darkangel LUNA ( 8.213 )
Abgeschickt vor 4 Tagen
Hallo Dorothea,
es geht zum Wochenende hin. Da möchte ich gerne anfragen, wie deine Woche bislang verlief.
Lief in der Schule für dich alles rund? Und vor allem: wie erlebst du im Moment deine Situation in dem fürs dich selbst belastenden familiären Umfeld?
Wenn du möchtest und du Zeit hast, melde dich doch mal bei mir.
💙-liche Grüße für ein hoffentlich gutes 👍Wochenende von LUNA 🌜
Darkangel LUNA ( 3.164 )
Abgeschickt vor 8 Tagen
Nun bin ich geplättet!

Damit hätte ich nun nicht wirklich gerechnet!

Obwohl: auch wir Deutschen haben eine Beziehung zu deinem Land. Allein schon aus unserer ganz, ganz finsteren jüngeren Vergangenheit heraus:
kam doch so ein mikkriger, gekstesgestörter und mini-schnauzbärtiger Unmensch aus Braunau.

Leider wird das Vergessen gerade in diesen Monaten, Wochen und Tagen wieder gelebt.
In Anbetracht der gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Lage eines der absoluten NO GOES!!!

Ist LUNA's klare Position.
Dorothea ( 06.13 )
Abgeschickt vor 8 Tagen
@Luna
Wegen deiner Annahme, dass ich im "Süden von Deutschland" wohne hattest du schonmal recht, jedoch stimmt das Land nicht. Ich komme nämlich aus Österreich😅
Darkangel LUNA ( 3.164 )
Abgeschickt vor 8 Tagen
Liebe Cora,

bevor nach einer für mich schlaflosen Nacht die Schlafläuse zusehr jucken, möchte ich nochmal ein paar Worte an dich richten.

Inzwischen bist du fünf Tage in dem Kinderheim. Ich hoffe, dass du dich dort eingelebt hast und vielleicht auch bereits Freundschaften schließen konntest.
In einem Heim leben viele Kinder, die wie du aus einer Familie kommen, in welchen die Lebenssituation für euch nicht gut war, wenn nicht sogar ganz übel.
Kein Jugendamt nimmt Kinder und Jugendliche aus ihren Familien, wenn ihnen dort nicht ernsthaft Gefahr droht.

Liebe Cora: ich kann nicht einschätzen und beurteilen, ob deine Geschichte, so wie du uns sie erzählt hast, stimmt.
Anders als Johanna, die über dich urteilte, ohne wie ich die wirklichen Hintergründe zu kennen, gehe ich von der Wahrhaftigkeit deiner Geschichte aus.

So möchte ich dir von 💜-zen wünschen, dass du erst einmal "zur Ruhe" kommen kannst, um dann mit deinen Betruern/Innen gemeinsam zu überlegen, welche Hilfen dich weiterbringen können.
Mit Sicherheit wird es für dich hilfreich sein, dass du mit psychologischer Unterstützung deine Vergangenheit mit all den "kruschig" (sprich sch***) gelaufenen Dingen, aufarbeiten kannst.

Dieses wird dich künftig schützen können, auf Menschen hereingefallen, die "Front gegen dich" zu machen versuchen, und erst dann sich mit vorgetäuschter Einsicht davon distanzieren, wenn sie auf nicht korrektes Verhalten auch dir gegenüber und ihren eigenen schweren Probleme (mit sich selbst) deutlich hingewiesen werden.

Nachwievor auch an dich mein Angebot, auf dieser Seite mir zu berichten, wie sich dein Leben und dein weiterer Weg entwickeln.

Eine gute Zeit mit ebensolchen Zukunftsperspektiven wünscht dir mit einem 💜-lichenGruß LUNA.
Darkangel LUNA ( 06.15 )
Abgeschickt vor 8 Tagen
Einen guten Sonntag liebe Dorothea,
irritiertes Kopfkratzen bei mir:
Ich halte dich nicht als "naiv", das zeigt mir schon allein die Art und Weise wie du schreibst. So dass ich nach wie vor glaube, dass manches Nicht- oder FslschVerstehen dann eher an meiner eigenen Ausdrucksweise liegt.
Du vergibst dir somit nichts, wenn du nachfragst!

Mit Detailinformationen im Netz ist Vorsicht der beste Ratgeber! Deshalb beantworte ich dir deine Frage zwar gerne, dennoch nicht zu genau.
Ich komme aus dem norddeutschen Raum (Niedersachsen). Noch nicht zur See hin (leider 😟) und bis Hamburg hoch sind es auch noch einige Kilometer. Und zu welchem Gebiet gehörst du? Deinem gestrigen Kommentar ist zu entnehmen, dass du der katholischen Kirche angehörst (Firmung). Da liegt -vordergründig gesehen- die Assoziation zu Süddeutschland nahe. Bei genauerer Betrachtung muss das jedoch nicht zwingend stimmen: Katholiken gibt's überall: auch in protestantischen "Hochburgen "

Gefreut hat es mich zu lesen, dass dein Bruder in guten Händen ist.
Meiner unmassgeblichen Meinung nach zeichnet sich ein gutes Verhältnis zum behandelnden Arzt auch dadurch aus, dass dieser auch auf die Sorgen, Fragen und Anliegen der Angehörigen und Bezugspersonen des Patienten eingeht und verständlich (!!) erklärt, welche Behandlung er für erfolgversprechend hält.
Richtig ist die Erhöhung des Serotonin-Spiegels. Jedoch gibt es so viele Antidepressiva, die dieses bewirken (können), dass es manchmal der berühmten "Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen" gleicht, bis das "richtige" Medikament gefunden ist.
Die Verträglichkeits wie auch die (nahezu immer auftretenden) Nebenwirkungen spielen ebenfalls eine erhebliche Rolle.

Du siehst also: ein unglaublich weites Feld!
Vorschlag aus der Ferne: besprecht doch einmal die Möglichkeit eines gemeinsamen Termins, um sich fachkundige und dabei verständliche Informationen geben zu lassen!

Zum Schluss möchte ich dir von 💕wünschen, dass dein vergleichsweise gutes Befinden über das Wochenende hinaus anhalten wird und weiterhin "alles passt " 😘

Du weißt, dass du mir jederzeit schreiben darfst: auch wenn ich wie du nicht immer sofort antworten kann.
Doch das hatten wir bereits geklärt.

🙄❤-Grüße von LUNA.
Dorothea ( 9.105 )
Abgeschickt vor 9 Tagen
Liebe Luna,
Ich denke schon, dass mein Bruder bei einem guten Arzt ist, da er einen guten Ruf hat. :)

Wie du vermutest, verstehe ich manche Andeutungen und Anspielungen tatsächlich nicht so ganz, aber ich denke, dass das eher von meiner Naivität gegenüber Wörtern (wie Ironie, die ich oft nicht gut deuten oder verstehen kann) abhängt und nicht darauf, wo wir wohnen. Aber es würde mich interessieren, woher du kommst, wenn es nicht zu tief in deine Privatspäre eindringt! (Du musst hier ja nich antworten)

Aber im Moment geht es mir so normal halt, nicht zu gut aber auch nicht so schlecht und es gibt im Moment auch nichts erzählenswertes meinerseits. :) Passt eigentlich grad so alles 😊💜
Darkangel LUNA ( 06.15 )
Abgeschickt vor 9 Tagen
Hallo liebe Dorothea,
Dein smiley zeigt mir, dass mein du***er Spruch bei dir als solcher angekommen ist.
Nun jedoch zu meiner versprochenen bzw. angedrohten Stellungnahme.
Es gibt für mich derart viel dazu zu sagen, dass der heutige späte Abend nicht ausreichen wird.
Mal davon abgesehen, dass "Hinz und Kunz" deine und meine Worte mitlesen können. Doch da schützt uns dankenswerterweise die Anonymität des Internets...

Die Übernachtung in einem Kloster wegen deiner bevorstehenden Firmung sehe ich für dich durchaus positiv: trotz der für dich damit verbundenen - und für mich als keiner Kirche und keinem Glauben Zugehörigen nicht ganz nachzuvollziehen- Einschränkungen.

Denn wie du selbst merktest, hat dir allein die räumliche Distanz zu deiner Familie und damit zu deiner großen Belastungssituation sehr gut getan.
Gut vorstellen kann ich mir, dass du -gerade wegen dieser Erleichterung für dich- so etwas wie ein schlechtes Gewissen gegenüber vor allem zu deinem Bruder entwickelt hast.

So in etwa wie: "Ich lasse es mir hier gut gehen, obwohl du leidest."
Meine liebe Dorothea: dir alle Hintergründe eines solchen Denkens "aufzudröseln" würde hier alle Rahmen sprengen:
deshalb habe bitte Verständnis, dass ich mich dahingehend zurückhalten möchte und muss!

Dennoch: für ein "schlechtes Gewissen " gibt es keinen Grund: du hast so unter der Situation zu leiden, dass dir jede Chance, ihr -und sei es nur auf Zeit- zu entkommen, jeder -absolut jeder- zuzugestehen hat!
Wer dieses nicht tut, ist in meinen Augen bar jeden Gefühls, Mitempfindess und Einfühlungsvermögens.

Dass du in großer Sorge um deinen Bruder bist, da niemand wissen kann, ob ihm die Medikamente gegen seine Depressionen auch wirklich helfen werden, spricht in Bezug auf
deine Person und deine positiven (Charakter-) Eigenschaften eine klare Sprache!

Und für mich zwar insoweit, dass du durch dein alles andere als einfach zu bezeichnendes Los, deinen Altersgenossen unglaublich viel voraus hast. Und darauf darfst du stolz sein! 😙✔

Leider kenne ich mich mit dem Thema Antidepressiva gut aus.
Von daher drängt sich mir deinen bisherigen Äußerungen zu deinem Bruder nach, die Frage auf, ob er das richtige Medikament in der richtigen Dosierung bekommt und ob er überhaupt bei einem "vernünftigen" sprich gutem Arzt in Behandlung ist, der/die sich richtig gut mit dem Thema Depressionen bei Jugendlichen auskennt.

Vielleicht wäre da noch einmal ein Ansatzpunkt. Ob du diesem nachgehen möchtest und vor allem kannst, kann ich von hier aus natürlich nicht einschätzen geschweige denn beurteilen.

Eventuell möchtest du einfach mal nur darüber nachdenken, wie auch über alle meine hier an dich abgegebenen "Klugschei***er Kommentare".

Darf ich zum Abschluss einen Wunsch äußern:
ich habe keine Ahnung aus welchem Teil unserer Republik du kommst. Von daher ist es gut möglich, dass du den einen oder anderen Ausdruck von mir nicht verstehen könntest. Das macht ja auch gar nichts.
Es wäre aber gut, wenn du dann einfach nachfragst.
Denn eine gute Kommunikation gelingt nur dort und dann, wenn man die Worte des anderen versteht; ist zumindest meine Ansicht.

Liebe Dorothea: bevor mein Tipp-Finger ob des lahmen Schreib-"Tempos" gleich ganz den Dienst quittiert und du wie alle anderen Leserinnen und Leser die Vollmeise bekommen, möchte ich meine "Worte zum Sonntag" hier nun beenden.

Ich wünsche dir eine gute wie erholsame Nacht und freue mich auf ein "Wiederlesen".

Mit guten Gedanken an dich 😍LUNA.
Dorothea ( 5.145 )
Abgeschickt vor 9 Tagen
Ok, danke😂☺️💜
Darkangel LUNA ( 54.35 )
Abgeschickt vor 9 Tagen
Liebe Dorothea,
Nun lasse bitte die Kirche 🛐im 🏘!
Es ist doch so etwas von nachvollziehbar, dass du nicht gleich antworten kannst! Du hast als Schülerin deine Verpflichtungen. Und in Anbetracht deiner sehr schwierigen Situation in deiner Familie mit Sicherheit gut so!
Ist die Schule für dich eine der wenigen Möglichkeiten, zumindest für einige Stunden deinem belastenden häuslichen Umfeld entfliehen zu können.
Und du stehst mit dem sich-nicht-gleich-melden-können nicht alleine da:
auch mir geht's häufig ganz genauso!
Wie jetzt zum Beispiel:
ich muss noch den so von mir "geliebten" 😛 Wochenend-Einkauf erledigen 😠. Ich wollte mich gerade "auf Abm[BEEP]" machen, als ich noch kurz auf diese Seite schaute.
Deshalb (Einkauf) und weil mein Tipp-Tempo nur als "meditativ" zu bezeichnen ist (durch die MS wollen meine Finger nicht mehr so wie ich), möchte ich es für den Moment bei dieser Kurzanteort belassen (müssen).
Dass ich mich im Laufe des späten Abends noch einmal "bemerkbar" machen werde und dann selbstverständlich genauer auf deine Schilderung eingehe, steht ja wohl außerhalb jeder Diskussion! Ich hoffe, dass ist für dich so okay.

Zeitdruck hin oder her: 👍, dass du mein Angebot an dich nutzt!
Wenn ich überlege, was manche -sorry: leider stimmt's aber- Schwachmaten für ebenfalls schwachmatigen Müll auf Seiten wie diese stellen, bin ich sehr dankbar, wenn ein plietscher Mensch wie du wirklich Erlebtes und die damit verbundenen auch echten Gefühle hier schreibt!

Liebe Dorothea 💜: ich mache mich jetzt so langsam auf den Weg und du wirst nachher nochmal von mir hören 💌.
Ich überlasse es deiner Entscheidung, dieses als Versprechen oder Drohung aufzufassen!
(Nochmals sorry: [BEEP]e Sprüche gibt's bei mir gratis oben drauf 😆)
Bis nachher 💜-lichen Gruß von LUNA.
Dorothea ( 5.145 )
Abgeschickt vor 9 Tagen
Liebe Luna,
Es tut mit sehr leid, dass ich dich so lange auf eine Antwort habe warten lassen, aber ich musste wegen meiner Firm-Vorbereitung 2 Tage in einem Kloster übernachten und Handy benutzen war nicht so erlaubt.
Als ich (vor ca. 30 min) von der Übernachtung wieder nach Hause gekommen bin, habe ich meine Mama und meinen Bruder lernen gesehen, und der Ausdruck in ihrem Gesicht hat mich auf einmal wieder richtig zusammen ziehen lassen. (Das kann man sich als Außenstehender vielleicht nicht so gut vorstellen). Obwohl diese Übernachtung für mich als Introvertierte Person sehr anstrengend war, habe ich bemerkt, wie ich die traurigen Gefühle die ich vorher zuhause gefühlt hatte, bei der Übernachtung vergessen hatte und wie sehr mich zuhause traurig machen kann (Betonung auf kann!) und ich mich immer mehr daran gewöhne.
Zu deiner Frage: Am Freitag vor der Übernachtung hatte ich einen eigentlich normalen Tag, und 7.&8. Stunde zeichnen, was mich immer sehr entspannt. Außerdem habe ich seit meinem Knie-Unfall das 1.Mal wieder mit geturnt und obwohl ich mich gefürchtet habe, habe ich das gut geschafft.:) Als ich nach Hause gekommen bin, habe ich aber gehört, dass mein Bruder wieder Medikamente für Seratonin Aufbau nehmen muss damit es nicht wieder schlimmer wird. :(. Hoffentlich helfen sie ihm, obwohl es mich traurig macht, dass er sie braucht.

Nun nochmal wegen den langen Zeiträumen zwischen deinen Nachrichten und meinen Antworten. Ich habe oft länger Schule und es ist mir oft nicht möglich, jeden Tag hier vorbeizuschauen und wenn du schriebst "ich möchte mich gerne morgen melden", kann es sein, dass ich die Nachricht zu spät lese! Tut mir leid! Aber trotzdem danke für alles!
Darkangel LUNA ( 54.90 )
Abgeschickt vor 10 Tagen
Habe mich mal wieder vertippt: du bist 14 und nicht 11! Aua!
Darkangel LUNA ( 54.90 )
Abgeschickt vor 10 Tagen
Liebe Dorothea,

hattest du einen guten Start in den Tag? War dir heute ein einigermaßen stressfreier Schulbesuch möglich?

Es ist mit Sicherheit nicht einfach für dich einen einigermaßen "normalen" Tageslauf zu haben, wo du gedanklich immer bei deiner Familie und vor allem bei deinem Bruder bist.

Es ist eine enorme Belastung für ein 11-ähriges Mädchen immer für die Angehörigen stark sein zu wollen und leider zu oft auch stark sein zu müssen.
Dass du dabei manchesmal verzweifelt bist, müsste ansich jeder verstehen und nachvollziehen können, sind wir doch alle bereits in Situationen gewesen, die uns alle Kraft abverlangten.

Umso betroffener macht es mich zu sehen, dass Menschen in ihrem Leiden nicht gesehen und gehört werden wollen und manchmal nicht werden können.
Manchesmal sind wir (und da schließe ich mich nicht aus) einfach davon überfordert.

Erschreckend ist, dass wir viel zu wenig miteinander reden und uns unsere Gedanken nicht ehrlich erzählen.
Allein das Sprechen miteinander kann schon soviel Hilfe sein.

Diese Hilfe möchte ich gerne geben. Auch dir. Mit einem offenen Ohr.
Also raus damit, wenn es bei dir "drückt und kneift"! Gerne jedoch auch, wenn du von für dich schönen Erlebnissen erzählen willst.

😙 Grüße von LUNA.
Darkangel LUNA ( 53.93 )
Abgeschickt vor 11 Tagen
Liebe Dorothea,

Wenn es für dich in Ordnung ist, würde ich mich gerne morgen bei dir melden.
Ich hatte dir am Nachmittag zugesagt, abends noch einmal ein paar Worten an dich zu richten.

Selbstverständlich gilt meine Aussage bzgl. eines von mir gegebenen Wortes!

Nach einem mehr als erschöpfenden Tag und einer nicht so angenehm zu nennenden Kommunikation, die du auf deinem Display oder PC-Schirm sehen wirst, würde es mich freuen, wenn du Verständnis haben könntest 😊

Hast du allerdings etwas auf dem Herzen, was eine Stellungnahme erst morgen aushalten kann: her damit!!
Mit Sicherheit werde ich noch mal auf diese Seite sehen, bevor der "Lockruf des Kopfkissens" nicht mehr wirklich zu überhören sein wird 😉 💤

Einen ruhigen Abend, einen vor allem "fmilienstress-freien" Start in den Samstag wünscht dir mit einem 💜-lichen Gruß, LUNA.
Darkangel LUNA ( 53.93 )
Abgeschickt vor 11 Tagen
Johanna,

Es hat niemand von dir "Rechtfertigung" erwartet geschweige denn verlangt. Auch habe ich mit keinem Wort gesagt, dass du mich "von irgendetwas überzeugen" sollst oder gar musst.

Du äußerst, dass du in "keiner Hinsicht etwas zu befürchten" hättest. Das lasse zur Abwechslung mal ich so stehen.

Es drängt sich dennoch die Frage deiner Erwähnung auf...

Genauso wie dein Zurückrudern; Eingehen auf Coras "Lügen-Geschichte" (deine Betitelung) und auf das sehr junge Mädchen überhaupt.
Das löst mehr als Irritationen bei mir und mit Sicherheit auch anderen Lesern deiner bisherigen deutlichst formulierten Anti-Cora-Kommentare aus.

P.S.: Du glaubst, Cora und die hinter ihrem Verhalten stehenden Motive zu kennen (Ferndiagnosen sind grundsätzlich unseriös, was du mit deiner "Berufs"-Erfahrung wissen müsstest).
Warum dann auf einmal deine "Angebote" an das Kind?

Ich denke, dass du selbst ein ganz großes Problem hast.
(Wird dich nicht interessieren - muss es auch nicht!).
Es gibt in unserer Sprache einige zumeist gute Aussprüche. Zum Beispiel:
"Kehre zuerst vor deiner eigenen Tür, bevor du den Dreck vor den Türen anderer wegfegen willst."

Luna wünscht dir einen geruhsamen Abend mit angebrachter Selbst-Reflexion.
Johanna ( 15.69 )
Abgeschickt vor 11 Tagen
Luna, ich muss mich vor dir nicht rechtfertigen und dich auch nicht von irgendetwas überzeugen. Ich bleibe meinem Standpunkt treu, denn ich bin mir meiner Sache sicher. Cora weiß dies nun auch. Was sie mit diesen Informationen anfängt ist ihr überlassen. Ich habe in keiner Hinsicht etwas zu befürchten. Und wenn sie an ihrer Geschichte festhält, ist es sicherlich ratsam den Aufenthalt des jungen Mädchens zu bestimmen, um festzustellen, dass sie auch wirklich in Sicherheit ist. Schaden kann es auf keinem Fall.
Es ist übrigens neben der identische IP-Adresse noch mehr Schwachstellen in der Geschichte. Dies werde ich aber nicht weiter ausführen.

Cora, lassen wir das ganze dabei beruhen. Lass die Geschichte einfach im Sande verlaufen ohne sie weiter auszuführen. Wahrscheinlich bist du wirklich noch relativ jung. Es kann wirklich spannend sein, gewisse Dinge auszutesten. Und natürlich ist Aufmerksamkeit etwas Schönes, dennoch gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten sie zu erlangen. Und wenn du dich mal einsam fühlst (das ist bei jedem mal der Fall), dann habe ich noch einen Tipp für dich: www.7cups.com Schau dort mal vorbei. Dort kannst du ganz kostenfrei mit anderen Jugendlichen, die als sogenannte "Listener" (Zuhörer) fungieren, chatten und ihnen von deinen Problemen und Sorgen berichten. Viel ist auf Englisch, aber es gibt auch einige deutschsprachige Mitglieder auf der Seite. Alles Gute für dich.