My Soul, your Beats 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Kapitel - 7.055 Wörter - Erstellt von: AonoTsuki - Aktualisiert am: 2012-09-01 - Entwickelt am: - 2.867 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Der dritte Teil über zwei Mädchen und ihr Leben von der Akademie bis zu Shippuuden. Bitte nehmt die Bilder nicht so Ernst, denn die Mädchen waren ja neun und nicht so "ausgewachsen" wie es auf den Bildern aussah. Vielleicht habe ich am Ende etwas gepfuscht, denn ich habe mit diesem Teil um 1 Uhr Morgens angefangen und war gegen 4 fertig.

1
Kakashis SichtEin merkwürdiges Mädchen, aber vor was ist sie geflohen? Sie wirkte gehetzt und angespannt, aber keinesfalls verängstigt. Aber sie ka
Kakashis Sicht

Ein merkwürdiges Mädchen, aber vor was ist sie geflohen? Sie wirkte gehetzt und angespannt, aber keinesfalls verängstigt. Aber sie kam mir verdammt bekannt vor, und der Grund dafür lag direkt vor mir. Das war da Haus vom Riko-Clan in unserem Dorf. Es lebte nur eine Familie dieses Clans hier, da familiäre Bindungen nur in den engsten Kreis gehalten wurden. Ich kannte sie doch; Ihr Vater und ihre Mutter waren bei der Anbu: Keita und Sekine. Ihr Bruder Honoko war ein sehr talentierter Jonin der bald aufsteigen würde. Und auch Hikari, ein Chuunin hatte seinen Rang längst überschritten. Wieso hatte ich noch nicht von ihr gehört. Ich wusste, dass sie eine Tochter hatten, aber ihr unter diesen Umständen zu begegnen hatte ich nie erwartet. Ihre Familie war meines Wissens nach auf Missionen aufgeteilt, die sie aber schon beendet haben müssten: „Kakashi, ich hätte sie hier gar nicht erwartet. Wurden sie geschickt?“ sprach man mich von der Seite an. Das war Honoko, Jonin: „Nein, ich habe aber deine Schwester getroffen, doch sie wollte mir nicht mal ihren Namen verraten.“ – „Ihr Name ist Hisako. Sie hatte, glaub ich, Heute ihren ersten Akademietag. Die Mission meiner Eltern wurde verlängert, deshalb bin ich früher hier. Aber wo haben sie Hisako denn getroffen? Sie ist sehr zurückgezogen. Es wundert mich, dass Sie sich mit ihnen aufhält“ Ihre Eigenarten hatte ich schon kennen gelernt, aber vielleicht wusste ihr Bruder ja, was sie so aufgescheucht hatte: „Also, Honoko. Mit mir „aufhalten“ klingt ja fast wie eine Strafe, aber ich hätte trotzdem eine Frage: Hat Hisako irgendwelche Feinde oder etwas in der Richtung?“ – „Nein, sie hat Neider aber Feinde direkt nicht das ich wüsste, aber jetzt beantwortest du mir bitte meine Frage.“ Seine Frage. Anlügen würde mir nicht weiter helfen, also: „Sie ist anscheinend vor Etwas der Jemandem geflohen. Sie ist einen Hang hinunter gefallen und sie war vollkommen verkratzt und verletzt. Sie wollte mir weder ihren Namen, noch den Grund ihres Verhaltens nennen.“ – „Hisako ist verletzt!“ Honoko stürmte ins Haus, das hätte ich ihm doch am Anfang sagen müssen und nicht so nebenbei! „Hisako!“ schrie er nach ihr. Ich folgte ihm, während er eine Treppe hoch lief. Er preschte in ein Zimmer und blieb dann ruckartig stehen. Ich sah ins Zimmer und verharrte auch in meiner Bewegung. Es war nur eine schwarze, zerschlissene Jacke und einige Blutspritzer auf dem Boden. Auf dem Bett hatte sich eine kleine Blutlache gebildet und ein abgerollter Verband lag daneben. Ein geöffnetes Fenster stach mir auch ins Auge: „Hat sie das getan, was ich glaube, dass sie getan hat?“ Honoko wirkte wenig überrascht, was mich etwas verwirrte: „Du meinst sich selbst verbunden und dann aus dem Fenster geflohen?“ – „Genau“ Honoko nahm das wenig Ernst, weshalb ich einfach nachfragen musste: „Bist du nicht besorgt oder überrascht, dass deine kleine Schwester einfach verletzt in die Nacht läuft? Und wir sind im 1. Stock, kann sie überhaupt ihr Chakra kontrollieren?“ Honoko lächelte leicht, und ging ins Nebenzimmer und kam mit einem Lappen wieder zurück und machte sich daran, das Blut vom Boden zu wischen: „Wissen sie, Kakashi. Hisako wäre es egal ob ich mich sorgen würde oder nicht. Ihr sind die Gefühle von anderen Menschen nicht so wichtig, darum habe ich aufgehört mich in ihre Angelegenheiten einzumischen. Kakashi… ich…. Habe das Gefühl, dass Hisako mit ihren jungen Jahren schon in großen Schwierigkeiten steckt. Seit ca. 4 Jahren geht sie jedem aus dem Weg, der ihr mal nahe stand. Die kappt jede menschliche Bindung so schnell sie kann.“ Honoko lächelte immer noch leicht, aber man sah ihm seine Trauer und Verzweiflung an: „Kakashi, ich liebe meine Schwester, darum war und ist ihr Verhalten so schmerzlich für mich. Sie braucht schon lange keine Familie mehr, aber wir sind auf sie angewiesen. Sie zeigt uns, was aus Menschen werden kann. Ihre Abneigung gegen die Welt, wie sie auf Hisako wirkt, zeigt mir und meiner Familie, wie Leute eine, für manche perfekte Welt, sehen können. Hisako verschließt vor nichts die Augen, sie sieht mehr als gewöhnliche Leute. Sie sieht nicht den Menschen, sondern nur seinen Wert. Es hat sie wahrscheinlich abgestoßen, dass ein Mensch mit einem niedrigen Wert höher in der Gesellschaft liegt, als einer mit hohem Wert. Sie nennt es die Aura. Sie kennt die Probleme von Menschen, die sie nicht mal selbst kennen. Sie spürt ob jemand in Versuchung gerät oder stabil auf seiner Existenz basiert. Hisako würde alles dafür tun um Perfektion zu erreichen und sie würde vor nichts zurückschrecken. Perfektion und Konzentration, ihre Grundgesetze des Lebens.“ Honoko war mir noch nie so Ernst begegnet. Aber nebenbei beschäftigte mich immer noch, wo Hisako hin verschwunden ist. „Wie alt ist deine Schwester?“ – „Neun“ Ich war sprachlos, und ich wusste nicht mal warum. Sie war vielleicht etwas größer, aber doch nicht so viel, das es auch nur für ein höheres Jahr reichte. Aber wieso überraschte mich ihr Alter; wegen ihres Charakters, wegen der Verletzung, oder wegen ihres realistischen Weltbilds? Honoko bemerkte meinen Gesichtsausdruck und lächelte, dann machte er sich daran, die Bettdecke neu auf zu legen. Wie konnte man nach so einem Enormen Blutverlust noch stehen, ohne zu schwanken? In Honokos Augen war meine Sorge wohl unbegründet, aber ein kleines Mädchen, das verletzt und gejagt im Wald rum läuft. Ihr könnte doch sonst was passieren; die Wunde könnte erneut aufreißen oder Irgendwer belästigt sie: „Also, sollen wir sie einfach im Dunkeln umherstreifen lassen? Sie ist ein Kind, das kann doch nicht dein Ernst sein!“ – „Hisako ist für jeden, der ihren Charakter nicht kennt ein Schatten. Einfach geräuschlos und vorbereitet. Sie würde nichts so schnell überraschen, vertrau mir, oder besser: Vertrau ihr“ Man hörte eine Tür zu fallen und jemanden Sprechen: „Honoko, bist du schon zurück, dass Licht ist an“- „Ja, hallo Hikari. Kakashi ist auch da.“ Hikari, der Chuunin kam hoch: „Hallo Kakashi, was führt sie den in unser Heim?“- „Deine Schwester“ Wieso machte sich um sie keiner Sorgen? „Sie ist wieder draußen, oder Honoko?“ – „Ja“ War das etwa alltäglich? Was mich anging so hielt mich nichts mehr hier, also Verschwand ich. Ich war nun in der Innenstadt. Ich konnte nichts tun als nach zu denken, war aber doch kurze Zeit später wieder in mein Buch vertieft
article
1346083355
My Soul, your Beats 3
My Soul, your Beats 3
Der dritte Teil über zwei Mädchen und ihr Leben von der Akademie bis zu Shippuuden. Bitte nehmt die Bilder nicht so Ernst, denn die Mädchen waren ja neun und nicht so "ausgewachsen" wie es auf den Bildern aussah. Vielleicht habe ich am Ende ...
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1346083355/My-Soul-your-Beats-3
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1346083355_1.jpg
2012-08-27
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

RobinNo2 ( 20030 )
Abgeschickt vor 904 Tagen
Bitte schreib gaaaaaanz schnell weiter !
RobinNo2 ( 06919 )
Abgeschickt vor 913 Tagen
Ich liebe diese Geschichte jetzt schon !!!!!
Payhton ( 66031 )
Abgeschickt vor 1023 Tagen
ich fands aufjedenfall spannend
und ich mag die geschichte und möchte gern wissen
wie es weiter geht
schreib bitte weiter