Partnerwahl 15

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 456 Wörter - Erstellt von: Caroneier - Aktualisiert am: 2012-08-15 - Entwickelt am: - 1.246 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Teil 15.

    1
    „Sag mal, musstest du dich wirklich mit Malfoy anfreunden?“
    John riss mich aus meinen Gedanken und ich seufzte.
    „Ja ich weiß, es nervt dich, dass ich dieses Thema immer wieder anschneide, aber-„
    „Nicht immer wieder, andauernd, John. Und du hast recht, es geht mir wirklich gehörig auf die Nerven.“
    Konnte damit denn nicht endlich mal Schluss sein!
    „Ich mag ihn halt, okay?“
    John schien über diese Worte nachzudenken und wir gingen schweigend zum Geschichtsklassenzimmer.
    „Dann muss ich mich damit wohl abfinden.“, meinte er dann und ich nickte dankbar.
    Johns Gesichtsausdruck war noch immer eher finster und ich ließ mich auf meinen Platz fallen und ignorierte ihn einfach für den Rest der Stunde.

    Schließlich war dieser Schultag auf vorüber, keinesfalls aber der Nachmittag, der bestimmt nicht angenehm werden würde.
    Ich musste mich mit Ron wegen dieses dämlichen Tranks treffen.
    Eine Nachhilfestunde mit Draco wäre mir jetzt wesentlich liebe gewesen.
    Aber da musste ich jetzt wohl durch.

    Und es kam genau, wie ich es erwartet hatte, Ron enttäuschte mich in keinster Weise.
    Er kam erst einmal fünfzehn Minuten zu spät, dann warf er die falschen Zutaten in den Kessel und gerade als ich es wieder hingebogen hatte, fragt mich nicht wie, ich wusste es selbst nicht genau, ließ er seinen Keks in das Gebräu fallen.
    Glücklicherweise schien das keinerlei Auswirkungen auf den Trank zu haben und so konnte ich meine Hände von seiner Kehle wieder lösen.
    Rein gedanklich versteht sich.
    „Pass doch auf, verdammt!“, schimpfte ich und Ron zog schon einmal den Kopf ein.
    Am Ende der Stunde war der Trank Gott sei Dank immer noch in Ordnung.
    Hätte er heute ein bisschen mitgeholfen, dann hätten wir ihn im Unterricht fertig bekommen und ich hätte mich nicht jetzt auch noch damit beschäftigen müssen, obwohl wir ja eigentlich den Aufsatz schreiben sollten.
    Der musste nämlich ebenfalls bis Freitag fertig sein.
    Doch das schien eine Sache der Unmöglichkeit zu sein.

    Nach dieser anstrengenden Stunde mit Ron ging ich wieder in meinen Gemeinschaftsraum um dort meine Hausaufgaben zu machen.
    Ich setzte mich mit John und diesem Paul an einen Tisch und erzählte ihnen von Rons Talent.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.