Springe zu den Kommentaren

Partnerwahl 16

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.621 Wörter - Erstellt von: Caroneier - Aktualisiert am: 2012-08-15 - Entwickelt am: - 1.572 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Nummer 16.

    1
    Die beiden lachten schadenfroh und ich warf ihnen beleidigte Blicke zu.
    „Dich hat es ja auch nicht besser getroffen“, meinte ich und John nickte.
    „Wen hast du überhaupt?“, meinte ich dann an Paul gewandt.
    „Das Gegenstück.“
    Oh, Crabbe. Da war man ja mit Goyle noch besser dran.
    „Seht ihr. Da hab ich es mit Ron ja noch relativ gut getroffen.“
    „Wie mans nimmt“, meinte Paul und John zuckte mit den Schultern.
    Schließlich war ich mit meinen Sachen fertig und wir machten uns auf den Weg zum Raum der Wünsche, wo heute wieder einmal ein DA-Treffen stattfinden würde.
    Unterwegs trafen wir auch Draco, was John natürlich missfiel.
    Auch Draco war nicht froh über seine Anwesenheit und die beiden tauschten kühle Blicke.
    „Hey, Catherine. Wo gehst du denn hin? Ich dachte, vielleicht könnten wir ja den Rest des Abends miteinander verbringen?“
    „Äh, wieso geht ihr nicht schoneimal vor, John?“
    John murmelte irgendetwas, was ich nicht verstehen konnte und zog dann, nachdem er Draco noch einmal seine finstersten Blicke zugeworfen hatte, mit Paul von Dannen.
    „Ich hab dir doch gesagt, dass ich heute keine Zeit habe“, meinte ich und Draco nahm mich in die Arme.
    „Hey, wenn uns jemand sieht“, zischte ich, doch mein Freund grinste breit und zog mich nur noch näher an sich heran.
    „Das macht es doch gerade so spannend“, meinte er und küsste mich.
    Ich vergewisserte mich, dass niemand hier war und erwiderte dann seinen Kuss.
    „Also, was ist jetzt?“
    Draco sah mich erwartungsvoll an und ich seufzte.
    „Na ja, ich hab dir doch schon gestern gesagt, dass ich keine Zeit hab.“
    „Was machst du denn schönes?“
    Ob ich ihm von der DA-Sache erzählen sollte?
    Ich vertraute ihm eigentlich voll und ganz, aber ich beschloss trotzdem das erst einmal zu verschieben.
    „Ich habe mich schon mit John und Paul verabredet.“
    „Und, wo wollt ihr hin?“
    „In die Bibliothek“, meinte ich nach kurzem Überlegen.
    Man, war der neugierig.
    „Hm, da war ich heut schon oft genug. Pince denkt ich hätte Bücher falsch zurückgestellt.“
    „Du auch?“
    Ich lachte und Draco gab mir einen Kuss auf die Wange.
    „Na ja, dann sehen wir uns morgen. Bis dann.“
    „Bis dann.“

    „Wo warst du denn so lange?“
    John sah mich verärgert an und ich warf Harry, der für einen kurzen Moment aufgehört hatte zu reden, entschuldigende Blicke zu.
    Er nickte und fuhr fort.
    „Tut mir leid, ich musste noch was mit Draco bereden.“
    „Ach ja und was?“
    John sah mich kritisch an und ich seufzte.
    „Was unter Freunden. Du musst nicht alles wissen“; meinte ich dann gereizt und er zog die Augenbrauen hoch.
    „Gut.“, meinte er dann nur und wandte sich wieder Harry zu.
    Ich hörte Harry kaum zu und war in Gedanken weit weg bei Draco.
    Plötzlich bemerkte ich, wie mich jeder anstarrte und ich blickte verwirrt um mich.
    „Ja, ich bin hier. Was ist los?“
    John warf mir ein paar besorgte Blicke zu und Harry seufzte genervt.
    „Also, ich brauche jemanden, der noch einmal kurz erklärt, wie man den Schockzauber richtig anwendet.“
    Okay, und wieso sollte ich das sein?
    „Ja und was hab jetzt ich damit zu tun?“
    Ein paar Leute lachten und Harry atmete tief durch.
    Er war heute wohl ein wenig gereizt.
    Ich sah zu Sarah, die finster vor sich hinstarrte.
    Die beiden mussten sich wohl gestritten haben.
    „Du sollst das tun!“, meinte Harry zu mir und klang dabei alles andere als freundlich.
    „Ja aber-“
    „Nichts aber! Du kommst jetzt hier vor und erklärst das!“
    Ich sah ihn entgeistert an, er war doch sonst nicht so.
    Obwohl, ich hatte ihn wohl noch nie sauer erlebt.
    „Bitte!“, fügte er dann noch forsch hinzu.
    Ich beschloss ihm den Gefallen zu tun, ich mein er hatte ja schon genug Probleme.
    Also schritt ich nach vorne und erklärte noch einmal den Schockzauber inklusive einer Demonstration des Zaubers.
    Harry sah jetzt schon ein weniger entspannter aus und ich gesellte mich wieder zu John.
    „Danke“, meinte Harry und nahm wieder seinen Platz ein.
    „Also, dann ist das ja jetzt geklärt. Gut, dann fangen wir heute mit dem Patronus an.“
    „Was ist das denn?“
    Theresa warf verwirrte Blicke in die Runde und Harry sah aus, als würde er gleich explodieren.
    Das schien Hermine auch bemerken, denn sie trat vor und erklärte ausführlich, was ein Patronus war.
    Wie es im Buche stand, Wort für Wort.
    Als sie fertig war, blieben immer noch ein paar ratlose Gesichter zurück, doch schließlich hatte sogar Ginny bemerkt, dass Harry heute ziemlich gereizt war, und so traute sich niemand erneut eine Frage an ihn zu richten.
    Harry schien das ungemein zu beruhigen und er wies uns einen Tick freundlicher als vorhin an uns Partner zu suchen.
    Ich ging zu Sarah, da ich John nicht noch mehr Fragen über Draco beantworten wollte und außerdem wollte ich sie noch fragen, was denn zwischen ihr und ihrem Freund war.
    „Hey, hast du schon einen Partner?“, fragte ich meine beste Freundin und lächelte sie dabei freundlich an.
    „Nein“, war ihre kurze Antwort und wir stellten uns gegenüber voneinander auf.
    „Willst du anfangen?“
    „Ist mir gleich.“
    Gut, dann fange eben ich an, dachte ich mir.
    „Expecto Patronum!“
    Ich hatte nicht erwartet, dass es gleich beim ersten Mal klappte, aber das tat es.
    Aus meinem Zauberstab kam ein weißer Puma und ich blickte ihn erstaunt aber auch stolz an.
    „Gut gemacht“; meinte Harry im Vorbeigehen und er tauschte mit Sarah eisige Blicke.
    „Was ist los?“, meinte ich deshalb, doch sie winkte ab.
    „Komm schon“, drängte ich und schließlich gab sie sich mit einem Seufzen geschlagen.
    „Na ja, Harry und ich haben uns gestritten. Er… er ist einfach so stur, verstehst du?“
    Ich nickte und sie fuhr fort:
    „Ich mein, ich weiß ja, dass er zurzeit seine Sorgen hat, aber manchmal geht mir das halt einfach auf die Nerven.“
    „Aber du weißt doch, Umbridge und Dumbledore ist auch noch weg…“
    Verstand sie denn nicht, wie sich Harry im Moment fühlen musste!
    „Das versteh ich ja. Aber er redet ja nicht mit mir. Und dann ist da auch noch diese dämliche Ginny…“
    Ich zog eine Augenbraue nach oben und musterte meine Freundin kritisch.
    Die glaubte doch nicht wirklich, dass Rons Schwester eine Konkurrenz war?
    „Du brauchst mich gar nicht so anzuschauen. Du starrst Pansy auch immer an, als würdest du dich gleich auf sie stürzen.“
    Wie meinte sie das denn jetzt? Ich hatte ihr doch nichts von Draco und mir erzählt.
    „Ich verstehe nicht..:“, setzte ich an, doch Sarah warf mir nur düstere Blicke zu.
    „Hey, ich bin doch nicht blind. Außerdem, wie lange kenn ich dich jetzt schon? Ich weiß schon lange, dass du was mit Malfoy am Laufen hast.“
    „Sch!“
    Das musste ja nicht gleich jeder wissen!
    „Keine Sorge, ich sag es schon niemanden. Aber wieso hast du mir nichts davon erzählt?“
    Sarah sah mich vorwurfsvoll an und ich überlegte, was ich jetzt am besten sagte.
    „Na ja, ich wusste nicht so recht, wie ich es dir beibringen soll, ich mein-“
    „Kein Problem, ich versteh schon. Ich mein, wenn ich mit Malfoy zusammen wär, würde ich es auch nicht an die große Glocke hängen.“
    Ich warf meiner Freundin finstere Blicke zu und die grinste nur zurück.
    Anscheinend war sie jetzt schon wieder ein Stück besser gelaunt.
    Im Gegensatz zu Harry, der gerade Theresa fertig machte, da sie wieder einmal nicht mal den Spruch richtig hinbekam.
    „Harry, lass doch-“, mischte sich jetzt Ginny ein.
    „Halt du dich da raus“, fuhr Harry diese an und ich konnte aus meinem Augenwinkel sehen, wie Sarahs Grinsen breiter wurde.
    Ich verstand immer noch nicht, was sie denn mit Ginny wollte.
    Das fragte ich sie dann auch gleich.
    „Na ja, ihr schüttet er anscheinend sein Herz aus, wie sie mir vorhin unter die Nase gerieben hat. Diese dämliche Schnepfe…“
    Es folgten ein paar weitere unschöne Worte und ich hörte geduldig zu.
    Als sie dann endlich fertig war atmete sie erleichtert aus und ich grinste sie an.
    „Besser?“
    „Viel besser. Gut, dann lass mich mal diesen Patronus versuchen. Expecto Patronum!“
    Auch bei ihr klappte es auf Anhieb und ein Braunbär hüpfte aus ihrem Zauberstab und dann durch den Raum.
    Er verscheuchte Theresas Faultier und auch Ginnys Pferd wurde von ihm vertrieben.
    Sarah lächelte zufrieden und ich bemerkte wie auch Harry ein kleines Grinsen über die Mundwinkel huschte.
    Na dann konnte er ja nicht mehr so sauer sein und die beiden würden sich später bestimmt wieder vertragen.

Kommentare (7)

autorenew

Abby Sciuto (09748)
vor 604 Tagen
Warte mal, wenn Parvati ihr Mitschüler ist. Pavsti Patil ist doch in Rawenclaw. Also ist Catherine jetz in Rawenclaw, Slytherin oder Gryffendor? Diese Geschichte ist nichts für mich, ich höre jetzt auf zu lesen, ich sehe da nicht durch!
Abby Sciuto (09748)
vor 604 Tagen
Jaja, ich weiß jetz das die doch in Slytherin ist, die Catherine. Und bei Teil 9 hab ich mich weggeschmissen vor Lachen als die blöde Wahrsagen-Lehrerin es nicht auf die Reihe gekriegt hat die Punkte richtig zu verteieln. Aber diesmal ist mir etwas aufgefallen das (hoffentlich) auch stimmt. Denn Theresa ist ja, wenn ich es richtig verstanden habe, in Hufflepuff aber wenn die Slytherins mit den Gryffendores Unterricht haben, kann ja nicht auch noch Theresa aus Hufflepuff dabei sein (siehe Hagrid's Unterricht in Partnerwahl 8)
Abby Sciuto (09748)
vor 607 Tagen
Bei Partnerwahl 3, sind Draco und Blaise in Slytherin (wie auch in echt) und Ron in Gryffendor (auch echt) aber Catherine is ja in Rawenclaw, wie ist es dann möglich, dass alle zusammen im Gewächshaus Unterricht haben?
Selly (61311)
vor 1019 Tagen
Cool ich hab alle 23 gelesen und
Bitte schreib weiter des is so cool :))
bastia1222 (56252)
vor 1283 Tagen
Ist er in chathrin verliebt?
bastia1222 (56252)
vor 1283 Tagen
Finde ich auch und was ist mit blaise los?
Hogwarts_lady (18781)
vor 1355 Tagen
naja ein bisschen SEHR....kurz