Springe zu den Kommentaren

Tage wie diese

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 542 Wörter - Erstellt von: Potterprodg - Aktualisiert am: 2012-08-15 - Entwickelt am: - 3.324 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine komplett neue Fanfiction....mal was anderes!

    1
    Ich ging in den Raum der Wünsche, um mich von den Strapazen des Tages zu erholen und einen Moment für mich allein zu sein. Robert der Idiot hatte mich doch tatsächlich betrogen und wagte es dann noch, mich zu bitten ihm zu verzeihen. Dann war auch noch Emily gekommen und statt mich zu trösten, hat sie mich nur entschuldigend angelächelt und gemeint, sie müsse zu ihrem Date mit James. Liz Bruder war anscheinend wichtiger als ich. Mit Liz selbst wollte ich grad auch nicht reden, immerhin ist sie frisch verliebt. Ich fuhr mit meiner Hand über mein Gesicht. Das durfte doch alles nicht wahr sein. Ich ließ mich auf einem Stuhl nieder und spürte etwas Hartes auf der Sitzfläche. Ich stand noch einmal auf und erblickte ein Buch, das plötzlich erschienen war. Es hatte einen alten ledrigen Einband und in verschnörkelter Schrift konnte man einen Namen lesen: Brenda Jones. Neugierig wie ich nun einmal war, öffnete ich das Buch und der Geruch alter Seiten Pergament kam mir entgegen. Auf der ersten Seite stand mit Feder geschrieben: Immer dein, meine Geschichte. Ich schlug das Buch in der Mitte auf und fing an zu lesen. „…Brenda, hör mir doch zu. Ich bin nicht der Mensch der große Gefühle so zeigen kann, aber ich liebe dich und das weiß ich. Ich habe das doch alles nur für dich getan! Glaub mir doch!“ Konnte ich ihm noch vertrauen? Nein, es war einfach zu viel passiert. Was war nur in ihn gefahren? „Tom, es tut mir leid, aber es ist zu viel passiert. Ich kann dich nicht verstehen und ich will dich nicht verstehen. Wie konntest du nur so etwas tun?“ „Versteh doch Brenda, ich habe das alles nur für dich getan!“, seine Stimme wurde lauter, kaum mehr ein flüstern, wie er es sonst zu tun gepflegte. „Tom, es ist zu spät. Es ist aus zwischen uns, du bist zu weit gegangen!“, ich senkte den Kopf. Es brach mir das Herz.“ Ich sah in seine traurigen Augen und…..“ „July?“, hörte ich eine Stimme. Ich schlug das Buch zu und versteckte es eilig unter meinem Umhang. „Geht’s dir gut?“, kam es von Liz, die nun vor mir stand. „Ja…naja!“, antwortete ich zögerlich. „Was ist denn los? Ich hab eben deine Geschwister getroffen und die meinen, du bist ziemlich fertig. Hat es was mit Robert zu tun?“. Ich nickte und erzählte ihr die ganze Geschichte. „Dieses Schwein, wenn ich den in die Finger bekomme!“, rief sie wütend. Ich lächelte dankbar. „der ist es nicht wert, das habe ich jetzt auch endlich kapiert!“, meinte ich und sie umarmte mich. „Komm July, es gibt jetzt essen. Wenn wir Glück haben, hat Hugo noch was übrig gelassen!“ Wir machten uns also auf den Weg zum Speisesaal.

Kommentare (5)

autorenew

Isabella Malfoy ( von: Isabella Malfoy)
vor 236 Tagen
Bitte schreib weiter,das kann doch nicht das ende sein 😲 bitte bitte bitte schreib weiter!Ich liebe die Story 💕
mika (09148)
vor 601 Tagen
Bitte bitte weiterschreiben! Oder ist die Geschichte jetzt vorbei? Hoffentlich nicht! Ich würde mich echt UNENDLICH freuen wenns weitergehen würde💜
mika
Keks (62247)
vor 782 Tagen
Ich muss weiter lesen ich will wissen ob Tom Riddle gemeint ist. Übrigens hast du richtig gute Idenn. *schleim*
Gwendolyn.R (63688)
vor 797 Tagen
Ich fand die Geschichte echt toll.Auch die anderen Teile waren echt gut.Würde mich freuen noch zu erfahren wie es weiter ging
secret (77159)
vor 1191 Tagen
Voll coole Story. Geht die nicht weiter?