Freundschaft die nie Freundschaft war 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.175 Wörter - Erstellt von: Silence..Kuroai - Aktualisiert am: 2012-08-01 - Entwickelt am: - 4.321 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Das ende vom Lied war das ich Sasuke auch noch half zu fliehen..aber..warum fühlte es sich dann nicht wie ein Fehler an?

1
Naruto: Das war zu viel Sasuke!Sasuke: Und? das interessiert mich nicht.Sakura: Sie hat geweint Sasuke, ich fand das auch ein bisschen zu hart. Sie mu
Naruto: Das war zu viel Sasuke!
Sasuke: Und? das interessiert mich nicht.
Sakura: Sie hat geweint Sasuke, ich fand das auch ein bisschen zu hart. Sie musste eh genug durchmachen, du müsstest sie doch verstehen.
Sasuke: Nein, ich verstehe sie nicht! Nach allem was passiert ist, kann ich ihr einfach nicht vertrauen. Sie ist eine Verräterin. Sie hat nicht mal geweint weil ich das an den Kopf warf sondern wegen einem Nukenin der bald sterben wird.
Sakura: Was ist in eurer Vergangenheit passiert?
Naruto: Das ist egal! Und du! Wie kannst du es wagen sie so hinzustellen, du hast sie vertrieben weil du in deinem Hass auf ihn ertrunken bist, sie liebt euch beide! Sie hat ganz alleine nur wegen dir geweint! Nur wegen dir! Ich musste sie im Wald bis in die Nacht trösten da sie glaubt dass du sie hasst. Sie ist zusammengebrochen..!
stille.
Sakura: Echt wahr?
Naruto: jedes Mal wenn sie Sasuke sieht dann. Kämpft sie mit sich selbst nicht zu weinen. Sie fühlt sich so alleine ohne Familie. Nicht mal Hinata und ich können ihr mehr helfen..
Das reicht. Ich ging um die Ecke und schaute die drei emotionslos an.
Sakura hatte schon beinahe Tränen in den Augen, Naruto war verärgert und Sasuke. War verwirrt und desinteressiert. Ich setzte mich stumm hin und starrte auf den Boden. Eine eisige Stille brach aus bis Naruto mich fragte ob mit mir alles in Ordnung sei. Ich antwortete nicht. Ich sah ihn bloß traurig an. Er verstand das ich eben mitgehört hatte und flüsterte "Entschuldigung." ich starrte wieder auf dem Boden und schlug die Arme um die Knie. Bis Kurenai kam." Was? Hat euch denn niemand gesagt dass die Mission ausfällt da Kakashi im Krankenhaus ist?" wir schüttelten den Kopf. Sakura klang besorgt "was ist denn passiert?" -"Er hat gegen Nukenins gekämpft die im Dorf etwas suchten."Ich schaute auf. Itachi? Und suchte er vielleicht sogar nach mir?...Ich sprang auf und flüsterte mit erstickter Stimme "wer?" Kurenai schüttelte den Kopf "Das darf ich euch nicht sagen." Ich nickte und sackte einen Moment leicht zusammen doch dann stand ich wieder gerade. "Sind sie noch hier?" -"Darüber darf ich euch auch nichts sagen.außerdem..weiß ich nicht mehr..ich glaube nicht." wir nickten und ich rannte davon. Richtung Krankenhaus. Kakashi konnte mir bestimmt mehr sagen. Doch schon sehr bald sah ich Sasuke auf den Gängen der mich kalt ansah. "was machst du hier?" fragte er mich abweisend. Ich antwortete gequälter als ich wollte "Das gleiche wie du..Ich besuche Kakashi." Also gingen wir in das Zimmer und sahen unseren Sensei im Bett und viele Jonin Drumherum. Wir wollten erfahren was hier vor sich ginge doch niemand sagte etwas. Bis jemand in den Raum platzte " Stimmt es wirklich! Ist der Itachi wieder zurück? Will er wirklich Naruto!"Unsere Augen rissen sich geschockt auf. Im nächsten Moment schlug mich Sasuke gegen die Wand und rannte aus dem Zimmer. Ich spuckte Blut. "Yuki! Ist alles in Ordnung?" doch hier war nicht mehr Yuki. Sasuke wollte nicht das ich ihn wieder sehe. er vertraute mir nicht. Ich grinste finster und erhob mich mit pechschwarzen Augen die keinerlei Augenweiß zeigten."Geht mir aus dem Weg." flüsterte ich blutbefleckt und angriffslustig. Ich wusste wo Naruto war, er hatte es mir verraten wohin die Reise ging. Ich rannte zum Hotel in der anderen Stadt und fragte an der Rezeption welches Zimmer sie genommen hatten. Doch das war nicht mehr nötig. Ich hörte ein wütendes schreien von Sasuke und rannte in diese Richtung. Ich ging um die Ecke und zeigte keine Gefühlsregung. Ich war schnell an der Seite von Naruto und kontrollierte ihn so dass er genauso schnell wieder sicheren Abstand nehmen konnte wie ich. Danach sah ich nur noch wie Itachi meinen Bruder verletze und mich ansah. Er grinste gemein und musterte mich. Ich stellte mich beschützend vor Naruto."Hallo Schwester. Lange nicht gesehen. Meine Yuki." trotz dem traurigen Klang als er meinen Namen nannte erwiderte ich nichts und knurrte bloß. Ich bückte mich leicht wie ein Tier da mich das Kekkei Genkai in die Knie zwang sobald ich zulange davon Gebrauch nahm. Ich fletschte die Zähne als Itachi auf mich zukam."Aber Yuki. Willst du mir nicht Hallo sagen?" Sasuke griff ihn von hinten an doch ich schleuderte Sasuke gegen die Wand und stellte mich anschließend vor Naruto."Hallo Bruder." meinte ich kalt. Ich unterdrückte nun jegliches Gefühl."Gib mir Naruto." - "Du hast mir jeden genommen..ihn nicht." meinte ich leise gequält aber auch wütend und sorgenvoll um Sasuke und Naruto. "jeden? was ist mit Sasuke?"Ich wand gequält den Blick ab. Itachi wollte gerade Sasuke angreifen doch ich stellte mich schützend vor ihn und bekam den Schlag ab. "Verstehe..Sasuke..sagte ich nicht dass du auf sie aufpassen sollst?" Sasuke sah mich geschockt an wie ich mich blutspuckend gegen die Wand lehnte. Kisame wollte sich gerade Naruto schnappen da aktivierte sich mein Kekkei Genkai und ich stoppte ihn durch meine Blutkontrolle. Ich war erschöpft und musste einiges aufbieten für diese Kunst doch es war nicht unmöglich. Als Jiraya kam schien die Lage gerettet zu sein. Doch sie entkamen, Itachi mit den letzten Worten auf den Lippen-Noch nicht Yuki. bald.- und ich wusste genau was er meinte. Ich sank ins Schwarze. Nach einigen Tagen wurde ich auch wieder aus dem Krankenhaus entlassen und besuchte jeden Tag Sasuke mit Sakura und meist auch mit Naruto."Sagmal..Yuki..liebst du Sasuke?" fragte sie mich eine Tages.Ich nickte"Er ist mein Bruder." sie lächelte "Obwohl er so ist?" ich nickte "Ich werde immer auf ihn aufpassen..Er ist mit Itachi mein ein und alles." Sie nickte. Doch als Sasuke aufwachte sah man ihm die blanke Wut an. Ich wusste genau dass es ihn ärgerte das er Itachi nicht töten konnte. Er wollte unbedingt wissen wie stark er ist. Und so kämpften Naruto und er. Sakura versuchte es zu stoppen aber letztendlich war es Kakashi der die beiden aufhalten konnte. Einige Zeit später erfuhr ich durch Sakura das Sasuke das Dorf verlassen hatte um zu Orochimaru zu gehen. Das riss bei mir alles ein. Ich haute ab. Richtung Grenze und niemand sollte mich aufhalten können. Ich musste ihn abfangen und ihn wenigstens zur Rede stellen. Und wenn er das Dorf verlassen würde wegen diesem Nukenin..dann müsste ich ihn wenigstens helfen das er nicht so schwach bei ihm ankommt, wer weiß ob er nicht umgebracht wird. Nein. Besser wäre es wenn er zurückkommt.
Ich mischte mich in keinerlei Kämpfe ein da ich wusste das mich Sasuke eventuell auch angreifen würde und ich noch meine Kraft dafür bräuchte also ertrug ich es still Naruto so zu sehen auch wenn ich ihn am liebsten beschützt hätte. Als Sasuke ging hatte er kein Stirnband mehr. Ich stand nun vor ihn und sah ihn ausdruckslos an. Er ging an mir vorbei doch flüsterte leise "Sieh mich nicht mit diesen Augen an, das erträgt nicht einmal Itachi" Ich stand wieder vor ihm und bewegte ihn zum Stehen. "Auch wenn er den Clan tötete ist es die Sache nicht wert zu Orochimaru zu gehen" -"Was weißt du schon? Für mich ist es sehr viel Wert Kraft zu bekommen, egal woher, mein Entschluss steht fest." sah mich Sasuke kalt an, erzitterte danach aber heftig. In Ordnung, er war sich also so sicher dass das der richtige Weg sei.. "Komm her." meinte ich nur leise. Verwirrt schaute er mich an. "Warum sollte ich?" Ich lächelte"Wenn du schon zu Orochimaru gehst zeigst du ihm keine Schwächen..Ich heile dich komm her." Er setzte sich auf einen Stein und ich fing an zu heilen."Warum tust du das? Ich habe dir so viel Schlimmes getan. Ich habe dich immer alleine gelassen." flüsterte er niedergeschlagen. „Ich liebe dich." Er schaute mich berechnend an. Ich lächelte und heilte weiter."Itachi und du seit die wichtigsten zwei in meinem Leben..Ich liebe euch beide. Natürlich war es gemein was du mir gegenüber tatst aber ich habe es nie wirklich böse genommen. Ich habe nur ein lebenziel..und das muss ich schützen." -"Was ist dein Lebensziel?" Ich sah ihn traurig an "Einen gesunden Sasuke in Konoha friedlich neben einem anderen gesunden Itachi. Dafür bin ich Ninja geworden." Er sah mich traurig an." Du willst alles wie vorher haben?" -"Das habe ich nicht gesagt." Er lächelte "Du bist genauso schwer zu verstehen wie vor Jahren." Mir rann einen Träne die Wange hinunter." Sasuke? Ich.." weitere Tränen bahnten ihren Weg ins Freie. Ich heilte noch intensiver."Wenn du glaubst das es das richtige ist dann. Unterstütze ich dich..Das sagte ich doch schon mal oder?" er schüttelte den Kopf "Das sagtest du nie." ich nickte"Dann ist es nun überfällig."Als ich fertig war umarmte ich ihn weinend und flüsterte mit erstickter Stimme "Sharingan siegt über normales talent..also..irgendwann mal..wenn er schwach ist..bring ihn um." Sasuke sah mich emotionslos an und nickte. Ich lächelte " Ich habe eine Bitte.." -"Ja?" - "Verändere dich nicht allzu sehr..bitte.." Er sah mich leicht irritiert an."Willst du mich nicht aufhalten? Stattdessen sagst du diese Dinge zu mir."ich sah ihn wehmütig an. " Du bist ein Dickkopf, ich werde es nicht können..ich bin nur ein..Mädchen das nicht einmal deine richtige Schwester ist..wenn Naruto dein bester Freund es nicht mal geschafft hat..kann ich es nicht." Sasuke grinste leicht- So wenig Selbstvertrauen, dennoch stimme ich nicht zu..Auch wenn du einen ganz schön kranken Kopf hast der immer noch einen Mörder in der Familie akzeptiert..Bist du meine Schwester." ich umarmte ihn. Ich spürte schon den Schwindel da ich zu viel Chakra verbraucht hatte."hier." Ich gab ihn mein Armband das das Zeichen von dem Uchiha Clan zeigte. "Vergiss nicht was ich dir sagte. Die wahren Kräfte in die sind noch gar nicht erwacht Sasuke. Ich legte meine Hand auf seine Stirn und gab ihn mein letztes Chakra. Nun war er stark genug für die Reise. Danach gab ich ihn meine Dose Nahrungspillen und sah ihn ein allerletztes Mal an. "Danke Sasuke." Er schien wieder verwirrt" Danke dafür das du wieder mit mir sprichst. Du weißt nicht wie glücklich mich das gemacht hat." erklärte ich und so machte er sich mit einem stillen Lächeln auf dem Weg doch drehte er sich ein letztes Mal um"Danke Yuki. Ich vergesse dich nicht." Ich fiel in die Schwärze.

Sasukes Sicht.
Ich ging zu ihr herüber und legte sie ein stückweiter weg neben Naruto. Sie hatte ein verweintes Gesicht. Ich lächelte "Ich vergesse dich nie. Ich gab ihr einen Kuss auf die Stirn und ging. Dieses Mädchen. Es verstand mehr als alle anderen und auch wenn sie es verabscheute Itachi etwas zu tun..half sie mir.
article
1343060194
Freundschaft die nie Freundschaft war 4
Freundschaft die nie Freundschaft war 4
Das ende vom Lied war das ich Sasuke auch noch half zu fliehen..aber..warum fühlte es sich dann nicht wie ein Fehler an?
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1343060194/Freundschaft-die-nie-Freundschaft-war-4
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1343060194_1.jpg
2012-07-23
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.