Fühlst du dich wohl in deiner Haut 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.082 Wörter - Erstellt von: Potterprodg - Aktualisiert am: 2012-07-15 - Entwickelt am: - 1.443 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Mein Profil: http://www.testedich.de/profil/showprofil.php


Kommentare sind wie immer gern willkommen!


Neue Freunde ebenfalls!

    1
    Eine haarsträubende Angelegenheit


    Ich hatte gerade zusammen mit Harry und James gefrühstückt und machte mich nun auf den Weg ins Bad.
    Sarah hatte ein eigenes, worauf mich Harry vor ein paar Minuten aufmerksam gemacht hatte.
    Ich betrat den kleinen Raum und sah mich unwillkürlich um.
    Es gab eine Anrichte, die sich über die gesamte rechte Wand erstreckte.
    Darauf befanden sich Pflegeprodukte aller Art.
    Die Schminke und die Zahnbürste nahmen noch am wenigsten Platz ein. Mindestens die halbe Ablage war voll mit Haarstylingprodukten von allen Marken und Arten. Die benutzte sie doch nicht etwa alle, oder? Ich erinnerte mich daran, dass sie mir irgendwas zugesteckt hatte, während sich Draco wieder mal mit Harry angelegt hatte.
    Ich nahm den Zettel aus meiner Tasche und entfaltete ihn. Ich las ihn aufmerksam durch:

























































    Wann hatte sie den denn geschrieben? Sie hatte wohl im Gegensatz zu mir einen kühlen Kopf bewahrt und war nicht so hektisch und panisch geworden. Ich hatte ja erst Draco gebraucht, um mich wieder einigermaßen einzukriegen.
    Ich befolgte die Anweisungen. Ich wusch mir die Haare, nahm den Schaumfestiger und föhnte sie anschließend.
    Ich kämmte mir „meine“ Haare durch und sah meinem Spiegelbild entgegen.
    Irgendwie sah ich nicht aus wie sonst. Und damit meinte ich nicht mal den falschen Körper, sondern irgendwie waren meine Haare noch so platt wie vorher.
    Irgendwas musste ich falsch gemacht haben.
    Blöderweise war ich sowieso schon spät dran und musste James auch noch in den Hort bringen.
    Da half wohl nichts. Ich band mir meine Haare zusammen, legte noch kurz ein bisschen Eyeliner und Wimperntusche auf verließ dann das Bad.
    „Was ist denn mit deinen Haaren passiert?“, fragte Harry mich verwundert.
    „Die sehen doch sonst nicht so…äh…wie soll ich sagen…gedrückt aus!“, fügte er erklärend hinzu.
    Das war genau das, was ich jetzt in dieser Situation hören wollte.
    Ich war eh schon genervt genug, da meine Haare ja nicht so wollten, wie ich das wollte und dann durfte ich mir auch noch dämliche Kommentare anhören.
    „Dankeschön, sehr aufmerksam von dir!“, fuhr ich ihn an und er lächelte freundlich zurück.
    „Ach, das wird schon. Morgen hast du ja einen neuen Versuch, da klappt’s dann schon!“, meinte er aufmunternd.
    Na toll, morgen noch mal das gleiche Procedere.
    Ich nahm James bei der Hand und verließ mit ihm die Wohnung.










    Ich stand neben Draco in dem riesen Bad, das ich mir mit ich teilen muss.
    Warum hatten die beiden denn überhaupt ein gemeinsames Bad, die hatten in ihrer Villa so viele Zimmer, warum sprangen da denn bitte keine getrennten Badezimmer raus?
    Naja, normal war das ja nicht meine Sache, aber immerhin lebte ich jetzt mindestens eine Woche mit ihm zusammen und wir mussten uns nun mal zur selben Zeit ins Bad, um uns fertig zu machen.
    Es reichte ja schon, dass ich mir mit ihm ein Bett teilen musste, da wollte ich doch wenigstens das Bad für mich haben.
    Draco störte meine Anwesenheit anscheinend überhaupt nicht. Er hatte, natürlich bevor ich ins Bad gekommen war, geduscht und stand nun nur im Handtuch bekleidet neben mir.
    Was mir ein bisschen unangenehm war, war ihm allem Anschein nach völlig egal.
    Es war ein großes Bad, ganz mit Mamor ausgestattet und hatte ebenfalls, wie auch mein Bad daheim eine Anrichte.
    Es gab zwei Waschbecken und einen Spiegel, der sich fast über die ganze Wand erstreckte.
    Ich wollte mir nur kurz die Haare waschen, da ich nur wenig Zeit hatte, bis ich schon wieder los musste, da ich Catherines Terminkalender entnehmen konnte, dass sie sich heute mit einer ihrer Freundinnen traf.
    Komischerweise standen kaum Fläschchen auf meiner Seite. Warum hatte Catherine mir denn nicht auch einen Zettel geschrieben. Dann würde ich hier nicht so hilflos stehen und keine Ahnung haben.
    Ich nahm mir eine Tube und wollte sie gerade näher betrachten, um zu sehen, für was sie war, als Draco mich fragend anschaute.
    „Was willst du denn mit meinem Haargel?“
    „Achso, tut mir leid, ich wusste nicht, dass das deins ist!“, entschuldigte ich mich bei ihm.
    „Was sind denn jetzt Catherines Sachen?“, ich musterte die große Ansammlung an Fläschchen und Tuben, die seltsamerweise alle in Reichweite von Malfoy standen und nicht in meiner.
    „Naja, das Haarspray benutzen wir beide!“, meinte er gelassen und vertiefte sich wieder in seine Haarpflege.
    Und der ganze Rest war seins, oder wie?
    Ich sah ihn skeptisch an.
    Das war ja der reine Wahnsinn, was der alles benutzte.
    „Und wie behandelt Catherine dann ihre Haare?“, fragte ich ihn energischer, da ich wirklich keine Zeit mehr hatte.
    „Sie wäscht sie und manchmal sprüht sie Haarspray drauf!“, erklärte mir Draco, während er die Strähnen seiner Haare zu ordnen schien und dann das Bad verließ, um sich anzuziehen.
    Endlich allein wusch ich mir meine Haare, föhnte sie und sprühte einmal um meinen Kopf herum.
    Ach, war das einfach. Ich werde sie einfach abschneiden und meinem richtigen Körper an den Kopf kleben.
    Ich grinste und ging wieder in die Küche um mir John und Emily zu schnappen und sie zu Catherines Schwester zu bringen.





Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.