Springe zu den Kommentaren

Wie alles begann 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.061 Wörter - Erstellt von: MikaNatsu - Aktualisiert am: 2012-07-15 - Entwickelt am: - 4.949 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ein wunderschöner Tag ist angebrochen. Legolas fällt nun langsam auf das mit Alanel etwas nicht stimmt.

1
Legolas Sicht:Wie gut es doch tat, in einem Bett zu schlafen. Die reise war wirklich mal eine Abwechslung gewesen aber auch anstrengend. Sachte strich

Legolas Sicht:

Wie gut es doch tat, in einem Bett zu schlafen. Die reise war wirklich mal eine Abwechslung gewesen aber auch anstrengend. Sachte strich ich Alanel über ihre Haare. Sie lag immer noch in meinen Armen wie wir eingeschlafen sind. Sie hob ihren Kopf und blickte in meine Augen. „Guten Morgen, mein Schatz,“ begrüßte sie mich. „Guten Morgen“ ich hauchte ihr einen Kuss auf, welchen sie erwiderte. „Hast du Lust heute einen Entspannungsritt zu machen? Das Wetter ist heute so schön.“ Ihre Augen leuchteten als sie mir antwortete „Oh ja das ist eine gute Idee. Dann werde ich gleich mal ins Bad gehen“ und schon sprang sie auf und verschwand im Bad. Kopfschüttelnd schaute ich ihr hinterher. Das Nachthemd, welches sie trug, sah sehr gut an ihr aus. Am liebsten wäre ich nun aufgestanden und hätte sie wieder in meine Arme geschlossen. Seufzend ließ ich mich wieder zurück in die Kissen fallen und schloss meine Augen. Meine Gedanken gingen zurück an das Gespräch mit Aragorn und Gimli, aber auch zu Elbereth. Wie lange war es schon her, das ich sie nicht mehr gesehen habe? Hatte sich sich geändert? Ich wollte sich unbedingt wieder sehen. Vielleicht sollte ich wirklich auf das Gesagte von Aragorn zurück greifen und sobald sie wieder im Dorf war noch einmals auf eine Reise gehen und sie besuchen. Ich wurde je aus meinen Gedanken gerissen als Alanel wieder ins Zimmer kam. Ich öffnete meine Augen und lächelte sie an. „Also du kannst jetzt gerne ins Bad gehen. Ich bin soweit fertig. „Okay gut. Dann werde ich mich auch einmal beeilen, dass du nicht so lange warten musst.“ Ich bürstete schnell meine Haare, band sie mir zurück und hing weiter meinen Gedanken nach. Als ich umgezogen war und wieder aus dem Bad heraus trat wurde ich von zwei zierlichen Armen umarmt. Natürlich war es Alanel. Ich zog sie näher an mich hin und atmete ihren Duft ein. „Wollen wir nun reiten gehen?“ Sie nickte nahm meine Hand und zog mich mit hinaus zu den Stallungen. Wir machten die Pferde fertig, saßen auf und ritten in den nahe gelegenen Wald. Das Sonnenlicht drang durch die grünen Blätter der Bäume und ließ so den Wald noch schöner erscheinen. „Du bist den ganzen Tag über schon so Nachdenklich. Was beschäftigt dich denn so sehr?“ riss mich ihre Stimme aus meinen Gedanken. Ich blickte sie an und meinte „Nichts ist los. Ich habe nur an Gestern gedacht und an ein paar Dinge einfach.“ Ich wollte ihr meine ganzen Gedanken nicht erzählen, das schien sie zu merken, denn sie fragte nicht weiter nach und ritt schweigend neben mir weiter. Sie zügelte ihr Pferd als wir an einem See ankamen und ließ sich nach unten gleiten. Als sie begann den Sattel und die Trense von Falina abzulegen schaute ich sie fragend an. „Lass uns doch hier eine weile bleiben. Es ist schön hier und außerdem ist mir warm.“ Diesen Ausdruck der kurz in ihren Augen zu sehen war kannte ich. Den hatte sie immer dann, wenn sie eine Idee oder einen Plan hatte. Aber da dieser Ausdruck nur sehr kurz zu sehen war, dachte ich mir nichts dabei, steig ab und machte mich ebenfalls an die Arbeit mein Pferd von seiner Last zu befreien. Vielleicht hatte ich mir das ja auch nur eingebildet. Als ich fertig war und mich zu ihr umdrehte, stockte ich. Sie hatte begonnen sich auszuziehen. „Alanel, was tust du da?“ ein kleiner hauch von Panik schwang in meiner Stimme mit. Ich ging schnell auf sie zu und hielt ihre Hände fest. „Ach Legolas, nach was sieht es denn aus,“ sagte sie schnell bevor sie mich küsste. Ihre Finger strichen sachte über meine Arme, ich ließ ihre Hände los und strich ihr über ihre Wange. Sie löste sich von mir und begann weiter sich auszuziehen und lachte leise dabei. Gerade wollte ich wieder ihre Hände fest halten, sie schien aber damit gerechnet zu haben, denn sie trat schnell genug einen schritt zurück ohne sich unterbrechen zu lassen in ihrem tun. Sie zog ihr Kleid aus und stand nun nur noch in Unterwäsche bekleidet vor mir. Ich konnte nicht verhindern, dass mein Blick über ihren Körper glitt. Sie sah einfach so gut aus. Als ich wieder zu ihr euch blickte, schaute ich sie verwirrt und auch besorgt an. Darauf hin lachte sie nur und wollte mir mein Oberteil ausziehen. Diesmal schaffte ich es ihre Hände fest zu halten. „Dann eben nicht. Auch wenn ich denke das es mit Kleidung etwas komisch für dich ist, aber wenn du nicht willst, dann werde ich eben das mit Falina tun. Sie freut sich wenigstens.“ sie fing wieder an leise zu lachen. Ich ließ ihre Hände los und ging einen Schritt rückwärts. Was war mit ihr los? War sie verrückt geworden? Sie ging auf ihre Stute zu und zog sich schnell war ihren Rücken zu. Stirn runzelnd beobachtete ich sie unfähig etwas zu tun oder zu sagen. Falina viel in einem leichten Trab und lief so den kurzen Weg mit Alanel genau in den See hinein, immer tiefer. Das Wasser spritze zu beiden Seiten weg und die Tropfen glitzerten in der Sonne wie lauter kleine Diamanten. Das Pferd war nun stehen geblieben. Das Wasser reichte ihr bis über die Brust. Alanel hatte sich in zwischen Zeit hingestellt und sprang nun in das Wasser. Lachen kam sie wieder an die Oberfläche. Ihr lachen wurde noch stärker als sich Falina im Wasser begann sich zu schütteln. Nun musste ich auch schmunzeln. Wie konnte ich nur denken das sie verrückt wäre. Gut verrückt war sie vielleicht aber auf eine schöne Art und Weise. Ich zog mich nun auch bis zur Shorts aus und ging auf den See zu. Alanel streckte ihr zierliche Hand nach mir aus und ich ging weiter auf sie zu. Ich ergriff ihre Hand und zog sie zu mir ran. Unsere Lippen trafen sich zu einem leidenschaftlichen Kuss. Sie legte ihre Arme um meinen Nacken und zog mich näher zu sich heran. Ich hatte keine Kontrolle mehr über meinen Körper, denn meine Hände glitten über ihren freien Oberkörper. Ich genoss das Gefühl ihre Haut unter meinen Händen zu fühlen, ihre Lippen auf meinen, die sich sachte auf meinen Bewegten und ihre Hände, die nun meinen Rücken hinab, an die Seite und dann an meinen Oberkörper wieder hinauf gleiteten. Als meine Hand sachte, am Rand ihres BHs, Ihre Brust nach fuhr, wanderte ihre Hand wieder nach vorne. Ihre Hand blieb unterhalb meiner Brust liegen und übte dort leichten Druck aus. Sie drückte mich von sich weg und löste den Kuss. Ein lächeln schmückte ihre Lippen als sie meinte „Das lassen wir wohl mal lieber,“ dann drehte sie sich einfach um und lief zu Falina. Mich ließ sie stehen wie.... Ich fühlte mich ja keine Ahnung, wie man das nennen soll. Jedenfalls fühlte es sich komisch an. Das hatte sie noch nie getan. Ich wollte zwar nicht das eine, aber ich wollte einfach mal wieder Zärtlichkeiten mit ihr Austauschen. Nun gut. Ich lief ihr hinterher. Nur irgendwann konnte ich nicht mehr den Boden berühren und so schwamm ich ihr hinterher. Wir schwammen noch eine Zeit lang umher, bis wir dann uns langsam auf den Rückweg machten. Die Sonne stand schon etwas tief, bald würde sie untergehen und alles in ihr wunderschönes rötliches Licht tauchen.
article
1341682879
Wie alles begann 5
Wie alles begann 5
Ein wunderschöner Tag ist angebrochen. Legolas fällt nun langsam auf das mit Alanel etwas nicht stimmt.
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1341682879/Wie-alles-begann-5
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1341682879_1.jpg
2012-07-07
402C
Herr der Ringe

Kommentare (10)

autorenew

Lucia (44729)
vor 502 Tagen
Du schreibst soooo unglaublich schön!
Bittebitte schreib weiter!!!
Lucy (38342)
vor 552 Tagen
bittebittebitte, tausendmal bitte schreib endlich weiter, ich heul schon fast wenn ich sehe wielang du nicht mehr geschrieben hast.
ILoveHobbit (56788)
vor 884 Tagen
Hallo erde an MikaNatsu, schreib weiter oder ich werde dich heimsuchen
Talia (40254)
vor 900 Tagen
Der Test is soooo cool
Bitte schreib weiter
LaanaRose (71894)
vor 909 Tagen
Existierst du überhaupt noch auf dieser Seite ?? :'(
Bitte, du musst das weiterschreiben, das ist so unglaublich schön !!!
😭😭 schreib 😭😭 weiter 😭😭
Ich liebe deinen Auccound !!!!!!! Aber das
Bringt's sowieso nicht !!! 😭😭 ...
BornToLiveTheDreams (80497)
vor 911 Tagen
Schreibe diese Story weiter !! Bitte !! ich bin vor 2 Jahren darauf gestoßen und hab sie wiedergefunden *-*... Aber wahrscheinlich wird es keine Fortsetzung geben :(( Ich liebe diese Geschichte *.*
BornToLiveTheDreams (79670)
vor 926 Tagen
Bitte, bitte schreibe diese wunderbare Geschichte weiter ! Einfach so geil !
Rain (54230)
vor 1058 Tagen
Oh mein Gott!! Ich habe jetzt nur die Lovestory in Camelot gelesen und bin darüber gestolpert, weil ich eigentlich nach einer anderen Geschichte gesucht habe. Aber was du bis jetzt geschrieben hast ist der Wahnsinn!! Bitte, du musst unbedingt weiter schreiben!!
gast (08037)
vor 1078 Tagen
Ohhhhh bitte bitte schreib weiter ich will unbedingt weiter lesen. Was wird denn jetzt aus Arwen und Aragon, was ist mit Legolas bitte bitte schreib weiter
Anabeth (27469)
vor 1183 Tagen
Du musst unbedingt weiter schreiben!!!!! Ich will wissen, was Legolas jetzt hat und was aus Arwen und Aragon wird!!!