Feuerwehrjugendolympiade

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
72 Fragen - Erstellt von: Siebenhaar Theresia - Entwickelt am: - 3.107 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.2 von 5.0 - 5 Stimmen

Wie gut kennst du dich aus? Mach den Test.

  • 1
    Aus wie vielen Einsatzkräften besteht eine Löschgruppe?
  • 2
    Wo kann Wasser ohne Bedenken als Löschmittel verwendet werden?
  • 3
    Der Gruppenführer befiehlt den Einsatz eines zweiten C – Rohres. Was hat der Schlauchtrupp zu tun?
  • 4
    Welches Löschgerät soll bei einem kleineren Entstehungsbrand in einem Zimmer eingesetzt werden?
  • 5
    Wie viele Einsatzkräfte müssen ein BM – Strahlrohr bei Verwendung eines Stützkrümmers mindestens halten?
  • 6
    Wer bestimmt den Einsatz eines zweiten C-Rohres?
  • 7
    Welche Vorteile hat die Anwendung des Sprühstrahls gegenüber dem Vollstrahl?
  • 8
    Wie sollen gebrauchte, nasse Schläuche transportiert werden?
  • 9
    Welcher Trupp ist beim Einsatz der Gruppe vorrangig für die Wasserversorgung bis zum Verteiler verantwortlich (Regelfall)?
  • 10
    Für welchen Zweck werden C-Druckschläuche vorwiegend verwendet?
  • 11
    Wer bestimmt die Lage des Verteilers?
  • 12
    Wer bestimmt die Aufstellung des Löschfahrzeuges an der Einsatzstelle?
  • 13
    Wo wird die Schlauchreserve verlegt?
  • 14
    Welche Geräte sind zur Inbetriebnahme eines Überflurhydranten erforderlich?
  • 15
    Was bedeutet die Bezeichnung "TSF"?
  • 16
    Welcher Stoff gehört zur Brandklasse "A"?
  • 17
    Wo darf Wasser als Löschmittel eingesetzt werden?
  • 18
    Wer baut beim Einsatz der Löschgruppe die Saugleitung auf (Regelfall)?
  • 19
    Wann setzt der Maschinist die B-Leitung bis zum Verteiler unter Druck?
  • 20
    Sie sind bei einer Übung als Wassertruppführer eingeteilt. Was tun Sie zu Beginn der Übung?
  • 21
    Wer ist der "Träger" der Freiwilligen Feuerwehr - Aufstellung, Ausrüstung und Unterhalt?
  • 22
    Für welche Brände ist das Löschmittel Schaum gut geeignet?
  • 23
    Wo wird das erste C-Rohr am Verteiler angeschlossen?
  • 24
    Wie werden Feuerlöschschläuche grundsätzlich eingeteilt?
  • 25
    Wozu ist ein Standrohr erforderlich?
  • 26
    Welche Wassermenge liefert ein CM-Strahlrohr mit Mundstück-5 bar Strahlrohrdrucks?
  • 27
    Mit welchen Knoten muss eine über tragbare Leitern zu rettende Person gesichert werden?
  • 28
    Wo dürfen Feuerwehranwärter die das 16.Lebensjahr vollendet haben, eingesetzt werden?
  • 29
    Welche Teile gehören unbedingt zur persönlichen Schutzausrüstung eines Angriffstrupps?
  • 30
    Was gehört nicht zu den Aufgaben der Feuerwehr?
  • 31
    Wann muss der Feuerwehrhelm nicht getragen werden?
  • 32
    Welcher Gegenstand ist beim Aufbau der Wasserversorgung aus einem Unterflurhydranten erforderlich?
  • 33
    Für welche brennbaren Stoffe ist Wasser ohne Einschränkung als Löschmittel geeignet?
  • 34
    Welche Teile gehören unbedingt zur persönlichen Ausrüstung der Feuerwehranwärter?
  • 35
    Welche Teile gehören unbedingt zur persönlichen Ausrüstung der Feuerwehranwärter?
  • 36
    Welche Teile gehören unbedingt zur persönlichen Ausrüstung der Feuerwehranwärter?
  • 37
    Welche Tätigkeiten dürfen und sollen Feuerwehranwärter ausführen?
  • 38
    Wo werden die Feuerwehrleinen aufbewahrt?
  • 39
    Wann sind Feuerwehrleinen einer Sichtprüfung auf Abnutzung und Fehlerstellen zu unterziehen?
  • 40
    Wann sind Feuerwehrleinen einer Sichtprüfung auf Abnutzung und Fehlerstellen zu unterziehen?
  • 41
    Wann sind Feuerwehrleinen einer Sichtprüfung auf Abnutzung und Fehlerstellen zu unterziehen?
  • 42
    Warum wird bei der Vornahme eines C-Rohrs eine Schlauchreserve verlegt?
  • 43
    Wer setzt das Standrohr und macht den Hydranten betriebsbereit?
  • 44
    Welche Schaltstellungen hat ein genormtes CM-Strahlrohr?
  • 45
    Wofür wird die Kübelspritze verwendet?
  • 46
    Was sind die Aufgaben des Angriffstrupp beim Löscheinsatz einer Gruppe (Regelfall) mit Bereitstellung?
  • 47
    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Feuer entsteht?
  • 48
    Aus wie vielen Einsatzkräften besteht eine Staffel?
  • 49
    Welche Länge hat eine genormte Feuerwehrleine?
  • 50
    Aus wie vielen Einsatzkräften besteht eine Staffel?
  • 51
    Was gehört nicht zur Regelausstattung von Löschfahrzeugen?
  • 52
    Was bedeutet die Kurzbezeichnung RW?
  • 53
    Mit welcher Besatzung werden Tragkraftspritzenfahrzeuge besetzt?
  • 54
    Welche der nachfolgenden Fahrzeuge gehören zu den Löschgruppenfahrzeugen?
  • 55
    Welche der nachfolgenden Einsatzarten gehören zu den technischen Hilfeleistungen?
  • 56
    Welche der nachfolgenden Einsatzarten gehören zu den technischen Hilfeleistungen?
  • 57
    Welche der nachfolgenden Einsatzarten gehören zu den technischen Hilfeleistungen?
  • 58
    Wo wird das zweite C-Rohr am Verteiler angeschlossen?
  • 59
    Wo wird das dritte C-Rohr am Verteiler angeschlossen?
  • 60
    Mit welcher Besatzung wird die Drehleiter besetzt?
  • 61
    Aus wie vielen Einsatzkräften besteht ein Selbstständiger Trupp?
  • 62
    Welche Schaltstellungen hat ein genormtes BM-Strahlrohr?
  • 63
    Mit welcher Besatzung wir der Rüstwagen besetzt?
  • 64
    Wo wird das dritte Rohr oder Sonderrohr am Verteiler angeschlossen?
  • 65
    Mit welcher Besatzung werden Löschgruppenfahrzeuge besetzt?
  • 66
    Welche der nachfolgenden Teile werden nicht bei der Verkehrsabsicherung verwendet?
  • 67
    Welche Aufgaben hat der Melder in einer Löschgruppe?
  • 68
    Wofür kann eine Brechstange nicht verwendet werden?
  • 69
    Wie werden einsatzbereite Druckschläuche in Feuerwehrfahrzeugen aufbewahrt?
  • 70
    Wie werden einsatzbereite Druckschläuche in Feuerwehrfahrzeugen aufbewahrt?
  • 71
    Wie werden einsatzbereite Druckschläuche in Feuerwehrfahrzeugen aufbewahrt?
  • 72
    Für welchen Zweck werden B-Druckschläuche vornehmlich verwendet?

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.