Harry Potter etwas anders

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 4.035 Wörter - Erstellt von: Mali; - Aktualisiert am: 2012-06-01 - Entwickelt am: - 11.129 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3.88 von 5.0 - 8 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier geht es um ein Mädchen, das die Welt von Harry Potter etwas durcheinander bringt. Ich hoffe es gefällt euch.

1
(Die Geschichte spielt in Harrys 6. Jahr)
„Carly, bist du dir sicher, dass du das durchziehen willst?“, fragte mich meine beste Freundin Sam und gähnte. Es war sehr früh am Morgen.
„Aber so was von. Ich werde das beste Restaurant in der Winkelgasse … nein auf der ganzen Welt führen.“ Sam verdrehte die Augen. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt ein eigenes Restaurant in der Winkelgasse aufzumachen. Meine alte Chefin hatte mich rausgeschmissen, weil ich einem Kunden ein rohes Stück Fleisch auf den Teller geklatscht hatte. Der hatte es meiner Ansicht nach verdient, weil er mit nichts zufrieden war. Ich war eine sehr gute Köchin, wenn nicht sogar die Beste. Ich hatte auch schon einige Kochbücher geschrieben.
Wir standen vor meinem zukünftigen Restaurant. Es war ein sehr altes Haus und das sah man ihm an. Früher war es schon einmal ein Lokal gewesen. Ich nahm den Schlüssel, steckte ihn in das Schloss und wollte aufsperren, doch die Tür gab nach und fiel nach innen. Durch das Aufkommen der Tür wurde der Staub aufgewirbelt und wir standen in einer Staubwolke. Wir husteten uns die Seele aus dem Leib. Als der Staub sich gelegt hatte, kamen viele Tische und Stühle zum Vorschein, welche auch allesamt mit Staub und Spinnenweben bedeckt waren. Ich war begeistert.
„Da hast du aber ganz schön was vor.“, meinte Sam.
„Sam schau dir das an! Wie viele Gäste ich hier bewirtschaften kann. Ich seh's schon genau vor mir.“, rief ich begeistert. Ich hörte wie Sam etwas murmelte, doch ich ignorierte es. Sie war von Anfang an dagegen, dass ich es nicht schaffen würde und lauter so Zeug. Aber ich würde es ihr noch zeigen, genauso wie meiner Schwester, die mich erst ausgelacht hatte. Meine Schwester, Amy lebte in Miami und hatte es meiner Meinung nach in ihrem Leben schon weit gebracht. Sie war verheiratet mit einem super Ehemann, hatte eine vierjährige Tochter, war wieder schwanger und war eine sehr gute Aurorin.
„Ich pack's dann, weil ich mein Studio aufmachen muss.“, sagte Sam, ich war so in Gedanken, dass ich nur die Hälfte verstand.
„Hä, was?“ Sie grinste. „Ich muss mein Studio aufmachen.“, wiederholte sie.
„O.K., bis später. Du weißt ja wo du mich findest.“ Sie nickte noch einmal und verschwand. Sam hatte ein Tattoo Studio auch in der Winkelgasse, gegenüber von meinem zukünftigen fünf Sterne Restaurant. Und über ihrem Studio war unsere Wohnung.
Mit meinen Zauberstab in der Hand sagte ich dem Staub den Kampf an. Zuerst entfernte ich den ganzen Staub und putzte die Fenster (natürlich alles mit Zauberkraft). Ich sah aus dem porentief reinen Fenster und sah, dass sehr viele Leute auf der Straße gingen. Sie liefen alle in eine bestimmte Richtung. Niemand bemerkte das alte Haus, aber wenn es einmal hergerichtet war, dann würden die ihre Blicke nicht mehr davon entfernen können. Ich ging vor die Tür und sah, dass alle zu Weasleys Zauberhafte Zauberscherze gingen. Der Laden war genau neben meinem und lief richtig gut. Die Inhaber waren ungefähr in meinem Alter, hatte mir Sam erzählt. Mich interessierte es tierisch wie es darin aussah und darum ging ich den Menschenmassen hinterher. Es war der Wahnsinn. Überall waren Farben, in allen Ecken explodierte Etwas und alles glänzte und glitzerte. Der Laden war rappelvoll, überall waren Jugendliche, was klar war, denn es waren Sommerferien. Bei dem Instant Finsternis Pulver blieb ich stehen und bewunderte das ganze Sortiment. Das war ziemlich praktisch, falls ich mal wieder schnell verschwinden musste.
„Kann ich dir helfen?“, fragte jemand hinter mir. Ich drehte mich um und sah einen jungen Mann mit orangeroten Haaren und einem sehr schicken Anzug, woran ein Namenschild hing auf dem stand: Mr Weasley. Er lächelte mich warm an.
„Nee, ich sehe mich bloß mal um, Mr Weasley.“, antwortete ich und merkte wie ich nervös wurde.
[Seine Sicht]
„Kann ich dich wenigstens rumführen.“, fragte ich sie und hoffte, dass sie nicht merkte wie nervös ich war. Sie sah mir mit ihren unglaublich schönen grünen Augen an und mir wurde ganz heiß.
„Ganz schlecht, ich bin nur auf einen Sprung gekommen. Ich muss eigentlich schon wieder los.“, meinte sie darauf.
„Und uneigentlich?“
„Uneigentlich auch. Tut mir leid ich bin nicht einer der besten Kunden, was?“, meinte sie und zwinkerte mir zu.
„Oh, damit kann ich leben. Schau mal wieder vorbei.“
„Ja mach ich, bye.“ Sie lächelte mich noch einmal mit einem bezaubernden Lächeln an und verschwand aus dem Laden.
„Fred, glotz nicht immer fremden Frauen hinterher.“, zog mich mein Bruder auf und zwinkerte mir zu.

[Deine Sicht]
Den ganzen restlichen Tag musste ich an diese krassen orangen Haare denken und an dieses süße Lächeln. Und diese treuen braunen Augen. Carly, was machst du da? Dachte ich mittendrin.
Am Abend sperrte ich wieder zu (die Tür hatte ich repariert) und war total zufrieden mit mir und auch total fertig mit der Welt.
„Na, machst du auch gerade Schluss?“, fragte eine Stimme neben mir. Ich drehte mich um und sah orange Haare einen schicken Anzug und ein freches Grinsen. Mr Weasley, mein neuer Nachbar, stand da.
„Ja. Und wie ich sehe läuft es bei euch ziemlich gut.“ Ich ging einige Schritte auf ihn zu.
„Kann nicht klagen.“, meinte er wie beiläufig.
„Ein guter Geschäftsmann, behält seine Geschäfte für sich, stimmt's?“ Er lächelte.
„Ja, so kann man das auch sagen. Und, wie läuft es gut mit dem Restaurieren?“, fragte er dann. Ich grinste ihn von unten heran an, denn ich ging ihm gerade mal bis zur Schulter und meinte:
„Kann nicht klagen.“ Er lachte.
„Ich pack's dann mal, ich bin todmüde.“, gähnte ich und er nickte.
„Soll ich dich nach Hause bringen?“, fragte er total süß und besorgt und ich musste lachen.
„Nein ich wohne genau, da.“ Ich zeigte mit dem Finger auf das Tattoo Studio, welches genau gegenüber lag, „Aber danke.“
„Das gehört doch Sam, oder?“, fragte er nach.
„Jep, sie ist meine beste Freundin. Also dann bis, irgendwann. Gute Nacht, Mr Weasley.“ Ich drehte mich um und ging Richtung Wohnung, als er mir noch zu rief: „Wie heißt du eigentlich?“ Sollte ich es ihm sagen? Nee.
„Such dir einen Namen aus.“, antwortete ich und sah sein verblüfftes Gesicht, worauf ich ihn frech angrinste. In der Wohnung angekommen, sah ich, dass Sam schon im Bett war. Ich ging in mein Zimmer und viel todmüde ins Bett. Mein letzter Gedanke kreiste aber immer noch um dieses süße Grinsen.
Die nächsten Wochen vergingen genauso wie der erste Tag. Ich verbrachte den ganzen Tag mit dem restaurieren, des Hauses und kam damit sehr gut voran. Sam zeigte mir immer wieder einen Vogel, weil sie es nicht glauben konnte was ich aus diesem Schrott gemacht hatte. Ich hatte es so schön hergerichtet, es sah aus wie ein richtig edles Restaurant. Jetzt brauchte ich nur noch Essen und Angestellte. Meiner Schwester hatte ich ein Foto geschickt und sie hatte mir geschrieben, dass sie sehr stolz auf mich sei.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Isabella Malfoy ( von: Isabella Malfoy )
Abgeschickt vor 108 Tagen
Ich fand die Story auch voll gut 👍 Aber du kannst ruhig mehr Sichtwechsel reinbringen,ich finde die machen es noch ein bisschen Spannender ❤
Raven ( 09634 )
Abgeschickt vor 493 Tagen
Kevin ???

Oh neeeee kein Kevin 😂

sorry an alle Kevins da draussen ;-)

an sonsten ganz niedlich ^-^
Wendy Malfoy ( 13869 )
Abgeschickt vor 556 Tagen
Bella Lestrange: Das hab ich mich auch schon gefragt, wo findet man die anderen teile, ich hab sie nur ab dem 3. Teil gefunden.
Bella Lestrange ( 13869 )
Abgeschickt vor 577 Tagen
Wovon die fortsetzung?
InoRed ( 12199 )
Abgeschickt vor 641 Tagen
Das Ende ist schlecht
trikephalolike ( 37746 )
Abgeschickt vor 652 Tagen
Bitte mach weiter, ja? Ich freu mich auf die Vortsetzung.
lilli ( 07494 )
Abgeschickt vor 824 Tagen
Super super super
spitze einfach cool
deine lilli lina ginny Weasley