Springe zu den Kommentaren

When I am looking to your eyes ... Vampire Knight Story Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar goldFemaleMale
2 Kapitel - 4.393 Wörter - Erstellt von: SurvivingLifex3 - Aktualisiert am: 2012-06-01 - Entwickelt am: - 5.755 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.91 von 5.0 - 11 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Fei Fernande Hathaway, Schülerin der Day-Class, ist neu an der Cross Academy. Sie ist ein ganz normales Mädchen und trotzdem schafft sie es sämtliche Schüler der NIght-Class in ihren Bann zu ziehen. Doch was passiert wenn ein neuer Charakter die Bühne alias Cross Academy betritt, welchen EInfluss nimmt die neue Person auf die Gesichte und vor allem wird sie das Geheimnis des Volkes der Nacht lüften?

1
Groß und eindrucksvoll stand sie vor mir. Die Cross Academy, mein neues Zuhause, meine neue Bühne. Der Himmel war wolkenverhangen, darauf bedacht ja keinen Sonnenstrahl durchzulassen. Mich fröstelte, wo sollte ich jetzt hin? „ Naja wir probieren es einfach mal irgendwo.“ Versuchte ich optimistisch zu bleiben und zog meinen Koffer hinter mir her, warum hatte ich gleich noch einmal so viel eingepackt?

3 Wege. 3 Brücken die sich über einen See zogen, welche war die Richtige? Die eine führte zu einem riesigen, weißen Schloss, welches sich machtvoll aus dem Nichts erhob. Wiederum eine andere führte zu einem simplen Steinkomplex, welcher schlicht und elegant wirkte. Die letzte in der Mitte Liegende führte zu einem riesigen, klobigen Gebäude, welches eine Mischung aus beidem zu sein schien. „ Ich denke ich versuche es mal in der Mitte.“ Schlussfolgerte ich und machte mich auf den Weg.

Vorsichtig setzte ich mich auf meinen Koffer und blickte noch einmal die riesige Pforte vor mir an, sie war fein gearbeitet mit vielen Verschnörkelungen und Windungen, doch sie war geschlossen. Seufzend betrachtete ich den See, das Wasser war geheimnisvoll schwarz und spiegelte die Welt oberhalb wieder, fast so wie ein Spiegel, ein immer-die-Wahrheit-zeigender Spiegel. „ Ich glaub das ist sie!“ rief auf einmal eine Stimme hinter mir, ich schreckte herum. Ein zierliches Mädchen mit schulterlangen, braunen Haaren und fröhlich blitzenden, braunen Augen kam auf mich zu gehüpft.

„ Bist du Fei Hathaway?“ blieb sie atemlos stehen, im Schlepptau ein Junge mit silbernen Haaren und grau-lila Augen die mich kalt anblickten, hatte ich ihm etwas getan? „ Ja, die bin ich.“ Lächelte ich nervös, immer noch dem Blick des Jungen standhaltend. „ Es tut mir Leid, aber wir haben uns verspätet, ich hoffe du musstest nicht zu lange warten!“ blickte sie mich lächelnd an. „ Nein ist schon in Ordnung, ich bin auch gerade erst angekommen.“ Erhob ich mich von dem lila farbenen Trolli.

„ Ich bring dich zum Rektor, ich bin übrigens Yuki Cross und der Eiszapfen dahinten ist Zero Kiryu.“ Warf sie dem Jungen mit dem Namen Zero einen bösen Blick zu. „ Hallo.“ Winkte ich ihm versucht freundlich zu, er hob verwundert eine Augenbraue. „ So Zero mach dich mal nützlich und bring Feis Koffer auf mein/ unser Zimmer, ich bringe sie derweil zu Rektor Cross.“ Kommandierte sie ihn herum. Ich musste mir ein Lachen verkneifen, die Beiden waren einfach zu göttlich. „ Pass auf der Koffer könnte etwas schwer sein, doch das ist mir leider zu spät aufgefallen.“ Warnte ich ihn lieber vor und folgte Yuki, die schnellen Schrittes das Tor öffnete. Ich drehte mich noch einmal zu Zero um, problemlos hievte er den Koffer auf eine seiner Schultern und machte sich auf den Weg, Richtung „schlichter Gebäudekomplex“.

„ Tragt ihr hier eine Uniform?“ versuchte ich Yuki in ein Gespräch zu verwickeln. „ Ja die Day-class trägt eine schwarze Uniform, während die NIght-class eine weiße trägt!“ lächelte sie und öffnete die Tür des Unterrichtsgebäudes. Das Innere der Schule war freundlich und edel zu gleich. Weiße Wände und viele Fenster im Gegenzug zu dunklen Vertäfelungen und roten Vorhängen. „ Wie Tag und Nacht.“ Betrachtete ich fasziniert das Spiel des Staubes. „ Kommst du Fei?“ vernahm ich Yukis Stimme weiter hinten und folgte ihr augenblicklich durch die vielen Treppen und Gänge, die sich wie ein Labyrinth zusammenschlossen.

Als wir vor der Tür des Rektors standen war ich um einiges schlauer geworden. Es gab hier eine Night- und eine Day-class, die sich Tag und Nacht dasselbe Unterrichtsgebäude teilten, die Mädchen der Day-class schienen dabei einen richtigen Hype für die Jungs der Night-class entwickelte zu haben. Welchen Zero und Yuki ein zu dämmen versuchten, beide wurden jeweils vom Rektor, Kaien, adoptiert.

Ich klopfte. „ Herein.“ Rief eine Stimme laut. Vorsichtig trat ich ein. „ Herr Rektor ich bringe ihnen die neue Schülerin.“ Nahm ich Yuki freundlich hinter mir war. „ Aber Yuki du sollst doch Papa zu mir sagen.“ Drehte sich der Drehstuhl, zum Vorschein kam ein Mann mittleren Alter mit einer Brille und langen blonden Haaren, die er zu einem Schwanz zusammen gebunden hatte. Dabei war er in eine Art Decke gewickelt, eine Tee Tasse in der Hand haltend.
„ Mein Name ist Fei Hathaway, ich freue mich ihre Bekanntschaft zu machen.“ Verbeugte ich mich. „ Willkommen an er Cross Academy, ich bin der Rektor, Kaien Cross und das ist meine süße Tochter Yuki.“ Deutete er auf die Vertrauensschülerin, die sich nur verlegen am Kopf kratzte. „ Herr Rektor, ich gehe nun wieder, wenn ihnen das Recht ist, wir haben noch Unterricht, bis bald Fei.“ Mit diesen knallte die Tür zu. „ Aber du sollst doch Papa sagen.“ Meinte der Rektor verzweifelt. Um ehrlich zu sein wusste ich nicht was ich von der Situation halten sollte.

„ Nun gut Fei, wie du sicher weißt gibt es hier eine Day- und eine Night-class, du wirst die Day-class besuchen und im Haus Sonne wohnen.“ Deutete er nach draußen auf das Gebäude links von uns. Es war das weniger luxuriöse Gebäude. „ Wie du sicher weißt teilen sich die beiden Klassen dieses Gebäude und wechseln nach Schulschluss, dabei sollte es vermieden werden das sich die Schüler der Day- und die Schüler der Night-class begegnen, dafür sind Zero und Yuki zu ständig. Nach der Sperrstunde müssen sich alle Schüler der Day-class in deren Gebäuden aufhalten. Gut hast du sonst noch irgendwelche Fragen?“ beugte sich der Rektor vor und stellte seine Tasse auf dem Tisch um in einer Schublade zu kramen. „ Nein Herr Cross, ich danke ihnen.“ Blickte ich mich in dem großen Büro. „ Bevor ich es vergesse hier sind die Karte der Academy und dein Zimmerschlüssel, du teilst dir ein Zimmer mit Yuki, sie scheint dich zu mögen, sollte sonst irgendwas sein, scheue dich nicht einfach herzukommen du bist jederzeit „Willkommen Fei-chan.“ Meinte er rührselig. „ Natürlich Herr Rektor, Auf Wiedersehen.“ Mit diesen Worten verließ ich schnell sein Büro. Der Rektor machte mir Angst!

Etwas verloren blickte ich auf die Karte in meinen Händen, sie war leicht verwirrend. „ Was soll, ich nehme einfach mal den Gang.“ Bog ich nach links ab und steckte die Karte weg. Treppen rauf. Treppen runter. Einmal links, rechts, geradeaus, wieder links, rechts Treppe rauf... Mir schwirrte der Kopf, ich hatte mich eindeutig verlaufen! Seufzend blickte ich aus dem Fenster, es nieselte, was für ein toller Tag. Ich ging um die Ecke.

Ein Zusammenstoß. Ich prallte an etwas hartem ab und landete auf meinem Hintern. Alles drehte sich. Eine weiße, makellose Hand tauchte vor meinem Blickfeld auf. Ich hob den Kopf. Vor mir stand ein junger, schöner Mann mit schulterlangen, braunen Haare und burgunderfarbenen Augen die mich unergründlich anblickten. Die Alarmglocken in meinem Kopf begannen zu schrillen. Merkwürdig.

„ Hast du dich verletzt?“ vernahm ich eine tiefe, schon fast unmenschliche Stimme. Ein Schauer lief mir den Rücken hinunter. „ Dankeschön Senpai aber… Nein.“ Kam ich ohne seine Hilfe auf die Beine. „ Es tut mir aufrichtig leid, ich habe Sie nicht bemerkt.“ Musterte ich ihn genauer. Eine weiße Uniform. Night-class.

„ Ist schon in Ordnung.“ Konterte er und ließ mich nicht mehr aus den Augen. „ Mein Name ist Fei Fernande Hathaway, ich bin neu an der Cross Academy.“ Verbeugte ich mich kurz und blickte mich nervös im Gang um. „ Es freut mich deine Bekanntschaft zu machen, mein Name ist Kaname Kuran, Vorstand der Night-class.“ Lächelte er kühl. Warte Mal Kaname Kuran? Stimmt Yuki hatte ihn erwähnt… Hatte er ihr nicht das Leben gerettet?

„ Kaname-senpai wären Sie so freundlich und würdet mir den Weg aus diesem Labyrinth aus Treppen und Gängen erklären, ich habe mich verlaufen.“ Holte ich die Karte heraus und zeigte sie ihm zweifelnd. Er lächelte: „ Natürlich du musst eigentlich nur die Treppe dort runter dann links, die eine Treppe hoch und dann rechts, dann bist du schon fast wieder in der Aula dann musst du wieder links und wieder eine Treppe runter.“ Hatte irgendjemand was zum mit schreiben? „ Ehmm… Dankeschön Kaname-senpai.“ Mir wurde schwindelig, ich fühlte mich auf einmal so nackt und bloß gestellt, Der Blick Kanames wurde intensiver. „ Warte ich schreibe es dir auf!“ holte er einen ziemlich teuer aussehenden Füller aus der Jackentasche. Ich reichte ihm die Karte. Das Gefühl war so schnell verschwunden, wie es gekommen war, fast so als wäre jemand in meinem Kopf gewesen…

„ Bitteschön, das wäre der Plan. Verzeih aber teilst du dir ein Zimmer mit Yuki Cross?“ steckte er den Stift wieder zurück. „ Ja sie ist wirklich sehr nett, ich danke Ihnen Kaname-senpai, ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.“ Mit diesen Worten ließ ich ihn allein in dem Gang stehen.

Ich schloss die Tür hinter mir. Endlich war ich in dem Zimmer angekommen. Endlich. Es war ein freundlicher, heller Raum, dunkelvertäfelt mit zwei großen Betten und einem Bad. Auf dem rechten Bett neben dem großen Fenster lag ein Zettel, darunter zwei schwarze Schuluniformen. Ich nahm die Kurznachricht in die Hand.

„ Hallo Fei. Ich hoffe du bist gut angekommen, ich weiß der Rektor kann manchmal etwas verwirrend sein, aber was soll man machen. Darunter findest du zwei Schuluniformen, falls diese gewaschen werden müssen, hänge sie einfach an den Kleiderbügel welcher an der Tür hängt. Weiteres erkläre ich dir später. Übrigens Herr Cross hat dich zu uns zum Abendessen eingeladen, Zero steht, diesmal pünktlich um 18: 00 Ihr vor deiner Tür. Ruh dich etwas aus. Bis später Yuki.“

Ich nahm eine der Schuluniformen in die Hand, sie fühlte sich samtig weich an. Die Kombination aus weiß, schwarz und rot fügte sich super und ließ sie sowohl edel als auch schlicht wirken. Meine Gedanken wanderten zu Kaname. Seine Schuluniform war weiß, schwarz und rot gewesen, sah aber um einiges teurer aus all diese. Aber warum war auf einmal dieses komische Gefühl in mir hoch gekommen, so als wäre jemand in meinem Kopf gewesen und warum wollte er mir den Weg auf einmal aufschreiben, zufällig in dem Moment als ich es dachte? Fragen über Fragen. Seufzend verwarf ich diesen Gedanken und blickte auf meinem Koffer der hinter meinem Bett stand. Zero. Warum war er so kalt zu mir gewesen? Hatte ich etwas getan? „ Ich werde Yuki über die Beiden ausfragen.“ Sagte ich zu mir selbst und begann meinen Koffer nach meinem Laptop zu durchsuchen, ich musste das unbedingt Fabienne erzählen.


Hektisch durchwühlte ich meinen Trolli, wo hatte ich ihn den bloß hingetan? Unter einem weiteren Haufen Kleidung fand ich ihn dann endlich. Meinen Laptop. Vorsichtig legte ich ihn aufs Bett und begann die wichtigsten Sachen im Kleiderschrank zu verstauen. Ob ich sie brauchen würde war fraglich.

Zufrieden betrachtete ich mein Werk, die eine Hälfte der Sachen lag in meinem Koffer, die andere fein säuberlich zusammengelegt im Schrank. Müde setzte ich mich auf mein Bett und startete den Laptop. Was Yuki wohl gerade so machte? Ich warf einen kurzen Blick auf die Uhr. 14:00 Uhr, sie hatte noch Unterricht. Inzwischen leuchtete auf dem Bildschirm ein Foto meiner Familie auf. Ein Stich ging durch mein Herz, ich vermisste sie jetzt schon. Ich beschloss meiner Mutter eine kurze Nachricht zu schicken.

Ich öffnete das E-Mail Programm:

An: Anne-Jeremy.Hathaway@player.com
Betreff: Neue Schule.

Hallo Mama, hallo Papa…
Schöne Grüße aus dem regnerischen Japan. Ich bin hier relativ gut angekommen, nur leider war mein Koffer etwas zu schwer. Die neue Schule ist super, die Leute die ich bis jetzt getroffen habe sind super nett und hilfsbereit. Der Rektor hat mit freundlichst willkommen geheißen. Das Zimmer ist hell und geschmackvoll eingerichtet, es gibt nichts auszusetzen. Wie geht es euch? Wie sieht Chris Kinderzimmer aus? Schickt mir doch bitte ein Foto, ich versuche wenn möglich euch selber einige zu schicken. Bis dahin.
In Liebe, eure Tochter Fei

Und abgeschickt. Komischerweise schickte ich meinen Eltern immer so übertrieben freundliche Nachrichten, schätzungsweise damit sie sich keine Sorgen machten. Ich seufzte sie hatten genug Stress daheim, ich wollte sie nicht noch mehr belasten. Ich öffnete noch einmal das Fenster für eine neue E-Mail.

An: Flowerdress.Fabi@player.com
Betreff:: D

Heey Fabienne,
wie geht es dir? Vermisst ihr mich schon oder gehe ich euch gar nicht ab XD? Naja ich hier gut angekommen, noch ein bisschen gejetlaged aber gut angekommen. Japan ist wirklich wunderschön seine Natur, seine Kultur, die Menschen, aber ich kann dich beruhigen, die Jungs die ich bis jetzt getroffen haben sehen auch nicht schlecht aus ;D. Dir würde es hier gefallen, ganz sicher. An der Schule gibt es eine Night- und eine Day-class und die ganzen Mädchen der Day-Class benehmen sich wie Groupies, sogar noch schlimmer, hat mir jedenfalls meine Mitbewohnerin Yuki erzählt, sie scheint nett zu sein, da sie Vertrauensschülerin ist muss sie die Night-class jeden Tag vor ihren Fangirls beschützen echt krank oder? Der Rektor der Schule ist auch echt ehmm nett? Auf den ersten Blick sieht ER aus wie eine Frau XD. Aber was soll's… Was gibt's noch zu erzählen oh ja. Ich bin heute einem Night-class Schüler begegnet, die sehen wirklich gut aus, verboten gut, unmenschlich gut? Er hieß Kaname Kuran und half mir mit meinem Orientierungsproblem! Bevor du fragst, das war keine neue Anmachtechnick -.-. Du kennst mich ja, nur zu gut! Oh und da war noch ein Junge er hieß Zero Kiryu aber er hat kein Wort zu mir gesagt und mich nur mit hasserfülltem Blick angesehen, ich habe ihm NICHTS getan, gar nichts! Irgendwie erinnert er mich an einen Eisklotz, aber an einen verdammt hübschen Eisklotz. Naja ich schick dir mal ein paar Bilder. Freu mich von dir zu hören. Bis Bald

Hdl… Fei.

Und senden. Geschafft ich schlug mit dem Kopf gegen die Wand. „ Aua.“ Rieb ich ihn mit der einen Hand um den Schmerz zu lindern. Mein Blick fiel wieder auf meinen Wecker. 14: 55 Uhr. Hatte ich wirklich so lange gebraucht um 2 E-Mails zu schreiben? Ich zuckte mit den Schulter. Auf einmal überkam mich eine unvorstellbare Müdigkeit. Meine Augen wurden schwerer als nötig und mein Kopf sank nach vorne. „ Wenn ich nur für einen kurzen Augenblick die Augen schließe.“ Gähnte ich müde, schließlich war ich eingeschlafen. ^^

Kommentare (8)

autorenew

xHeartfilia (79245)
vor 570 Tagen
Du musst weiter schreiben! Ich entwickle immer eine Art Sucht, wenn ich eine gute Fanfiction lese und bei deiner ist sie richtig heftig! Du hast wirklich einen tollen Schreibstil und ich will wirklich mehr von dir lesen ^-^
Sayuri (66544)
vor 923 Tagen
OMG! Das ist die BESTE FF die ich bis jetzt gelesen
habe! Schreib bitte weiter! Ich MUSS wissen wie es weiter
geht!
lpsgirl13 (06938)
vor 972 Tagen
schreib BITTE weiter........BITTE!!!!!!!!!!!
Shigaya-Chan (40247)
vor 1069 Tagen
Hallo SurvivingLifex3 , das ist die BESTE FF die ich bis jetzt gelesen habe, und es würde mich RIESIG freuen, wenn Du weiter schreiben würdest.
Also schreib BITTE, BITTE, BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE weiter.
LG Akane Shigaya ( Shigaya-Chan )
P/s darüber würde ich mich wirklich freuen.
Und sorry wenn ich anfange zu nerven...°.°
Sodako (90611)
vor 1261 Tagen
OmG !!!! Das ist bis jetzt die beste Fanfiktion, die ich über Vampire knight gelesen habe und ich hoffe du schreibst bald weiter, da es wirklich enttäuschend ist, wenn du jetzt aufhörst.#
SCHREIB BITTTTEEEE WEITTTEEERRR!!!!!!!!!!!!!
Fan (90611)
vor 1261 Tagen
Ich würde so gerne weiter lesen, doch leider gibt es grad kein weiter. und das finde ich sehr deprimierend, da es grad so spannend ist ^^.
Casey (28320)
vor 1284 Tagen
WEITER SCHREIBEN BITTE
Shizorou (39666)
vor 1318 Tagen
Total toll super toll!!!!