Künstlich

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 391 Wörter - Erstellt von: Alice - Aktualisiert am: 2012-06-01 - Entwickelt am: - 1.183 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Er ist kein Mensch. Er wird gesucht. Er wird sich rächen.

1
Der Himmel war dunkel, graue Wolken krallten sich in sein blaues Fell. Ihre Tropfen prasselten auf die von Müll überfüllten Straßen. Auf einem Wellblech, das achtlos in eine verdreckte Ecke geworfen worden war und nun als Unterschlupf für Ratten diente, schlugen die Tropfen freudig eine Melodie aus unsteten Trommelschlägen.
In den alten heruntergekommenen Häusern, dessen Dächer entweder durchlöchert oder einfach gar nicht vorhanden waren, fand man kaum noch Schutz vor der großen Armee wässriger Luftgeschosse des Himmels. Wer jedoch einen trockenen Platz ergattert hatte, musste diesen nicht nur verteidigen, sondern auch gegen die alles einnehmenden Kälte ankämpfen. Eine erbärmliche, nach Zerfall riechende Gegend, wo niemand gern verweilte.

Hoffnungslos verloren und keine Ahnung habend, ging ich müden Schrittes die Straßen entlang. Die durchnässte Kleidung klebte wie eine zweite, viel schwerere Haut, an meinen erschöpften Körper. Bei jeden Schritt den ich tat verursachten meine Schuhe ein schmatzendes, haarsträubendes Geräusch. Meine Finger und mein von Schrammen übersätes Gesicht waren bereits der Kälte zum Opfer gefallen. Ihre Taubheit bereitete mir ernsthafte Sorgen.
Wut ließ meinen Körper zucken, meine Muskeln verspannten sich. Ein unmenschliches Knurren brachte meine Kehle zum erzittern und all meine unterdrückte Kraft ließ mich, als wäre ich nur ihre seelenlose Puppe, gegen die mir am nächsten stehenden Hauswand schlagen. Ich schlug, trat auf sie ein, mein schutzloser, unschuldiger Gegner. Aus dem Haus drang leises Wimmern. "Ich bin nicht wie sie!"; schrie ich, doch glauben konnte ich diesen kindischem Geplärre nicht.
Ich knickte ein, ließ mich auf meine von Schmerz pochenden Knie fallen. Meine Hände hinterließen dünne Blutspuren an der Wand. Mein verrücktes Lachen füllte die Gasse. "Man könnte fast meinen du blutest, lebloses, unnützes Ding von einem Steinhaufen!"
Das Wimmern wurde ein Schluchzen.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Raven Darkholme ( 41495 )
Abgeschickt vor 398 Tagen
Bitte schreib weiter!!!!!!!!!!!
Leo ( 04245 )
Abgeschickt vor 475 Tagen
Wow! Tolle story bis jetzt!
:-) ( 87330 )
Abgeschickt vor 477 Tagen
Voll gut!!!!
Fortsetzung!!!!!!!