Hogwarts-aller Anfang ist Hölle

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 4.913 Wörter - Erstellt von: Herzchen - Aktualisiert am: 2012-05-15 - Entwickelt am: - 8.142 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.17 von 5.0 - 6 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Ich muss mich jetzt schon Entschuldigen aber ich hab eine Ausrede ich bin gerade Krank

1
Dein Name: Josephine Catherine Granger Spitznamen: Joshi, Jojo oder Cat Familie: wie der Nachname schon sagt bist du Hermines große Schwester du gehs
Dein Name: Josephine Catherine Granger
Spitznamen: Joshi, Jojo oder Cat
Familie: wie der Nachname schon sagt bist du Hermines große Schwester du gehst ebenfalls nach Hogwarts du bist ein Jahr älter als Hermine.
Dein Haus: Als du den Hut aufgesetzt hast begann er mit dir zu flirten du hast ihn dir vom Kopf gerisse4n und hast ihn zu Boden geworfen dann bist du auf ihm umher gehüpft bis dich Hagrid aus der Halle Tragen musste. Seit dem Tag hat der Hut Angst vor dir du wechselst also jedes Monat das Haus.
Dein Aussehen: braune Locken und Meerblaue Augen mittelgroß und zierlich.
Freunde: Malfoy, Blaise, Fred, George, Harry, Hermine, Ron, Dean, Seamus, und Cedrig
Feinde: Cho, der sprechende Hut

Deine Geschichte:
Ich stieg in den Zug gefolgt von einer ängstlichen Hermine. Ich fand das Abteil meiner Freunde schnell doch es war kein Platz für Hermine ich suchte mit ihr ein Abteil schließlich setzte sie sich zu einem Jungen Namens Nevil und ich ging zurück. Als ich das Abteil meiner Freunde betrat wunderte es mich nicht das George in Flammen stand und alle lachten. Die restliche fahrt redeten wir über Harry Potter der dieses Jahr nach Hogwarts kam. Wir hatten viel Spaß doch das umziehen wurde ein Problem da ich das einzige Mädchen war doch ich machte mich und meine Kleidung unsichtbar und zog mich um.
IN HOGWARTS
Als Hermine den sprechenden Hut aufsetzte zuckte er zusammen denn er wusste das sie meine Schwester war doch er merkte schnell das sie mein Gegenteil war und schickte sie nach Gryffindor ich lief zu ihr umarmte sie und sie erzählte mir von ihrer Zugfahrt vonHarry und Ron und Nevils Kröte. Ich grinste gleich drei Jungs an einem Tag böse, böse Hermine.
EIN TAG VOR HALLOWEEN
ich schlief in letzter Zeit immer bei Hermine weil sie noch keine sehr guten Freunde hatte.
Hermine schüttelte mich wach sie meinte verängstigt "hörst du das" ich lauschte da hörte ich es auch es klang als würde sich jemand übergeben ich stand auf und ging in den Jungeschlafsaal. Dachte ich es mir doch George übergab sich und Fred lachte ich räusperte mich und Fred schrack hoch seine Augen wurden groß da fiel mir ein wie das aussehen musste. Ich stand in der Tür zum Jungenschlafsaal in einem Meeresblauen BH mit rosarüschen und einem rosa Slip um Mitternacht. Jetzt sah auch George mich an doch als er mich sah musste er sich wieder übergeben. Ich fragte beleidigt "So schlimm" dann lächelte ich fragte ob sie nicht endlich schlafen könnten und ging Hermine schlief schon ich legte mich neben sie und schlief unruhig ein als ich das nächste Mal aufwachte war es fünf Uhr früh ich stand auf weil ich sowieso nicht mehr schlafen konnte. Ich zog mir ein Oranges Kleid an und ging in die große Halle es waren noch nicht viele wach Blaise und Malfoy, Dean und Seamus und Cedrig und Cho. Ich ging zu Dean und Seamus die gerade Zaubererschach spielten Seamus meinte grinsend "geile Aktion gestern Nacht" ich war verwirrt doch dann knurrte ich "Fred" Ich stürmte aus der Halle und zum Gryffindor Schlafsaal auf dem weg kamen mir ein paar Jungs entgegen und grinsten ich wurde noch wütender kurz vor dem Portrait kamen mir die zwei grinsend entgegen. Ich schlug ihnen das grinsen aus dem Gesicht das began ich zu schreien " Ihr.... Ihr verdammten Arschlöcher wisst ihr überhaupt was ihr mir da antut. Ihr seid richtige Krüppel nur eure scheiß blöden Ideen im Kopf und was ist mit euren Freunden die, DIE gehen euch am Arsch vorbei, wisst ihr was die Freundschaft zu mir könnt ihr euch auch sonst wohin stecken." mit jedem Wort wurden sie blasser da kam eine etwas verschlafene Hermine aus dem Schlafsaal ich warf ihnen noch einen letzten Blick zu (wenn Blicke töten könnten) dann ging ich mit Hermine in die Halle. Als ich am Abend in die Halle gehen wollte lief mir eine weinende Hermine aus der Halle entgegen ich nahm sie in die Arme und meinte als sie sich etwas beruhigt hatte "geh auf die Toilette und wasch dir die Tränen aus den Augen" sie nickte und als ich wieder aufstand stieß mich wer von hinten das ich fast hinfiel ich hörte ein höhnisches "Ups" . Ich drehte mich um Pansy stand kichernd hinter mir. Ich wollte meinen Zauberstab ziehen doch sie war schneller und ich flog gegen die Wand. Pansy lief weg und es streckten sich mir drei Hände in meine Richtung. Ich sah die Arme entlang und entdeckte Fred, George und Blaise da ich noch wütend war nahm ich Blaise Hand und Fred und George sahen mich traurig an dann gingen sie. Blaise fragte "Willst du nicht mit mir zu unsrem Tisch kommen?" ich nickte und folgte ihm in die große Halle. Ich ließ mich zwischen Draco und Blaise nieder was mir einen bösen Blick von Pansy einfing wir lachten viel und als Professor Quirrel in die Halle lief packte Blaise mich am Arm und ging mit mir in eines der Jungeklos in der Nähe der großen Halle (das Klo das neben dem Mädchenklo ist in dem Hermine ist). Er lächelt dich an auf einmal bricht die Wand zum Mädchenklo ein und das letzte was ich sah war meine Schwester mit einem Troll dann wurde ich verschüttet. Mir wurde die Luft abgedrückt dann wurde alles Schwarz. Als ich die Augen langsam wieder öffnete sah ich Blaise der mich trug vor ihm lief Hermine ich hustete und Blaise sah mich an er lächelte leicht. Sie brachten mich in den Krankenflügel. Es vergingen ein paar Tage ich wollte gerade in die Bibliothek da kam mir Blaise entgegen er fragte "Lust auf einen Spaziergang?" ich nickte und wir gingen zum See auf einmal blieb er stehen und sah mir in die Augen. Ich konnte mich schon immer gut in einen anderen Menschen hineinfühlen und jetzt näherte er sich langsam mir. Dann küssten wir und lange und irgendwann fielen wir ins Gras und er lag auf mir. Da riss ihn etwas weg von mir ich war geschockt. Vor mir stand Fred und schrie Blaise an " Du Schwein du mieses Schwein du lass die Finger von ihr oder es passiert was wenn du noch einmal versuchst sie zu vergewaltigen" bei dem letzten Wort sprang ich auf und zog Fred zurück mir stiegen die Tränen in die Augen jetzt schrie ich ihn an " Hab ich mich etwa undeutlich ausgedrückt du...sollst ....aus ....meinem.....Leben.....
verschwinden es wär mir sogar recht wenn er die Fingern nicht von mir lässt aber du klar du musst es mir vermissen" ich half Blaise auf warf mein Haar in den Rücken und verschwand mit ihm wir gingen zum Quidditschfeld und etwas weiter dann blieb ich stehen. Ich sah ihm in die Augen und wir küssten uns wieder.
FREDS SICHT
ich stand noch immer wie perplex da. Blaise....BLAISE warum er wieso nicht..... ja wieso nicht ich. Um den Schock zu verkraften ging ich Quidditsch spielen ich flog hoch nach oben und entdeckte Joshi wie sie da mit ihm stand und alles in mir krampfte sich zusammen. Da flog mir ein Stein an den Kopf und ich sah nach unten Angelina stand da unten und winkte mir ich winkte zurück als ich wieder zu den beiden sah lagen sie etwas im Schatten eines Baumes und Joshi hatte kein Top mehr an. Ich wollte vom Besen springen und mich töten doch ich tat es nicht. Ich dachte mir wieder wieso er und nicht ich.
JOSHI'S SICHT
Wir lagen im Schatten eines Baumes über uns hing mein T-Shirt das auf dem Baum hängen geblieben ist und zerrissen ist. Blaise ließ sie neben mich in die Wiese fallen und nahm meine Hand. Er flüsterte leise "Ich liebe dich" ich lächelte und flüsterte "Ich dich auch" er setzte sich auf und sah mich an dann strich er mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und küsste mich zärtlich auf den Mund. Dann stand er auf und nahm mein T-Shirt vom Baum und mit einem Wink mit dem Zauberstab war es wieder ganz dann beugte sich wieder zu mir und flüsterte "Dein Stalker ist hartnäckig" Ich drehte mich um und entdeckte Fred auf seinem Besen er starrte uns an. Ich nahm Blaise Hand und zog ihn hinter mir her.
ZEITSPRUNG
Seit ich und Blaise ein Paar waren war ein Monat vergangen ich sahs nur mehr bei den Slytherins. Wir saßen gerade in der großen Halle und aßen da trat wer hinter uns und wir drehten und um. Es war Seamus er hielt einen BH in der Hand es war mein BH er sagte "Den hast du gestern vergessen" sagte er. Ich sah ihn geschockt an und als ich mich zu Blaise umdrehte stand er auf und lief aus der Halle ich lief ihm nach. Als ich ihn einholte sah ich ihn zum ersten Mal weinen. Ich sagte "Ich...Ich habe nichts mit dem zu tun" er sah mich wütend an "doch hast du das ist dein BH den kenne ich ich hab ihn in deinem Koffer gesehen außerdem warst du gestern nicht beim Essen!" "Ich war in der Bibliothek" schrie ich nun verzweifelt. Er riss sich aus meinem Griff und lief weg.
Ich lief ihm nicht mehr hinterher sondern sackte zusammen und blieb weinend liegen.

(Das restliche Jahr bist du nicht aus deinem Zimmer auch nicht zum Unterricht in der Nacht hast du dir immer etwas zu essen geholt)

Es war der Letze Tag des Jahres und ich packte gerade meinen Koffer es war vier Uhr früh und als ich fertig war ging ich zum See und ließ meine Füße ins Wasser hängen da schüttelten mich wieder Tränen wie so oft in letzter Zeit. Ich stand auf und holte mir ein Seil ich band es an einen ziemlich hohen Ast dann steckte ich meinen Kopf in die Schlaufe und als ich gerade die Augen schloß packten mich Starke Hände und ich konnte nicht springen. Jemand nahm mir das Seil vom Kopf und ich drehte mich um. George. Er sah mich traurig an ich fragte "Was willst du?" er sagte "Ich will dir was erzählen setzt dich" Ich setzte mich "Also ich wollte mich erst mal für das Entschuldigen was ich dir zu Halloween angetan habe und zweitens das mit dem BH und Seamus das hat Fred ausgeheckt weil er Blaise nicht mag" er schenkte mir ein sanftes lächeln "könntest du das Blaise beim Heimfahren noch einmal so sagen bitte" fragte ich und er nickte. Ich umarmte ihn und sagte "Danke Gorgi" Ich stieg vom Baum und lief in die große Halle Dumbledor hatte seine Rede schon gehalten und das Essen hatte schon begonnen.
BLAISE'S SICHT
Joshi rannte in die Halle ich sah sie zum ersten Mal wieder seit einem dreiviertel Jahr und mein Herz stach schon wieder. Sie hatte noch immer die gleiche Ausstrahlung wie damals obwohl sie rote Augen hatte. Wir aßen fertig dann ging ich mit Draco zum Zug als wir schon fast da sind kommt einer der Weasleys ins Abteil und sagt "Blaise.." weiter kommt er nicht den Draco unterbricht ihn. Ich sage zu Draco er soll still sein dann folge ich Fred oder George. Als ich die Tür zum Abteil schloss fragte ich "Was" "Es um die Sache mit Joshi vor einem dreiviertel Jahr" Ich zog die Augenbrauen in die Höhe "Naja das hat mein Bruder ausgeheckt das war sie nicht" Ich drehte mich um damit er mich nicht weinen sah da meinte er noch "Sie hat vorhin versucht sich...naja umzubringen" ich fuhr herum und meinte "Wieso" der Zwilling war kurz verwundert das das ich heulte doch dann meinte er leise "Wegen ..... wegen dir" dann drehte er sich um und ging. Ich wischte mir die Tränen vom Gesicht und ging zurück ins Abteil.
GEORGES SICHT
Ich ging in mein Abteil und fand meinen Bruder mit blutiger Nase blauem Auge weinend am Boden zusammen gekauert er wimmerte. Ich fragte gar nicht er hatte wohl Joshi's Wut zu spüren bekommen. Ich zauberte ihm die Wunden weg und dann waren wir auch schon da. Als ich am Bahnhof Joshi traf nickte ich ihr zu und sie strahlte. Dann folgte sie Hermine durch die Wand.
JOSHIS SICHT
Ich stieg mit Hermine ins Auto meiner Eltern Hermine wurde herzlich begrüßt ich bekam ein lächeln meines Vaters mehr nicht. Das machte mich wütend ich sagte „Dad kannst du kurz stehen bleiben bitte“ das Auto hielt an und ich stieg aus. Mein Vater wollte protestieren doch meine Mutter sagte „Wir sehen uns Zuhause Fräulein“ Hermine wollte aus dem Auto steigen doch meine Mutter verschloss die Tür. Hermine winkte mir traurig doch ich hatte nicht vor nachhause zu gehen ich suchte mir ein Hotel in der Winkelgasse und dann ging ich in den tropfenden Kessel. Ich setzte mich an die Bar und nach kurzer Zeit war ich Stockbesoffen und kippte vom Stuhl ich schlief ein und träumte das Blaise mich hier am Boden fand und in ein Zimmer brachte und dort wartete bis ich wach war doch als ich wach wurde dachte ich schon es wäre kein Traum gewesen den ich lag wirklich in einem Bett doch mir fiel auf das ich Gefesselt war. Es war ein Hotelzimmer und aus dem Bad hörte ich Wasser und nach einer Zeit kam ein nackter Junge aus dem Bad ich kannte ihn er saß meistens neben Pansy am Gryffindortisch ich meinte erleichtert: „Gott sei Dank bist du hier kannst du mich los binden?“ er lachte schallend auf „Ich hab mir so viel Mühe gegeben dich anzubinden wieso sollte ich dich wieder los binden das vergewaltigen geht viel besser wenn du dich nicht wehrst“ Ich schrak zusammen er. Er riss mir die Kleidung vom Körper und auch bei meinem BH und dem Slip machte er keinen Halt. Er musste es schon öfter gemacht haben den er stoppte nie ich schrie ununterbrochen doch er küsste mich einfach um mich zu zwingen ruhig zu sein. Als er fertig war zog er sich an band mich von drei der vier Stricke los und gab mir das Messer doch als ich das Seil durchgeschnitten hatte war es weg. Ich hatte Druckstellen an Händen und Füßen und meine Oberschenkeln bluteten da wo er seine Fingernägel hineinstach damit ich ruhig war. Ich ging mich duschen und zog mich wieder an. Ich ging wieder nach unten es war ein Zimmer vom tropfenden Kessel der Junge aus Slytherin saß an der Bar als er mir zuzwinkerte und nach pfiff rannte ich aus dem Pub mir liefen die Tränen über die Wangen draußen stolperte ich und fiel einem Jungen der gerade in den Kessel gehen wollte direkt in die Arme. Ich machte mir nicht die Mühe aufzustehen ich hoffte einfach er würde mich fallen lassen doch er hob mich hoch. Nun öffnete ich die Augen es war Blaise er sah mich verträumt an es war ihm nicht mal aufgefallen das ich ihn anstarrte ich fragte „Was machst du hier“ er schrak hoch und stammelte etwas von einem Streit. Da fiel mir wieder ein was gerade passiert war und ich sprang aus seinen Armen und lief weg schon wieder diese Scheiß tränen das war eigentlich nicht meine Art. Ich bog in eine Gasse und jemand packte mich am Handgelenk und zog mich zu Boden es war der gleiche Slytherin wie in der Bar er grinste „ So sieht man sich wieder ich hab vorhin etwas vergessen du könntest mich ja verraten er zog ein Messer aus der Tasche ich rückte zurück bis ich eine Wand hinter mir spürte „Verdammt“ zischte ich er lachte schallend er ging mit dem Messer auf mich zu und hielt es mir an die Kehle „wähle deine letzten Worte klug“ Ich schloss die Augen und sagte mit zittriger aber lauter Stimme „Blaise ich habe dich immer geliebt, ich liebe dich und ich werde dich immer lieben“ er lachte und flüsterte „süß“ dann bohrte sich das Messer in meine Kehle doch er schnitt nicht tief und zog das Messer ruckartig heraus doch ich traute mich nicht die Augen zu öffnen er schrie und ich öffnete ruckartig die Augen es hatte mich jemand gerettet doch ich erkannte ihn nicht. Ich wollte aufstehen doch meine Beine wollten nicht mein Hals schmerzte und ich schloss die Augen. Da hob mich jemand hoch und trug mich weg aus der Gasse und als mein Retter mich vorsichtig hinlegte spürte ich Gras unter meinen Fingern. Ich öffnete langsam die Augen Blaise saß neben mir und sah mich besorgt an. Er lächelte sanft dann umarmte er mich stürmisch „Du lebst oh Gott sei Dank“ er lachte befreit und drückte mein Handgelenk sanft ich schrie vor Schmerz auf. Sofort ließ er es los und zog meinen Pullover der die Druckspuren verdeckte weg als er das sah wurde er wütend so richtig wütend. Er sprang auf und schrie „Wer war das war es er“ er sah mich an und fragte noch einmal „War es er“ ich nickte stumm und Blaise lief wütend davon nun lag ich allein …wo ja wo eigentlich ich setzte mich auf. Vor mir stand eine weiße Villa ich lag in Blaise Garten ich ließ mich zurück in die Wiese fallen und schloss die Augen plötzlich hörte ich von der Straße schreie dann hörte man eine laute Stimme „Polizei gehen sie auseinander sofort“ ich hörte Blaise schreien dann kam er wütender als zuvor zurück mit einem Polizisten der Polizist hatte den Slytherin Schüler die Hände hinter dem Rücken verschränkt und schob ihn vor sich her. Blaise half mir auf und zeigte dem Polizist die Wunden an den Händen und Füßen und die am Hals. Der Polizist nahm ihn fest.
(du bist die ganzen Sommerferien bei Blaise geblieben ihr habt euch zwar wieder vertragen aber zusammen seit ihr nicht und als er dich am letzten Tag der Ferien vorstellt und sie herausfindet das du ein Schlammblut bis schmeißt sie dich raus)
Ich ging zum Gleis 9 34 Hermine lief mir entgegen und fiel mir um den Hals wir stiegen in den Zug sie lief sofort zu Ron und Harry. Ich lachte und setzte mich in ein freies Abteil nach einiger Zeit kamen Lee, George, Fred, Seamus und Dean als sie sich setzten. wollte sich Fred Entschuldigen doch ich meinte „nicht so wichtig Schwamm drüber“ er lächelte und meinte dann „Bist du schon über ihn hinweg ich meine….Blaise“ „Jaja“ sagte ich fröhlich „Schließlich ist er über dich auch hinweg den er ist ja jetzt mit dieser Greengras zusammen“ erwiderte er das schockte mich doch ich ließ es mir nicht anmerken.
( Also ich hab ja gesagt das ich krank bin und Geduld hab ich wenig deshalb erzähl ich dir was passiert in den nächsten zwei Jahren das Jahr mit dem Turnier und dem Ball schreib ich dann wieder genauer ist ja wichtig also:
Dein drittes Jahr (Harrys zweites)
Du hast eigentlich nur gelernt und mit deinen Freunden gespielt du warst ein halbes Jahr mit Jacob aus Ravenclaw zusammen doch warst ja noch immer in Blaise verliebt also hast du dich getrennt Blaise hat wirklich eine Freundin obwohl du nicht weiß warum er lächelt nie wenn er mit ihr zusammen ist.
Dein viertes Jahr (Harrys drittes)
Das gleiche nur ohne Freund)
article
1335868531
Hogwarts-aller Anfang ist Hölle
Hogwarts-aller Anfang ist Hölle
Ich muss mich jetzt schon Entschuldigen aber ich hab eine Ausrede ich bin gerade Krank
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1335868531/Hogwarts-aller-Anfang-ist-Hoelle
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1335868531_1.jpg
2012-05-01
402D
Harry Potter

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Kate Potter ( 5.120 )
Abgeschickt vor 631 Tagen
Sind 'n Haufen Rechtschreibfehler drin. Irgendwie ist es nicht logisch, dass sie schon mit 12/13 einen Freund hat (bei der Jugend von heute nicht zu verdenken). Alles 'n bisschen schnell erzählt, aber sonst Okey