Springe zu den Kommentaren

Eine Geschichte aus Naruto 12

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 482 Wörter - Erstellt von: Naddl - Aktualisiert am: 2012-05-01 - Entwickelt am: - 1.606 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

So es geht weiter. Das Kapitel ist sehr kurz, aber dafür werde ich gleich noch ein Kapitel reinstellen, das zwar auch etwas kürzer ist, aber egal.: D

1

Aus Madaras Sicht:

Ich lag immer noch neben Saria. Sie hatte sich nicht gerührt. Ich schwöre wenn sie irgendwann wieder aufwacht, werde ich ehrlich zu ihr sein und ihr alles sagen. Ich werde ihr sagen wer ich bin und ich werde ihr sagen was ich für sie empfinde, aber war das wirklich so eine gute Idee? Immerhin hatte Itachi das auch getan und das Ergebnis konnte ich immer noch vor mir in meinen Armen sehen. Traurig sah ich sie an, als ich plötzlich bemerkte, wie Saria extrem heiß wurde und begann sich in glühende Lava aufzulösen. Ich sprang auf und wollte schon Pain holen, als Saria ihre nun blutroten Augen aufschlug und mir den Mund mit ihrer Hand zuhielt. In ihren Augen stand pure Mordlust. Ich wollte mich weg telepotieren, doch es funktionierte nicht. Ich konnte hier nicht weg. Ihre Hand verbrannte meinen Mund und ich wollte vor Schmerz aufschreien, doch ich konnte nicht. Mein ganzer Körper brannte und wurde zu Lava. Saria hatte sich inzwischen völlig aufgelöst und gerade als ich dachte ich könne den Schmerz nicht mehr aushalten, würde alles Schwarz um mich herum.
Nach einer Weile öffnete ich meine Augen, doch es war kein Unterschied festzustellen. War ich tot? Wenn ja war Saria dann vielleicht auch hier? Vorsichtig richtete ich mich auf. Alles schmerzte und ich sah in der Ferne ein Licht, dass immer näher kommen zu schien. Ich kniff die Augen zusammen um es besser erkennen zu können, doch ich erkannte die Person erst, als sie genau vor mir stand. Das Licht ging seltsamer Weise von der Person selbst aus, als würden die Klamotten die sie trug leuchten.,, Izuna?'', flüsterte ich leise.

Aus Sarias Sicht:

Ich fiel und fiel und fiel und fiel und… (wer hätte es gedacht?) fiel…
Genervt schnaubte ich wenn es so weiter ging würde ich noch im Fluge verhungern. Vorsichtig sah ich nach unten und knallte mit dem Gesicht voran gegen den Boden, doch es tat nicht weh. Der Boden ließ nach und ich fiel weiter auf eine Orange glühende Lava Wand zu. Ich schrie und versuchte mich irgendwo festzuhalten. So hatte ich mir das nicht vorgestellt, dann kam ich an den >>Boden<< und verbrannte zu Asche…

Kommentare (2)

autorenew

Jeanne (42206)
vor 548 Tagen
Bitte schreib schnell weiter die Geschichte von dir ist echt gut
LG Jeanne
Anna (56551)
vor 880 Tagen
Ich liebe deine FF... Du musst die unbedingt weiter schreiben... Ich freu mich schon auf die nächsten teile