Springe zu den Kommentaren

Genies habens schwer

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 415 Wörter - Erstellt von: Mitzie - Aktualisiert am: 2012-05-01 - Entwickelt am: - 1.228 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Anthonie ist ein Genie der Oberklasse. Doch er ist auch arrogant. So kommt es, dass eines Tages seine Schule von Terroristen angegriffen wird. Niemand weiß was sie wollen oder warum sie eine Schule in ihre Gewalt bringen. Doch der einzige, der helfen kann ist Anthonie. Doch ist er allein der Herausforderung gewachsen?

1
Anthonie ging einen Korridor der Small Brain School entlang und dachte lauter finstere Dinge. Seit er vor einem Jahr an die Schule gekommen war, konnte er es kaum erwarten diese wieder zu verlassen. Er war eben ein Genie und wenn diese Idioten von Lehrern ihn nicht verstanden, dann sollten sie ihn wenigstens in Ruhe lassen. Aber an all diesem Schlamassel waren nur seine Eltern schuld! Die wollten seine Genialität ja nicht anerkennen. Sie behaupteten andauernd dass er lediglich schwierig und förderbedürftig sei. Dabei hatte er einen höheren Intellekt als alle Lebewesen an dieser gottverdammten Schule zusammen.

Er stand jetzt vor einer Tür und starrte sie finster an. Er stand vor dem Klassenraum in dem er eigentlich schon seit einer Viertelstunde Englisch hatte. Er drückte die Tür auf und trat in die Klasse. Keiner beachtete ihn, nur der Lehrer bedachte ihn mit einem gequälten Gesichtsausdruck. Antonie ging durch die Reihen der Schüler, die allesamt wie gebannt auf ihre Aufgaben blickten. Es schien als würden sie ihn nicht bemerken, aber Anthonie wusste, dass sie einfach nur Angst hatten. Er war wirklich in allen Bereichen ein Genie und das machte er allen klar, die sich ihm entgegenstellten, egal ob mit Gewalt oder ohne!

Doch ein Junge schien keine Angst vor ihm zu haben. Einer mit blondem Haar, einem schmalen Gesicht und einer dicken Brille sah in gebannt an. Anthonie kannte ihn nicht, aber er starrte mit gefährlich blitzenden Augen den Jungen an, um ihm klar zu machen, wer hier der Boss war. Der Junge sah ihm ruhig zurück und senkte seinen Blick dann wieder auf seine Aufgaben. Anthonie sah befriedigt auf sein Aufgabenblatt und seufzte dann genervt auf.
Herr Smart! Ich hatte doch um! schwere! Aufgaben gebeten! Warum krieg ich nur solchen Weichei-Kindergarten-Mist!

Kommentare (0)

autorenew