Eine Geschichte aus Naruto 8

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 840 Wörter - Erstellt von: Naddl - Aktualisiert am: 2012-04-15 - Entwickelt am: - 2.334 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

So das wär dann der 8. Teil...
Viel Spaß beim Lesen.:)

1

Aus Madaras Sicht:

Langsam ging ich im Wald spazieren. Das 1. Mal in meinem Leben zweifelte ich ernsthaft an meinem Plan und an mir selbst. Ich mein was brachte mir der Jubi. Der Frieden wäre nur eine Illusion sonst nichts. Vielleicht sollte ich mal Saria nach ihrer Meinung fragen? ..Nein, stopp ich muss aufhören ständig an Saria zu denken das ist doch krank! Aber vielleicht ist Liebe krank. Zumindest meinte das immer mein kleiner Bruder… Bei den Gedanken an Izuna fing ich wieder an zu weinen. Der Schmerz fraß sich in mich hinein, er war schlimmer als jemals zuvor, denn ich konnte meine Gefühle nicht mehr verstecken, auch nicht vor mir selbst. Ich wollte nicht mehr leben. Ich mein wozu denn auch? Alle hassten mich und was würde Izuna dieser Frieden bringen? Nichts! Er war tot! Was soll ich bloß tun? Traurig setzte ich mich an eine Klippe und wollte denn Sonnenuntergang beobachten um mich etwas zu beruhigen, da hörte ich wie irgendwer im Wald wütete. Ich sah auf. Wer war das?

Aus Kisames Sicht:

Scheiße was war das? Oh nein…,, Na toll hinbekommen, Itachi! JETZT HAT SIE DIE KONTROLLE VERLOREN UND WAS SOLLEN WIR JETZT BITTE SCHÖN DEINER MEINUNG NACH MACHEN?'', schrie ich ihn an.,, Chill mal Kisame, ja, wir kriegen das schon irgendwie wieder hin.'',, WIR kriegen gar nichts hin! DU wirst jetzt Pain hohlen und ICH kümmere mich um Saria, also verpiss dich .'',, Pff… Beruhige dich mal wieder Kisame ich geh ja schon.'' Damit löste Itachi sich in mehrere Raben auf. Um diesen arroganten Wi****r werde ich mich später kümmern, jetzt braucht Saria mich.

Aus Pains Sicht:

Gelangweilt unterschrieb ich grad irgendwelche Dokumente. Was soll der ganze Mist hier denn? Ich will wieder richtige Missionen zusammen mit Konan machen, so wie früher. Traurig sah ich zu Boden. Früher war alles besser. Als wir noch zu dritt waren und Madara mich nicht mit seinem ach so genialen Mondaugen Plan genervt hat. Plötzlich knallte die Tür auf und alle meine Papiere und was weiß ich noch alles, flogen durch die Luft. F*ck!,, WAS SOLL DAS ITACHI? WEIST DU EIGENTLICH WIE LABNGE ES GEDAUERT HAT DAS ALLES ZU SORTIEREN? DAS DARFST DU ALLES WIEDER IN ORDNUNG BRINGEN UND ZWAR SOFORT!'' Ich kochte vor Wut und am liebsten hätte ich Itachi jetzt auf der Stelle umgebracht, aber irgendwer musste ja schließlich die Unordnung wieder beseitigen und danach kann ich ihn ja immer noch umbringen.,, Sorry Pain, aber es ist wichtig Saria ist außer Kontrolle!'' schnaubte Itachi außer Atem…

Aus Kisames Sicht:

Nach dem Itachi weg war, rannte ich in den Wald hinein. Immer Richtung Lärm. Auf einer Lichtung sah ich dann Saria und meine schlimmste Befürchtung schien wahr geworden zu sein. Saria hatte die Kontrolle über ihre Elemente verloren. Die fünf Elemente kreisten um sie herum und ich wusste, dass sie jeden töten würden der sich ihnen nährte.,, Das wird dir noch leidtun Itachi!'', knurrte ich leise, doch die Elemente hörten mich und stürzten auf mich zu. Scheiße! Ich hätte doch lieber auf Pain und Itachi warten sollen!,, Amaterasu!'' Die Elemente knallten gegen eine Wand aus schwarzem Feuer nur wenige Schritte von mir entfernt. Schnell wich ich einige Schritte zurück und drehte mich um. Hinter mir stand Madara.,, Danke!'', keuchte ich.

Aus Madaras/Tobis Sicht:

Ich stellte mich neben Kisame und bildete eine Kugel mit Amaterasu um uns herum, damit ich in Ruhe das Jutsu ausführen kann. Ich wollte es nie wahrhaben, dass dieser Clan wirklich existierte und doch gab es ihn. Saria war der lebende Beweis. Verwundert schüttelte ich leicht den Kopf. Schnell formte ich die Fingerzeichen, die ich brauchte um Saria wieder zu beruhigen.,, Jutsu der Kontrolle!'' Langsam lösten sich die Elemente wieder auf und verschwanden nun vollständig. Saria stand in der Mitte der Lichtung. Den Kopf hatte sie gesengt, dann viel sie einfach um. Schnell fing ich sie auf und kniete mich hin. Erst jetzt spürte ich die durch das Jutsu eintretende Erschöpfung. Ich merkte noch wie Kisame sich zu uns setzte, dann wurde alles Schwarz…

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.