Springe zu den Kommentaren

Auf der Suche der schwarzen Schatten

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 4.606 Wörter - Erstellt von: Angel_of_Hell - Aktualisiert am: 2012-04-15 - Entwickelt am: - 1.663 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

So Leute, das hier ist meine erste Story. Also bitte, bitte seid nicht zu hart zu mir, ja? Also darum geht es:
Lilly und ihre Freunde Alister und Valon leben in einem heruntergekommenen Stadtteil von Sunset, der Stadt des Sonnenaufgangs. Alles scheint friedlich, doch plötzlich gerät das Kräftegleichgewicht der Stadt ins Schwanken. Unbekannte Wesen erscheinen und unglaubliche Kräfte werden freigesetzt. Ein Zeitalter der Finsternis beginnt…
Dann viel Spaß beim Lesen. Ich hoffe es gefällt euch!

1
Ich rannte durch den Wald, wie ein gehetztes Tier über Wurzeln und Gestrüpp stolpernd, hastig nach einem Ausweg suchend, den es nicht gab. So lange war ich schon auf der Flucht und plötzlich wurde mir bewusst, dass ich dieses Tempo nicht mehr lange durchhalten würde. Langsam ließ meine Kraft nach. Ich hatte Angst, Angst vor dem Tod. Knorrige Äste und anderes Gestrüpp machten den Weg noch beschwerlicher. Ich schaute nach hinten, doch das war ein Fehler. Mein Fuß verfing sich in einer Wurzel und ich fiel auf den harten, gefrorenen Waldboden während Schmerz durch meine Glieder zuckte als ich mir das Bein aufschürfte. Die Wunde brannte höllisch. Doch ich musste weiter. Ich sah bereits wie die Schatten durch die Dunkelheit auf mich zurasten. Sie sahen aus wie fliegende schwarze Farbe mit Löchern, dort wo die Augen sein sollten. Ein größeres Loch dort wo der Mund sein sollte und das war’s auch schon. Ich rappelte mich hoch und wollte weiter laufen aber ich konnte nicht. Der Schmerz in meinem Bein war so schrecklich das ich damit nicht laufen konnte uns somit fiel ich wieder auf den Boden und konnte nur noch warten. Warten, auf mein sicheres Ende. Es war ein Fehler hier her zu kommen. Kurz darauf erreichten sie mich und mir wurde schwarz vor Augen als die Dunkelheit mich verschlang. War das jetzt das Ende?

Kommentare (0)

autorenew