Gestüt Sonnenhof

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
20 Kapitel - 8.197 Wörter - Erstellt von: CrazyFly - Aktualisiert am: 2012-04-01 - Entwickelt am: - 1.526 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Liana-Katharina von Hochstetten ist siebzehn Jahre alt und lebt mit ihrem Vater Konstantin von Hochstetten und ihrem Cousin Thomas-Dominic von Hochstetten auf dem wunderschönen Gestüt Sonnenhof. Doch eines Tages geht alles schief. Zwei neue Pferde kommen auf das Gestüt Blacky und Morost. Eines Tages finden die beiden Mädchen Liana-Katharina und ihre beste Freundin Janina im Stall Kokain. Da Lia`s geliebter Cousin Thomas Polizist ist, informieren sie ihn und dessen Kollegen Andreas Lager. Doch es wird schlimmer, Konstantin von Hochstetten bekommt Drohbriefe, die beiden Pferde Blacky und Ambra verschwinden spurlos und Tante Svenja`s Wagen explodiert mitten auf dem Hof. Den Mädchen ist klar, sie müssen diese Bande stoppen und tappen in die nächste Falle. Am nächsten Tag ritt Liana-Katharina mit dem Achal-Tekkiner Lorca die Geländestrecke, als wie aus dem nichts 3 schwarze Wagen auftauchen und die beiden Verfolgen. Nur knapp entkam sie der Bande. Die Tage vergehen und weitere Drohbriefe kommen ins Haus, diesmal waren sie an Liana-Katharina und an Janina gerichtet. In einem weiteren Brief drohen die Bande den Mädchen etwas anzutun, wenn Konstantin von Hochstetten nicht zahlt. Die beiden Freundinnen finden heraus das Samantha, Thomas` Ex-Freundin hinter dem ganzen steckt und dies wird Liana-Katharina zum Verhängnis. Samantha und dessen Bande lauern Liana-Katharina auf und entführen sie. Für Thomas und seine Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn was sie nicht wissen Liana-Katharina ist verletzt.

1
Gestüt Sonnenhof

Detektive Widerwillen

Kapitel 1: Die grosse Liebe


Lia hatte mit Silver Sky ein Springturnier. Sie waren auf dem zweiten Platz, aber sie hatten noch das Stechen vor sich. Valeska stand wieder zwischen den Pfosten.,, Valeska lass mich durch! Ich will auf den Platz!‘‘, erwiderte Lia.,, Du gewinnst eh nicht. Dein Silver Sky ist heute ein bisschen langsam!‘‘,, Nun er spart kraft für das grosse Springen am Sonntag in Reckingen.‘‘ An diesem Tag wurde Lia nur zweite. Aber Lia lobte den Hengst. Am Nachmittag ritt sie mit dem Hengst aus. Als sie auf der Hochebene war, kam ihr Janina auf ihrer Happy entgegen.,, Hallo Lia.‘‘ Sie hielten und redeten.,, Hab gehört dass, ihr wegzieht!‘‘,, Ja. Auf das wunderschöne Gestüt Sonnenhof. Meine Mama hat dort den Hofladen übernommen.‘‘,, Cool! Wie du weisst wohne ich auf dem Gestüt. Im alten Gutshaus. Ich freue mich auf jeden Fall. Also bis in zwei, drei Wochen wieder!‘‘ Liana ritt mit Silver Sky weiter. Die Wochen vergingen und Janina kam. Beide Mädchen waren frech und mutig. Während Lia das Spring- und Vielseitigkeitsreiten liebt, mag Janina eher die Dressur. Aber beide mochten Abenteuer. Am Montag gingen beide mit dem Fahrrad zur Schule.,, Oh man!‘‘, stöhnte Janina.,, Kannst du mal nicht fahren wie ne Rakete?‘‘ Liana hielt an.,, Das hält Fit!‘‘, erklärte sie.,, Liana-Katharina du bist ja fast so dürr wie ne Bohnenstange! Was für ne Kleidergrösse hast du?‘‘, wollte Janina wissen.,,32‘‘, kühlte Lia die Frage ab. Inzwischen waren Lia und Janina in der Schule angekommen.,, Puh ist mir heiss!‘‘, stöhnte Janina.,, Los Nina komm!‘‘, forderte Liana-Katharina auf.,, Du mal wieder!‘‘, rief sie hinter ihr her.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.