Lovestory Trafalgar Law

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 4.516 Wörter - Erstellt von: Yumii.x3 - Aktualisiert am: 2012-03-01 - Entwickelt am: - 25.067 mal aufgerufen - User-Bewertung: 3.9 von 5.0 - 10 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 2 Personen gefällt es

Uff ich hoffe euch gefällt meine kleine Fanfiktion ^^

    1
    Vergangenheit: seit du ein kleines Mädchen warst, bist du auf dich allein gestellt gewesen. Und mit dem Alter von 17 Jahren bist du dann endlich von
    Vergangenheit: seit du ein kleines Mädchen warst, bist du auf dich allein gestellt gewesen. Und mit dem Alter von 17 Jahren bist du dann endlich von der Insel abgehauen auf der du Jahre lang ums Überleben gekämpft hast. Deine Eltern hast du nie kennen gelernt oder kannst dich nicht mehr an sie erinnern da du ab deinem 10. Lebensjahr erst Erinnerungen hattest. Ja das klingt etwas komisch aber drücken wir es einmal so aus: du hast dein Gedächtnis verloren und kannst dich halt nur an die Ereignisse ab deinem 10. Lebensjahr erinnern. Was davor geschah weist du also nicht.

    Gegenwart (aus deiner Sicht): es ist nun schon ein Jahr her als ich von dieser Gottverlassenen einsamen Insel abgehauen bin, als ich die Insel verlassen habe bin ich erst einmal in einen heftigen Sturm geraten, doch nach einigen Tagen wurde ich dann auf Grove 13 an Land gespült wo mich dann auch Silvers Reighley fand, meine Verletzungen die ich davongetragen hatte verarztet und mich bei sich aufgenommen hat. Kurz darauf als ich dann mein Bewusstsein wieder erlangt hatte lieh mir Reighley erst einmal Geld und ich kaufte mir dann davon eine Wohnung in der Nähe von Shakky's Bar. Ich habe einen nicht schlecht bezahlten Job in einer Bar Nähe des Vergnügungsparkes, mein Traumberuf ist das nicht gerade aber wie schon gesagt der alte Mann hat mit das Geld ja auch nur geliehen, und noch schlimmer an meinem Job ist: ich muss dort ein Maid Kostüm tragen, auf Rollerblades durch den Landen fahren und die Männer gaffen mich und meine Kolleginnen ständig von der Seite an. Ich saß gerade auf einer Klippe und betrachtete den Sonnenuntergang, als mir auf einmal jemand auf die Schulter tippt. Ich drehte mich um und sah Yuki einer meiner Kolleginnen von der Arbeit, sie sagte dann mit sanfter Stimme „Hey Rima, unsere Schicht fängt in einer halben Stunde an wir sollten langsam einmal gehen.“ ich nickte, stand auf und folgte ihr zu der Bar. Als wir drinnen ankamen waren die anderen 2 Bedienungen und mein Boss schon da, als unser Chef mich und Yuki erblickte sagte er „Ach… schön das ihr 2 auch mal zur Arbeit kommt.“ Ich sah auf die Uhr und meinte nur „unsere Schicht fängt doch erst in ein paar Minuten an…. Und Gäste sind auch noch nicht da, weil wir ja eigentlich noch geschlossen haben.“ Der Boss verdrehte nur die Augen und meckerte „sei froh das ich dich nicht schon längst gefeuert habe, du und dein freches Maul, so spricht man nicht mit seinem Arbeitgeber!“ jetzt verdrehte ich die Augen und machte mich mit den anderen Mädels auf den Weg zu unserer ''Umkleide''. Als wir alle unser Maid Kostüm und die Rollerblades an hatten und wir wieder hinter die Theke standen betraten auch schon ein paar Gäste unsere bescheidene Bar, als ich mir die Leute genauer ansah bemerkte ich das es Piraten sind, es kamen ja öfter Piraten hier her, aber diese sehen ganz schön gefährlich aus.

    Yuki kam mit den anderen Mädchen im Schlepptau zu mir und flüsterte in mein Ohr „Rima, das sind Piraten… du weist das ich sie nicht bedienen werde weil ich sie hasse.“ Ich fragte dann die anderen „und was ist mit euch?“ die angesprochenen schluckten schwer und eine flüsterte „die machen uns Angst.“ Ich nickte und sagte den 3 „ich mach das schon, keine Sorge.“ Also nahm ich einen Zettel und einen Stift zur Hand und machte mich auf den Weg zu den Piraten. Als ich bei deren Tisch ankam betraten schon wieder einige Piraten unsere Bar und ich fragte ich die Piraten am Tisch ganz lieb „und was kann ich den Herrschaften denn bringen?“ ein Mann mit roten Haaren deren Frisur mich stark an einen Igel erinnern sprach „für mich und meine Crew bring uns bitte erst einmal ein paar Fässer Sake.“ Ich zog eine Augenbraue nach oben und fragte „Okay… wie viele Fässer dürfen es denn sein?“ dieses Mal meldete sich ein Mann mit langen blonden Haaren und einer blau-weiß gestreiften Maske „ich denke 3 reichen aus.“ Ich nickte und verschwand auch schon von deren Tisch. Als ich wieder bei der Theke ankam und die Fässer aus dem Lager holte hielt mich der Koch auf einmal auf und meinte „pass bloß auf, in unserem Laden sind 2 Piratenbanden, die Kid-piraten und die Heart-piraten. Und allesamt haben ein Kopfgeld das mindestens über 100.000.000 Berry liegt.“ Ich schluckte schwer und fragte „hast du auch Steckbriefe von denen?“ er nickte und kramte in seiner Tasche, dann holte er 3 Steckbriefe heraus und meinte „hier… den du gerade bedient hast mit den roten Haaren ist Eustass Kid der Kapitän von den Kid-Piraten, er hat ein Kopfgeld von 300.000.000 Berry und auf seinen Vize, Killer der mit Maske sind 162.000.000 Berry ausgesetzt beide sind wie gesagt von den Kid Piraten und auf den Kopf von dem Kapitän von den Heart Piraten sind 200.000.000 Berry ausgesetzt.“ Ich wurde kreidebleich und stammelte vor mich her „na toll…. Und ich kann jetzt diese Piraten bedienen weil die anderen schiss von denen haben… und ich jetzt eigentlich auch.“ Der Koch sah mich mitleidig an und meinte „das schaffst du schon Kopf hoch.“

    Ich nickte und spazierte mit dem letzten Fass zur Theke. Dann zeigte ich mit dem Zeigefinger zu Yuki und einer anderen Bedienung und sprach „ihr beide, hierher.“ Sie taten wie befohlen, sahen mich fragend an und ich fuhr fort „ihr helft mir jetzt diese Fässer zu den Kid-Piraten tragen.“ Sie sahen mich mit heruntergeklappter Kinnlade an und ich sagte „wollt ihr das sie die gante Bar zerstückeln… und euch auch?“ sie schüttelten schnell den Kopf nahmen jeder ein Fass und rollten zu dem Tisch mit den Piraten. Wir stellten die Fässer ab und wollten gerade wieder weg als der Kapitän mich am Handgelenk fest hielt und fragte mit einem sehr perversem Grinsen „kann man eine von euch vielleicht dafür überzeugen das ihr etwas mit uns nach eurer Schicht unternehm,… wenn du weist was ich meine?“ ich sah ihn angeekelt an, befreite mich aus seinem Griff und antwortete ihm „nein tut mir aufrichtig leid, aber für deine Perversen Gedanken ist hier keine da. Wie wäre es wenn du vielleicht nicht in einer Bar suchst sondern in einem Bordel!“ dieser sah mich böse an und wollte gerade etwas erwidern aber ich wurde weg gezogen von einem Mann mit schwarzen Haaren, einer gefleckten Mütze sowie einer gefleckten Hose und einem Gelben Pulli mit schwarzen Ärmeln. Auch diesen Typen habe ich vorhin auf dem Steckbrief gesehen das ist Trafalgar Law Kapitän der Heart Piraten, dieser sagte dann zu Kid „also wenn ich bitten darf Eustass, man schmeißt sich doch nicht einfach an die Bedienungen hier in einer öffentlichen Bar rann.“ Nachdem er geendet hatte machte sich ein fettes Grinsen auf Trafalgar Laws Gesicht breit während bei Kid die Adern anfingen zu pulsieren. Da dachte ich mir >>wie schnell Aggressiv der doch werden kann.<< als ich fertig gedacht hatte flüsterte Law in mein Ohr „geh zurück zu deinen Mädels an die Theke die scheinen sich glaub ich Sorgen zu machen.“

    Als er sich von mir entfernte wurde ich schlagartig rot denn, noch nie war mir ein Wesen des anderen Geschlechts so nahe. Ich nickte, drehte mich um und schoss zur Theke zurück. Als die meisten Piraten darunter Eustass Kid die Bar schon verlassen hatten und nur noch ich in der Bar die Gläser abspülte aber auch schon meine normale Alltagskleidung an hatte, setzte sich auf einmal Law auf einen Barhocker und sah mir zu wie ich die Gläser abtrocknete. Als ich ihn mir so ansah fiel mir auf das er irgendwie süß ist so mit seiner gefleckten Mütze. Dann nach einigen Minuten der Stille sagte ich „ähm, ich muss sie bitten zu gehen da ich die Bar gleich schließe und es schon weit über Mitternacht ist. Und übrigens bin ich hier noch die einzige Person im Laden.“ Der angesprochene nickte und meinte dann „Also dann… tschüss und vielleicht sehen wir uns bald wieder Miss… ähm… wenn ich fragen darf: wie heißen sie eigentlich gnädige Frau?“ ich sah ihn misstrauisch an antwortete ihm dann aber doch „Rima….. Musomeki“ >> wieso habe ich ihm eigentlich meinen Namen gesagt! Das mach ich doch sonst nicht!<< Trafalgar lächelte mich an und sagte dann während er aufstand „tschüss Miss Rima, wir sehen uns bestimmt wieder.“ Und dann ging er auch schon Richtung Türe als ich noch sagte „auf Wiedersehen Herr Trafalgar, mit Sicherheit sehen wir uns wieder… im Laufe der Zeit.“ Blieb er noch einen Moment stehen, drehte seinen Kopf zu mir und lächelte mich an. Als auch er verschwunden ist und ich endlich mit Aufräumen fertig war sah ich auf die Uhr und sagte zu mir selbst „was halb 2 so spät schon… auweia ich sollte eigentlich schon längst zuhause sein.“ Als ich die Bar von außen abschloss und ich in den Himmel sah wurde mir auf einmal Eiskalt und ich fing an zu frösteln, also schlang ich meine Jacke fester um mich. Als ich so über Grove 14 Wanderte hatte ich das Gefühl verfolgt zu werden wobei ich mich deswegen auch immer umdrehte um zu sehen ob jemand hinter mir ist oder nicht. Als ich dann endlich zuhause in meinem Wohnzimmer stand fühlte ich mich erleichtert und sicher und ich denke ich habe mir das alles nur eingebildet das mich jemand verfolgt, nun denn ich geh jetzt erst einmal schlafen. Als ich mich Bettfertig gemacht hatte trank ich noch schnell eine warme Milch und ging dann endgültig schlafen. Als ich am nächsten Morgen aufwachte und ich schon fertig angezogen war klopfte es auf einmal an meiner Tür. Als ich sie öffnete stand vor mir ein völlig aus der Puste stehender Reighley. Ich bat ihn herein und als dieser dann auf meinem Sofa saß und wieder richtig atmen konnte sprach er „Rima, hinter mir sind solche komischen Menschenhändler her. Und wollen mich verkaufen!“ als ich ihn etwas fragen wollte wurde auch schon meine Türe eingetreten und wer sagt's denn Menschenhändler standen in meiner bescheidenen Bude.

    Einer von ihnen sprach „so jetzt haben wir dich Silvers Reighley… und das kleine Mädchen können wir auch gleich zur Versteigerung frei geben.“ Ich sah sie empört an und dann hatte mich einer von ihnen auch schon über dessen Schulter geworfen und ist mit mir weggerannt. Reighley haben sie in einen alten Kartoffelsack gesteckt und mich haben sie mit einem Seestein gefesselt, und dann wurde mir auch schon schwarz vor Augen. Als ich nach einiger Zeit meine Augen wieder öffnete lag ich auf einer Bank in einer riesigen Zelle und das angekettet aber komplett, sprich: ich hatte einen Halsring um und meine Hände und Füße sind festgekettet. Ich hörte immer wieder einen Mann rufen „und nun kommen wir zu unserer Nummer 17 er ist ein ehemaliger Piratenkapitän und eignet sich prima um schwere Lasten in ihrem Haushalt zu tragen, um zu putzen und er hat ein Kopfgeld in der Höhe von 8.000.000 Berry wir fangen mit einem Mindesteinsatz von 15.000.000 Berry an höre ich mehr?“ ich sah mich fragend um und entdeckte neben mir eine Meerjungfrau die leise vor sich hin wimmerte. Ich ruckte zu ihr und fragte „hey kleine… wieso weinst du denn?“ sie antwortete unter ein paar Schluchzern „ich wurde entführt und hierher gebracht…., ich werde gleich verkauft und ich weiß nicht wie es meinen Freunden geht und ob sie mich überhaupt hier raus holen werden!“ und dann brach sie vollkommen in Tränen aus. Ich beruhigte sie und erzählte ihr von mir und meiner Vergangenheit und sagte ihr auf das ich nie Freunde gehabt hatte. Als sie dann wieder ein kleines Lächeln auf den Lippen hatte grinste ich zufrieden und dann sagte sie „Danke… und ich hab mich ja noch gar nicht vorgestellt: mein Name ist Kamy.“ Ich nickte und antwortete ihr „freut mich dich kennen zu lernen Kamy ich heiße Rima Musomeki.“ Sie grinste mich an und dann kam auch schon wieder so ein Typ in einem komischen Anzug in die Zelle der sagte dann zu mir „so du bist als nächste dran kleine… du bist die Nummer 18.“ Ich sah ihn eiskalt an und zickte ihn an „ich warne dich… wenn du meiner neuen Freundin oder dem Opa dort drüben *auf Reighley zeig* irgendetwas antust dann wirst du nicht mehr lange leben.“ Er sah mich ängstlich an. Ich stand auf und er zog mich dann hinter den Vorhang. Dann sprach wieder dieser Mann in ein Mikrofon „so und jetzt kommen wir zu unserer Nummer 18 das Mädel ist zwar manchmal etwas Zickig aber für die jungen Männer wäre sie ein Leckerbissen, das Wäschewaschen und Kochen beherrscht sie auch perfekt und die Kleine wird dazu auch noch Steckbrieflich gesucht mit einem Kopfgeld von 259.000.000 Berry meine Damen und Herren hier ist sie: das Drachenmädchen Rima Musomeki!“ und schon wurde ich auf die Bühne geschubst. Die Männer im Saal applaudierten und pfiffen um die Wette. Ich sah mit einem Todesblick durch die Menge und erblickte 2 mir bekannte Gesichter: das von Kid der mich gierig angrinste und das von Law in dessen Gesicht leichte Verwunderung zu sehen ist. Ich wandte mich an den Mann der mich gerade angekündigt hatte und flüsterte ihm zu „ich hätte es wissen müssen Disko… dein Niveau ist ja noch weiter unten als ich es erhofft hatte… wie schön.“

    Aber dieser sah mich nur grimmig an und sprach dann zu den Zuschauern „also! Wir fangen mit einem Mindesteinsatz von 200.000.000 Berry an, wer bietet!“ ein Mann meldete sich und das ging dann so weiter bis Kid seine Nummer hoch hielt und schrie „ich biete 400.000.000 Berry!“ mir blieb der Mund offen stehen und ich starrte ihn nur fassungslos an dann fragte Disko „und, bietet jemand mehr?“ ich dachte nur >>jeder nur nicht dieser Perversling!<< dann sah ich Laws Nummer und dieser schrie „500.000.000 Berry!“ jetzt war ich baff. Genauso wie Disko starrte ich ihn mit einer Herunter Geklappten Kinnlade an. Als sich der Ansager wieder beruhigt hatte klopfte er mit seinem Hammer gegen den Pult und schrie „Verkauft an den jungen Mann dort in der letzten Reihe!“ dann kam schon wieder dieser schmierige Typ von vorhin und zog mich von der Bühne. Dann kündigte Disko auch schon den nächsten an „Und nun…. Meine Damen und Herren kommt eine unserer Hauptaktrationen des heutigen Abends! So etwas haben sie hier bei uns noch nie gesehen!“ die Bühne wurde mit Nebel bedeckt, danach wurde etwas großen auf Rollen auf die Bühne geschoben, und das Gefäß war Rund… mein erster Gedanke war >>Meerjungfrau… Kamy! Verdammt<< und dann zog Disko das Leinentuch von dem Gefäß und sprach „eine Meerjungfrau!“ ich wurde rasend vor Wut, als der Weltaristokrat Sankt Charlos, Kamy für 5.000.000.000 Berry ersteigerte. Nach dem Anschein sind die Strohhutpiraten Kamy's Freunde von denen sie mir vorher erzählt hatte. Denn der Strohhut veranstaltete sofort einen Aufstand, und verprügelte Sankt Charlos. Als Reighley mit einem Riesen durch die Wand schmetterte machte er den Halsring von Kamy los, das war meine Chance! Ich setzte meine Teufelskräfte ein und wurde zu einem Drachen in der Größe von einem normalen Menschen. Ich stürmte zu einigen Wachen die gerade den erschöpften Reighley angreifen wollten zu und spuckte erst einmal Feuer in die Richtung meiner Gegner. Als der Cyborg der Strohhüte Kamy aus dem ''Goldfischglas'' raus geholt hatte und alle anderen Menschen im Saal bis auf: die Strohhutbande, die Heart-Piraten, der Kid-Piratenbande, Opa Reighley und ich schreiend verlassen hatten, hörten wir auf einmal von draußen einen Marinesoldaten schreien „Piraten! Gebt die Familie Rosward frei, es gibt kein Entkommen wir haben das Gebäude vollständig umzingelt!“ ich sagte dann eher zu mir selbst als zu den anderen „Na super…“ Reighley der mittlerweile neben mir steht und seine Hand auf meine Schulter gelegt hatte sagte dann „ach sieh es doch positiv.“ Ich sah ihn genervt an und fragte ihn „positiv! Wie das denn? Die sagen ich bin Piratin, daran ist nichts positiv! Auf mich ist sowieso schon ein Kopfgeld ausgesetzt!“ er entfernte sich langsam aber sicher von mir und ich wurde noch wütender. Kid dem es hier langsam zu bunt wurde sagte dann genervt „nur wegen dem Strohhut sind wir jetzt in dieses Schlamassel gekommen…. Wir sehen uns ich mach die jetzt platt!“ und verschwand durch den großen Gang der zum Ausgang führte. Law folgte ihm und Kid sagte „ich hab gesagt das ICH sie platt mache also verschwinde Trafalgar!“ dieser antwortete nur „du sollst mir keine Befehle erteilen verstanden!“ dann lief ihnen Ruffy auch noch hinterher mit den Worten „Hey wartet! Ich will auch Spaß haben!“ ich sah den dreien nur fragend hinterher und lief ihnen dann auch nach, aber wieder in meiner Menschlichen Gestalt. Als ich durch den Eingang oder auch Ausgang nach draußen gelang standen alle hübsch brav in einer Reihe von links: Ruffy, Kid und dann Law. Also beschloss ich mich neben Law zu stellen um das Schlusslicht zu bilden. Dann fragte Kid in meine Richtung „ach die Tusse mit dem frechen Mundwerk will also kämpfen was?“ ich sah ihn mit meinem ach so berühmten Todesblick an und keifte zurück „freches Mundwerk! Das war Selbstverteidigung du Perverser, alter, Rotebeetekopf!“ er sah mich wütend an und fragte noch einmal „Rotebeetekopf!“ ich antwortete ihm „ja oder hörst du schlecht!“ Law sah mich breit grinsend an und meinte dann „gut gemacht…“ ich sah ihn nur fragend an wandte mich dann aber doch lieber der Marine zu und grinste sie hinterlistig an. So schnell wie sie hätten nicht sehen können habe ich mich in einen Drachen verwandelt und spie zuerst Feuer. Mindestens die Hälfte von der Marine stand entweder in Flammen oder sind schon längst verbrannt. Das Großmaul Kid und die anderen 2 Piratenkapitäne staunten nicht schlecht, und starteten dann auch endlich einige Angriffe. Ruffy schrie „Gier 1!“ und pustete sozusagen in seine Faust, die dann kurzerhand so groß wie die eines Riesens ist und hämmerte die meisten der Marine weg. Eustass schien alle Waffen der Marine Magnetisch anzuziehen denn sie flogen allesamt in seine Richtung, sie klebten förmlich alle an seinem Arm und dann bei näherem Betrachten sah es genauso aus wie die Faust von Ruffy… nur das die von Kind aus einem Haufen Schrott besteht. Law sagte nur kurz „Room“ und eine riesige, für mich sieht es aus wie eine ''Luftblase'' umschloss ihn,… mich 0.o und einige Marinesoldaten.

    Dann nahm er sein Schwert von seiner Schulter und schnitt in die Luft… und nach wenigen Sekunden waren die Soldaten zerstückelt! Aber sie konnten noch sprechen, ich fand das einfach nur zu komisch und ich fing kurzerhand an einfach drauf los zu lachen. Law sah mich nur fragend an, schüttelte nur den Kopf und dann kreisten seine Hände umher. Die abgetrennten Körperteile der Marine auch und er setzte nach beliebigem wieder zusammen. Als die Seifenblase verschwunden ist lag ich am Boden vor Lachen und bekam fast keine Luft mehr. Law stellte sich vor mich und fragte „wieso lachst du?“ als ich mich beruhigt hatte und wieder in Menschlicher Form war antwortete ich ihm „ich finde deine Teufelskräfte geil!“ in seinem Gesicht konnte man nun ein Fragezeichen entdecken. Er sagte dann auch noch „Miss Musomeki… ich habe dich vor kurzem ersteigert also heißt das: du gehörst mir, egal was ich dir sage das wird erfüllt.“ Ich wurde schlagartig ernst und fragte ihn unsicher „was meinst du mit ''du gehorchst mir, egal was ich dir sage das wird erfüllt''?“ er fing an hämisch zu grinsen und ich vermutete das schlimmste. Ich sprang kurzerhand auf, schrie „was OMG! Sag bloß du bist genauso notgeil und pervers wie der da!“ und zeigte auf Kid, der mich nur fragend ansah. Er antwortete mir „vielleicht… vielleicht auch nicht. Du kommst jetzt jedenfalls mit, das heißt: du bist ab sofort in meiner Bande.“ Mir klappte die Kinnlade herunter und ich fragte „wie bitte, was?“ er antwortete „du hast schon richtig gehört… Bepo bring sie hier weg!“ und dann ist Law auch schon verschwunden und vor mir stand dann ein extrem niedlicher Eisbär und ich fing an zu quietschen „*quietsch* wie niedlich!“ und ich umarmte den Eisbären ganz fest, als ich ihn los ließ fragte ich ihn „gehörst du etwa in die Bande zu dem Seifenblasen Typen?“ der angesprochene sagte daraufhin nur „‘tschuldigung“ ich sah ihn fragend an und dann flog aus heiterem Himmel eine Kanonenkugel auf uns zu. Bepo warf mich über seine Schulter und lief mit mir weg. Als wir dann über der Brücke hinweg waren und diese dann eingestürzt ist, lief auf einmal Trafalgar Law neben uns her und ich sprach zu ihm „ich wusste ja noch gar nicht das du so ein süßes Crew Mitglied hast.“ Er sah zu mir und zuckte nur mit den Schultern während Bepo leicht rosa an den Wangen wurde und ich fing an zu grinsen. Auf einmal blieben wir stehen und vor uns stand einer der 7 Samurai der Meere: Bartholomäus Bär, ich sagte „ouh, ouh, und der Samurai kämpft mit Kid da sag ich na nur doppelt ouh, ouh“ Law sah mich etwas komisch an und ich fragte „ist was?“ und er schüttelte nur den Kopf. Kid und Law besiegten den Samurai zusammen, als ich von Bepos Schulter stieg und Law bereits mit uns am ''weglaufen'' war fragte ich ihn „Kapitän! Findest du nicht das es etwas zu leicht war Bär zu besiegen?“ er schmunzelte und antwortete „doch… es war viel zu einfach…“ dann fuhr ich fort „und eigentlich hat Bär an seinen Handflächen Bärentatzen… jetzt hatte er sie nicht sondern ein Loch von dem er einen Strahl auf uns gefeuert hat.“ Law nickte und schrie zur gesamten Crew „los Alle Mann zurück zum Schiff!“ alle stimmten mit einem „Aye, Aye, Kapitän!“ ein. Ich lief neben Law und Bepo her. Und als wir dann am Hafen angelangt sind sah ich vor uns ein U-Boot und ich fragte Bepo etwas unbeholfen „ihr habt ein U-Boot?“ Law stellte eine Gegenfrage und lächelte „Was ist so schlimm daran?“ ich antwortete ihm „nichts,… ich find es cool“ und grinste ihn breit an. Dann sprach mein Kapitän „deine Logik ist einfach ist irgendwie… lustig.“ Und er fing an zu grinsen. Dann verschwanden wir alle ''unter Deck'' Law steuerte gleich die Kommandozentrale an, und sagte zu dem Mann der diese bediente „wir tauchen ab, sodass uns die Marine nicht entdeckt.“

    Dieser antwortete meinem neuen Kapitän „Aye, Aye.“ Und dann sind wir auch schon unter Wasser. Bepo stellte sich neben mich und sagte dann „Rima, komm ich stell dir zuerst die Crew vor und dann zeig ich dir das Schiff.“ Ich nickte und folgte dem Eisbären in einen großen Raum, wo die ganze Besatzung entweder auf dem riesigen Sofa sitzt oder mitten im Raum standen. Als ich den Raum mit Bepo betrat wurde es still und ich fragte in die Runde „ist was? Hab ich irgendwas in meinem Gesicht hängen?“ manche sahen m ich nur fragend an während die anderen mich belustigt angrinsten. Nachdem mir Bepo die relativ kleine Mannschaft vorgestellt hatte außer Jan Bart den kannte ich ja schon, zeigte er mir zuerst die Küche, die Kajüte in der die Crew nächtigt, den Speisesaal, das Krankenzimmer für verletzte, und zum Schluss standen wir wieder im Aufenthaltsraum. Die Crew war zwar nicht mehr da, dafür aber Trafalgar, der sich irgendwie völlig erschöpft auf der Couch breit gemacht hat, sein linker Arm ruhte über seinen Augen während der rechte schlaff nach unten baumelte. Bepo fragte „Law? Geht's dir nicht gut?“ der angesprochene gab nur ein Grummeln von sich, ich zog eine Augenbraue nach oben und betrachtete ihn eingehend. Da Bepo keine Antwort von seinem Kapitän bekommen hatte lief er Schnur Straks in die Richtung wo das Krankenzimmer lag. Ich setzte mich auf den Stuhl der an einem Tisch stand und beobachtete meinen neuen Kapitän währenddessen ich dies tat dachte ich mir >>er sieht doch eigentlich ganz süß aus,… auch wenn Bepo um eines niedlicher ist als er… okay er ist auch ein sprechender Eisbär.<< nach einigen Minuten sagte Law „Miss Rima? Kommen sie mal bitte her?“ ich tat wie mir befohlen und kniete mich vor das Sofa auf dem er lag. Dann fragte er „wie sehr magst du mich eigentlich?“ nahm seinen Arm aus dem Gesicht und betrachtete mich. Ich wurde sofort rot wie eine Tomate und stammelte „ähm… wi-wieso willst du denn d-das wissen?“ auf sein Gesicht stahl sich ein triumphierendes Lächeln und er meinte „hab ich's doch gewusst.“ Und ich fragte völlig perplex „wie? Was hast du gewusst?“ er antwortete mir nicht sondern zog mein Gesicht zu ihm und küsste mich sanft und leidenschaftlich, ich schloss genüsslich meine Augen, und genau in diesem Moment ging die Türe auf und Bepo kam mit Jan Bart herein gelaufen. Bepo entschuldigte sich „oh.. ääh… Entschuldigung das wir so einfach hier rein geplatzt sind… wir ähm… gehen mal.“ Und dann waren sie auch schon verschwunden. Als Law den Kuss löste wegen des Luftmangels sagte er „weist du was-“ „-ich liebe dich“ unterbrach ich ihn. Er wollte anscheinend dasselbe sagen denn er grinste auf einmal wie ein Honigkuchenpferd und sagte dann „ich kenn einen Ort da wird uns niemand stören.“ Ich sah ihn fragend an, er verdrehte die Augen und meinte „Meine Kajüte natürlich du Dummerchen.“ Ich schmollte da er mich gerade als ''dumm'' bezeichnet hatte. Er streichelte meinen Kopf und sagte dann „aber du bist MEIN kleines Dummerchen… und dafür liebe ich dich auch so.“ schlagartig hellte sich mein Gesicht auf und ich umarmte Law stürmisch, aber dieser kicherte nur, wir gingen dann in seine Kajüte und waren von da an unzertrennlich.

article
1329852407
Lovestory Trafalgar Law
Lovestory Trafalgar Law
Uff ich hoffe euch gefällt meine kleine Fanfiktion ^^
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1329852407/Lovestory-Trafalgar-Law
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1329852407_1.jpg
2012-02-21
407B
One Piece

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

ny ne chan 124 ( 57118 )
Abgeschickt vor 782 Tagen
Krasse Geschichte und RICHTIG LANG ;)
Hope Trafalgar ( 28691 )
Abgeschickt vor 900 Tagen
Coole story und das Law Rima mit miss anspricht ist richtig. Er ist nämlich sehr höflich.
Animie/MangaGirl ( 90038 )
Abgeschickt vor 908 Tagen
Coole Story aber Miss Rima? Klingt bisschen edel (wenn du verstehst) und das Law das Wort ,,Miss" sagen würde ist glaub ich nicht so seine Art
Anonymonepiece02 ( 12384 )
Abgeschickt vor 913 Tagen
Coole story doch miss rima klingt zu erwachsen😅😂
Aska ( 55091 )
Abgeschickt vor 925 Tagen
Coole Geschichte miss.Rima haha
tora ( 00600 )
Abgeschickt vor 935 Tagen
Is ok. ^^ hast du gut gemacht
jullia ( 63943 )
Abgeschickt vor 1009 Tagen
das is so süüs wenn law grinst ich stell mir das bildlich vor :) und dann der kuss sooooo romantisch
lady ( 04937 )
Abgeschickt vor 1060 Tagen
Warum schreibst du nicht weiter alle lovestorys enden nach dem ersten kuss und das ist sch*iße
lady ( 04937 )
Abgeschickt vor 1075 Tagen
Warum schreibst du nocht weiter herade wo es so spanent wurde ich will wissen was aus den wird
Rukia ( 04963 )
Abgeschickt vor 1147 Tagen
niieeeedliiiiiiiiiccccchhh!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
kauzau-yusre ( 42387 )
Abgeschickt vor 1183 Tagen
Die Lovestory ist soooooo niedlich ahhh
nessi ( 73828 )
Abgeschickt vor 1196 Tagen
Uiiiiii och find die lovestory total süß
Blue ( 55792 )
Abgeschickt vor 1217 Tagen
Wow*-*
Wirklich eine gute lovestory, freue mich auf mehr;-)