Die Träne

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.078 Wörter - Erstellt von: DasDummimachtFerien - Aktualisiert am: 2012-03-01 - Entwickelt am: - 1.180 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Diese Geschichte ist nicht sehr lang und spielt im Jahr 1649-1665

    1
    Die Träne

    1649: In einem Dorf, in der Nähe von London wohnten 35 Menschen.
    Unter ihnen war auch die bekannte Heilerin Violett Ners. Sie hatte eine
    kleine Tochter namens Kate. Kate hatte als Baby nie geweint und bis
    jetzt, im Alter von fünf Jahren, war ebenfalls noch keine einzige Träne
    geflossen. Gewiss hatte ihre Mutter schon vieles versucht um herauszufinden
    warum ihre kleine Tochter nicht weinen konnte. Kate war dieses
    Schicksal egal und lief gerne Bafuß über den steinigen und hubbeligen
    Stadtplatz. Eines Sommermorgens spielte Kate wieder auf dem Stadtplatz
    als sie von weitem, einen Mann auf einem Pferd erkennen konnte. Sie
    lief zu ihrer Mutter, ins Haus und schrie aufgeregt: "Mami, Mami, dort
    kommt ein Mann auf einem Ross! Er scheint aus London zu kommen!
    Mami, die wollten unser Dorf doch in Frieden lassen!" Violett lies sich
    von ihrer Tochter auf den Stadtplatz führen, wo der besagte Mann jetzt
    neben seinem Pferd stand. "Jeder Bürger der nicht die Steuer von
    25 Talern zahlen kann, oder nicht zu zahlen bereit ist, dem werden
    unverzüglich die Füße verbrannt!" las er aus einer Schriftrolle vor.
    "Mami, soviel Geld können wir nicht abgeben, das ist doch dein
    Jahresverdienst" flüsterte die kleine Kate ihrer Mutter zu. Es schien
    als könnte niemand diese ungeheurere Steuer zahlen und so machte
    sich der Mann daran, ein mittelgroßes Feuer zu entfachen. "Zuerst
    kommen die Männer!" rief der Mann und die Männer des Dorfes
    stellten sich in einer Reihe hinter dem Feuer auf. Einer nach dem anderen
    musste vortreten und seine Füße in das Feuer halten. Die Männer die
    sich die Füße verbrannt hatten saßen in einer Ecke und streckten diese
    in die Luft, um ein wenig Kühlung herbeizuführen. Kate wurde das
    eindeutig zuviel und sie stolperte in eine kühle Ecke, in der sie sich immer
    verkroch, wenn so etwas passierte. Violett bemerkte das etwas spät, lief
    ihr aber hinterher. Es zerbrach ihr das Herz wie sie ihre Tochter hier
    liegen sah, sehr traurig aber nicht in der Lage die Trauer durch eine
    Träne wegzuspülen. "Mami, ich möchte weinen" schluchzte die kleine
    und sah ihre Mutter an. Kates Ecke war völlig kahl und sie lag jetzt nur
    auf harter Erde. "Mein Schatz, ich denke wenn du wirklich willst wirst
    du in irgendeiner Zeit Tränen hervorbringen können. Es werden die
    schönsten Tränen aus deinen Augen kullern können, aus deinen
    wunderschönen grünen Augen. Die Freude, ja aber auch das Leid wird
    man dir nur an deinen Tränen absehen können. Es wird befreiend sein
    zu weinen. Bald, bald wird es so sein, du musst dich nur noch ein
    wenig gedulden" versuchte Violett sie zu trösten und tatsächlich Kate
    setzte sich nun aufrecht hin. "Weib, du dahinten, komm und verbrenne
    dir deine Füße! Deine Tochter kannst du da lassen, ihre Füße werden nicht
    verbrannt!" schrie der Mann und Kate sah ihrer Mutter traurig hinterher
    wie sie zum Feuer trat und ihre Füße hineinhielt. Kate kam es so schlimm
    vor dass sie sich wegdrehte und gar nicht bemerkte, dass ihre Mutter
    wieder neben ihr hockte. Kate spürte wie sich etwas in ihren Augen
    sammelte und beugte sich zu ihrer Mutter vor, um ihr ihren kleinen Kopf
    auf die Knie zu legen. Den kleinen Kopf auf den Knien ihrer Mutter,
    bemerkte Kate gar nicht, dass eine Träne aus ihren Augen gekullert war
    und sich auf den Füßen ihrer Mutter verbreitet hatte. Das verbrannte
    schwarz ihrer Füße wurde wieder zu einem gesunden Braunton und
    Kate fiel ihrer Mutter um den Hals. "Mami, ich habe geweint! Hast du
    das gesehen? Meine Tränen können heilen!" schrie Kate überglücklich
    und ihre Mutter weinte jetzt auch. Kate's Tränen fielen auf den Boden
    und auf dem trostlosen Stadtplatz, Kates Ecke und sogar sn den Häusern
    der Leute wuchsen nun wunderschöne Blume nach und nach. Kate
    lebte mit ihrer Mutter in ihrem kleinen Haus in dem Dorf. Der Mann
    bekam natürlich mit das Kates Tränen Heilkräfte hatten und kam eines
    Tages wieder in das Dorf. Kate war jetzt 21 und im ganzen Dorf beliebt.
    Sobald jemand eine schwere Krankheit hatte ging Kate zu ihm. Nicht
    weil sie darum gebeten wurde, nein die Menschen sagten nie jemandem
    bescheid, doch wenn Kate merkte das etwas nicht stimmte sprach sie
    mit den Personen und heilte sie mit ihren Tränen. Der Mann kam also
    wieder in das Dorf und bettelte Kate an "Der König ist schwer krank
    und liegt im sterben! Bitte helf ihm!" "Hat der König uns damit geholfen
    das er uns in unserem Dorf störte und den armen Leuten die Füße
    abgebrannt hat? Hat er uns damit geholfen dass er so hohe Steuern
    erlassen hat? Hat er uns damit geholfen das ein Laib Brot jetzt einen
    halben Taler kostet? Nein, hat er nicht!" schrie sie ihn an und deutete
    ihm zu verschwinden. "Ich warne sie-" "Nein, ich warne sie! Was denken
    sie sich wer sie sind? Der Diener des Königs? Bleiben sie doch einfach
    bei und, wenn der König stirbt!" meinte Kate und grinste. "Nein!" schrie
    der Mann und ritt aus dem Dorf. Kate blieb verdutzt über diese Reaktion stocksteif stehen und ein alter Mann musste sie mit seinem Stock schlagen damit sie sich von der Stelle bewegte ^^

    Ende

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

hogwarts & manga fan ( 50873 )
Abgeschickt vor 641 Tagen
Das ist eine total süsse Geschichte^^ Mach weiter so!