Akatsuki goes to Hogwarts Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 6.372 Wörter - Erstellt von: Kelly - Aktualisiert am: 2012-02-15 - Entwickelt am: - 7.324 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Yuki ist 15 und gehört zu Akatsuki. Sie erfährt, dass sie eine Hexe ist und nach Hogwarts muss. Auch wenn es ihr zunächst nicht passt.
Doch die Akas stehen hinter ihr und wollen auf jeden Fall verhindern, dass ihrem kleinen Sonnenschein etwas zustößt.

1
„Pain! Das kannst du doch nicht machen!“, rief ein junges, blondes Mädchen erschrocken. Sie stand im Akatsuki HQ, genauer gesagt in Pains Büro v
„Pain! Das kannst du doch nicht machen!“, rief ein junges, blondes Mädchen erschrocken. Sie stand im Akatsuki HQ, genauer gesagt in Pains Büro vor seinem Schreibtisch.
„Und ob ich das kann, Yuki! Du weißt, dass du magische Fähigkeiten hast, verdammt noch mal du bist eine Hexe! Und genau deswegen wirst du auch Hogwarts besuchen!“, erwiderte der Leader scharf und Yuki schluckte, nickte aber.
„Wie du meinst, Pain- sama“, seufzte sie und sah betreten zu Boden. Sie musste einfach nachgeben, denn sie stritt mit Pain nun schon über einer Stunde nur über das Thema Hogwarts.
„Hey, Yuki“, meinte Pain nun einfühlsam, stand auf und legte ihr eine Hand auf die Schulter, „du musst dir keine Sorgen machen, wir sind ja nicht aus der Welt! Du kannst uns schreiben und außerdem habe ich gehört, dass es in der Nähe von Hogwarts ein Dorf gibt, Hogsmead, da dürfen die Schüler an bestimmten Wochenenden hin und da können wir uns dann treffen. Glaub mir, es fällt uns allen nicht leicht, unseren kleinen Sonnenschein wegzuschicken!“
„Danke Pain. Aber ich verstehe das immer noch nicht: Wieso gerade jetzt? Ich meine, ich bin 15! Kommt man nicht schon mit elf auf diese Schule?“
„Für gewöhnlich schon, aber wir wollten erst sicher gehen, dass du perfekt als Ninja ausgebildet wirst und das bist du jetzt. Jetzt müssen wir uns weniger Sorgen machen, wenn wir dich weg schicken müssen!“
Jetzt lächelte Yuki wieder und fiel Pain um den Hals, der die Umarmung ebenfalls lächelnd erwiderte.

Oh ja, die Akatsuki hatte sich verändert, seit Yuki bei ihnen war.
Selbst Hidan fluchte kaum noch, na ja, zumindest in ihrer Anwesenheit…
Zetsu dachte nicht dauernd daran, sie zu essen, Sasori unterhielt sich mit ihr oft über Kunst, Kakuzu hatte ihr mal ohne zu meckern Geld geliehen, Itachi führte mit ihr angeregte Unterhaltungen über alles Mögliche, Kisame sah sie schon als eine Art kleine Schwester, mit Tobi spielte Yuki andauernd die beiden waren so was wie beste Freunde, Pain sah die 15- jährige als kleinen, strahlenden Schützling und er würde alles für sie tun, Konan war sehr gut mit Yuki befreundet und die beiden heckten mehrere verrückte Pläne aus, wie sie Konan mit Pain verkuppeln konnten und Deidara war Yukis leiblicher, großer Bruder, er liebte seine kleine Schwester über alles und konnte es absolut nicht leiden, wenn jemand ihr was antat, oder auch nur schlecht über sie sprach.
Alles in Allem war Yuki also der kleine Sonnenschein der Akatsuki und jetzt sollte sie nach Hogwarts, die Schule für Hexerei und Zauberei.

„Genieß deinen letzten Tag hier, du weißt, morgen reisen wir ab!“, meinte Pain und Yuki verließ das Büro.
Sie ging zu den anderen, die gerade in einer Art Gemeinschaftsraum saßen und aufsahen, als Yuki herein kam.
„Hey, na wie war’s, un?“, fragte Deidara sofort und stürmte auf die Jüngere zu, die antwortete: „Ich muss nach Hogwarts.“
Deidara sah ein wenig betrübt aus, doch dann strahlte er und meinte: „Wir kommen dich immer wieder besuchen! Tapetenwechsel, un!“
Yuki grinste und ließ sich von Tobi umarmen, der direkt auf sie zugestürmt kam, als er sie sah.
Jetzt scharten sich auch die anderen um Yuki und versicherten, dass niemand sie vergessen würde und sie sie immer an den Hogsmeadwochenenden besuchen würden.
„Wann geht’s eigentlich los?“, fragte Sasori und Yuki antwortete: „Morgen. Erst müssen wir in so ne komische Straße, Winkelgasse glaub ich und dann gehen wir in so ein Gasthaus, wo wir die Nacht bleiben und dann geht’s übermorgen zum Zug.“
„Das wird dann aber teuer!“, murmelte Kakuzu und Hidan fluchte: „F*ck! Jetzt denk nicht an dein scheiß Geld! Yuki ist jetzt viel wichtiger!“
„Danke Hidan“, lächelte Yuki und Hidan wuschelte ihr grinsend durchs Pony, was er eigentlich schon immer getan hatte, denn auch für ihn, so wie für alle anderen, war Yuki wie eine kleine Schwester, ok, für Tobi nicht, Tobi sah sie als allerbeste Freundin, die immer mit ihm spielte.
„Hat Yuki Kekse für Tobi?“, fragte der Maskenträger und die Blonde grinste, als sie antwortete: „Ich hab Kekse für alle! Und Kakuzu, du musst nicht mal dafür bezahlen!“
Sie zog eine Schachtel Kekse aus ihrem Umhang und stellte sie ab, dann bedienten sie sich alle an den Keksen, ja auch Itachi, Sasori und Zetsu!
Als die Kekse leer waren, verteilten sie sich wieder. Deidara und Yuki saßen auf dem Boden und Deidara fragte Yuki ab. Sie musste schließlich einige Zaubersprüche lernen, da sie ja direkt ins 5. Schuljahr in Hogwarts kommen sollte. Die beiden wurden abgelenkt, als Tobi angerannt kam und strahlend rief: „Spielt Yuki mit Tobi?“
„Hm, ja, warum nicht? Pass auf Tobi, das Spiel wird dir gefallen! Lauf so schnell du kannst von einem zum anderen und erzähl ihnen, was für ein guter Junge du bist!“, antwortete Yuki und grinste Deidara frech an, der sie fassungslos ansah.
Tobi ließ sich das natürlich nicht zweimal sagen und rannte durch den Raum, wobei er immer wieder rief: „TOBI IS A GOOD BOY!“
Ihm gefiel dieses „Spiel“ anscheinend so gut, dass er zehn Mal zu jedem rannte und sich dann erschöpft einfach aufs Sofa fallen ließ, wo dummerweise gerade Hidan lag, der sofort anfing zu fluchen, bis Yuki meinte, sie wolle einen neuen Zauber ausprobieren. Also nahm sie ihren Zauberstab, der eines Tages plötzlich auf ihrem Nachttisch gelegen hatte, richtete ihn auf den noch immer schreienden Hidan und sagte ruhig: „Silencio!“
Hidan verstummte. Zwar bewegte sich sein Mund noch, doch kein Laut kam mehr heraus.
„Viel besser. Danke Yuki!“, rief Konan durch den Raum und Tobi umarmte erneut seine „Lebensretterin“.
Plötzlich bekam Yuki einen Zettel vor die Nase gelegt, auf dem stand: ‚Wann hört das auf zu wirken?’
Yuki sah auf und in Hidans Gesicht. Verwunderung machte sich in ihr breit.
„Hey Hidan, ich wusste gar nicht, dass du schreiben kannst!“, meinte sie und der Jashinist zuckte mit den Schultern und sah Yuki flehend an.
„Versprichst du mir, dass du die Klappe hältst, wenn ich den Zauber aufhebe?“, fragte sie und Hidan nickte wild. Also zog Yuki erneut ihren Zauberstab und sagte: „Finite.“
„Danke!“, rief Hidan und die anderen sahen ihn geschockt an, denn bedankt hatte er sich wirklich noch nie!
Der Jashinist merkte davon nichts, sondern drückte Yuki kurz an sich und als er los ließ, rief er: „Jashin, ich danke dir! Ich danke dir für dieses wunderbare Mädchen auch wenn sie die kleine Schwester von diesem Knallkopf ist!“
Fröhlich lief er davon um schnell mal opfern zu gehen.
„ABENDESSEN!“, rief Zetsu plötzlich und alle liefen ins Esszimmer, wo sie ordentlich zuschlugen.
Direkt nach dem Essen rief Pain im Befehlston: „Ab ins Bett mit euch! Wir müssen morgen alle früh aufstehen! Wir stehen um halb sechs auf!“
„WAS? HAST DU SIE NOCH ALLE DU S****?“, schrie Hidan, doch Pain kümmerte sich nicht darum. Die anderen blieben ruhig, sie wussten ja, dass es nichts brachte, nur Tobi schrie noch: „TOBI IS A GOOD BOY!“
Genervt wurden einige Augen verdreht, dann kicherte Yuki: „Na kommt schon! Gehen wir eben schlafen! Ihr müsst ja morgen nicht mit in die Winkelgasse, ihr könnt auch in diesem Gasthaus bleiben und da schlafen!“
„WAS? Natürlich kommen wir mit!“, riefen alle anderen.
„TOBI IS A GOOD BOY!“
„Na also. Pain hat Recht! Ab ins Bett mit uns!“, meinte Yuki grinsend und zog mit Deidara und Sasori in ihr Zimmer.
„So, du schläfst heute bei mir, Schwesterherz, ich will die letzte Zeit, die ich mit dir hab auch mit dir verbringen!“, meinte Deidara und dirigierte Yuki zu seinem Bett.
„Na wenn du meinst. Du redest aber so, als würden wir uns nie wieder sehen!“
„Ihr seht euch wieder, Yuki, das verspreche ich euch!“, mischte sich Sasori ein und erntete ein dankbares Lächeln von den Geschwistern.
Als sie alle drei im Bad fertig waren, legten sie sich hin und unterhielten sich noch.
Yuki war unglaublich aufgeregt und konnte nicht schlafen. Die ganze Zeit redete sie mit Deidara, versuchte sich zu beruhigen und wurde doch immer aufgedrehter, bis Sasori keine Lust mehr hatte und einfach das Licht ausschaltete und drohte: „Noch ein Wort und ich bring euch beide um!“
„Ja ja, wir haben dich auch lieb, Sasori!“, grinsten die Geschwister, waren dann aber wirklich still und schliefen tatsächlich bald ein.
article
1329303887
Akatsuki goes to Hogwarts Teil 1
Akatsuki goes to Hogwarts Teil 1
Yuki ist 15 und gehört zu Akatsuki. Sie erfährt, dass sie eine Hexe ist und nach Hogwarts muss. Auch wenn es ihr zunächst nicht passt.Doch die Akas stehen hinter ihr und wollen auf jeden Fall verhindern, dass ihrem kleinen Sonnenschein etwas zustößt.
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1329303887/Akatsuki-goes-to-Hogwarts-Teil-1
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1329303887_1.jpg
2012-02-15
402D
Harry Potter

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Mein Nachbar Totoro ( 65085 )
Abgeschickt vor 212 Tagen
GEIL!!!!!! SCHREIB UMBEDINGT WEITER :-D XD
Amina BAM ( 00702 )
Abgeschickt vor 224 Tagen
Ich glaube ich habe noch nie so etwas
cooles gelesen ich will weiter
Blutschweif ( 59449 )
Abgeschickt vor 431 Tagen
Beste. Ff. Aller. Zeiten.
Schreib weiter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
HarryEvans ( 69917 )
Abgeschickt vor 550 Tagen
Mega cool. Wir wollen weitelesen! Schreib weiter, ja?♥
Matilda Potter ( 08970 )
Abgeschickt vor 572 Tagen
Wer oder was sind die Akatsupi?!
Mizuki ( 89509 )
Abgeschickt vor 812 Tagen
Ich liebe die Geschichte du hast zwei Sachen fereint dorisch total Liebe danke dafür und hast du echt Super geschrieben schade das man die Vergangenheit von yuki nicht erfährt und es ein bisschen wenig Szenen in Hogwarts gab aber sonst war es super 👍
hina ( 02563 )
Abgeschickt vor 926 Tagen
Das ist eine super idee und auch gut geschrieben.
Schreib Bitte weiter 👍