Eine Geschichte aus Naruto 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.605 Wörter - Erstellt von: Naddl - Aktualisiert am: 2012-02-15 - Entwickelt am: - 2.585 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Yeah! XD Das ist der 4. Teil. Ich weiß es hat ziemlich lang gedauert. Sorry! Ich hab momentan so viel zu tun. -.-

1
Rückblick:

Aus Sarias Sicht:
Genervt ging ich in mein Zimmer und duschte erst einmal. Ich hatte schließlich genug Zeit. Dann zog ich mich an und schnallte mir meine Katanas an. Tobi kam herein (wie immer ohne anzuklopfen),, Können wir los?'', f ragte er mit seiner dunklen Stimme.,, Ja, aber wieso benimmst du dich vor den anderen immer so komisch?'' Ohne auf meine Frage einzugehen drehte er sich um und ging.,, Hey, warte könntest du vielleicht mal meine Frage beantworten?'',, Nein.'', meinte er kühl und ging. Nach 2 Minuten war ich aus meiner Starre erwacht und rannte ihm hinterher.
Aus Madaras Sicht:
Wieso musste Saria mir diese Frage stellen? Aus irgendeinem Grund war ich total durcheinander. Immer wenn ich in ihrer Nähe war fühlte ich mich wohl und irgendwie machte ich mir Sorgen, dass ihr auf der Mission etwas passieren könnte, dabei machte ich mir nie Sorgen um irgendwas, es sei denn es geht um den Jubi, aber um einen Menschen hatte ich mir soweit ich mich erinnern konnte noch nie Sorgen gemacht. Außer vielleicht um Izuna, aber das war was andres. Er war schließlich mein Bruder und dieses Gefühl das ich bei Saria hatte war anders als das bei Izuna. Plötzlich wurde ich von hinten umgeschubst, ich fiel auf den Boden und Saria lag auf mir drauf. Schnell stand sie auf und murmelte irgendwas und… sie wurde rot… wie süß, dachte ich mir und grinste unter meiner Maske…

RÜCKBLICK ENDE!

Aus Sarias Sicht:

Jetzt laufen wir schon drei Tage durch die Gegend nur um irgendeinen scheiß Spion auszuschalten. Langsam krieg ich echt die Krise, denn Tobi hatte (auch wenn er es nicht zugeben wollte) die Orientierung verloren und da ich diese Gegend ebenfalls nicht kannte, liefen wir ohne ein wirkliches Ziel vor Augen durch die Gegend. -.-
Ich hatte Tobi auch schon vorgeschlagen, dass wir ja Pain fragen können, oder wir könnten einfach ein Jutsu anwenden… aber nein Tobi war sich mal wieder zugut dafür. Seit dem wir aufgebrochen waren, hatte er mich bestmöglich ignoriert. Genervt seufzte ich.,, Wir sollten ne Pause machen Tobi es fängt gleich an zu regnen.'',, Ja, dort drüben ist eine Höhle.'' Woher er das mal wieder wusste, fragte ich am besten einfach mal gar nicht. Vielleicht hatte er ja doch noch nicht völlig die Orientierung verloren. Hoffnungsvoll sah ich zum Blätterdach auf. Es war hier im Wald so dicht, dass man gar keinen Himmel sehen konnte. Trotzdem konnte man das Gewitter riechen.

Aus Madaras Sicht:

Hier irgendwo muss doch diese dumme Höhle sein. Ich hatte heute echt keine Lust nass zu werden. Saria brachte mich immer noch total durcheinander. Plötzlich spürte ich ein sehr starkes Chakra. Schnell hielt ich an. Saria, der Spion ist hier ganz in der Nähe. Ich spüre sein Chakra.'',, Ich weiß. Willst du ihn angreifen oder soll ich ihn töten?'',, Wir werden gemeinsam angreifen, er scheint sehr stark zu sein.'',, Nein, das ist lächerlich.'' Genervt schnaubte ich.,, Dann mach du das, aber beeil dich es fängt gleich an zu regnen.'',, Mein Gott, scheiß drauf. Wir werden vom Regen schon nicht sterben!'' Dann rannte sie ohne auf eine Antwort zuwarten auf den Spion zu.

Aus Sarias Sicht:

Ich rannte los und kam an einer Lichtung an auf der ein Mann stand, den Rücken mir zugewandt. Ganz schön leichtsinnig, wenn man bedenkt, dass er von Akatzuki verfolgt wird und er davon weiß. Ich zuckte leise meine Schwerter damit er mich nicht hörte, dann rannte ich los und schlug dem Spion den Kopf ab. Der Spion löste sich auf. Ein Doppelgänger, aber wo ist dann der echte Spion? Grade als ich das dachte spürte ich eine Klinge an meinem Hals.,, Wer bist du?'',, Saria'', antwortete ich kühl,,, und wer bist du?'',, Pff… was geht dich das an?'',, ne, ganze Menge immerhin werde ich grade von dir mit einer Chakraklinge bedroht. Du scheinst das Element Wind zu besitzen? Das ist doch eher selten oder?'',, Woher weißt du das?'',, Ich weiß so einiges über dich.'',, Du gehörst zur Akatzuki was?'',, Du scheinst einer von den ganz schnellen Denkern zu sein, was?'', fragte ich neckisch und konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen. Er knurrte wütend und drückte seine Klinge näher an meine Kehle.,, Wo ist dein Partner, ihr seid doch sonst nie allein.'',, Ich weiß nicht wo dieser Volltrottel mal wieder ist. Vor ein paar Sekunden war er noch bei mir, aber jetzt? Kein plan.'',, Mit wem bist du ihr?'',, Mit Tobi, den müsstest du ja kennen wen du Akatzuki ausspioniert hast, das ist der mit Lolliemaske.'',, Ja, den kenn ich, aber ich spüre kein Chakra.'',, Wow, dann kann er es ja sogar verbergen, hätte ich ihm nicht zugetraut.'' Der Man hinter mir fing an leise zulachen.,, Dafür, dass ich den jeden Augenblick umbringen könnte, bist du ja recht redselig.'' Mit seinem letzten Wort fing es plötzlich an wie aus Eimern zuschütten. Ich hob den Kopf nach oben um in den Himmel zuschauen, denn dabei entstehen den riss an meinem Hals beachtete ich gar nicht. Der Regen lief meinen Hals entlang und spülte das Blut hinfort. Ich lächelte wieder leicht., weißt du was? Ich mag es nicht wenn mich jemand festhält. Ich bin nämlich lieber frei.'' Ich lies das Wasser sich unter der Klinge sammeln, um diese so von meinem Hals zu entfernen. Er drückte dagegen, doch gegen ein Element kommt keiner an und sei er noch so stark.,, Was machst du da?'', Keuchte der Typ, doch ich ries mich nun endgültig los und schob mich unter ihn weg, so dass ich jetzt endlich wieder frei war.,, Man sollte mich nie einen Gegner unterschätzen, merk dir das.'' Damit schlug ich ihm mit meinem Katana den Kopf ab, doch auch der Typ war nur eine billige Kopie. Verärgert sah ich mich um, doch es folgte kein weiterer Angriff...

Aus Madaras Sicht:

Durchnässt lief ich Saria hinterher. Wo war sie? Und mal ganz nebenbei wo war ich denn eigentlich? Scheisse ich stand an einer Klippe, aber soweit ich mich erinnern konnte gab es hier eigentlich gar keine Klippe. °_° Plötzlich hörte ich ein fieses lachen. Es war nicht so fies wie meins, aber fies war es trotzdem, oder sollte es zumindest sein. Ich drehte mich um und da stand der Spion.,, Wo ist Saria?'',, Die hat gerade zwei Doppelgänger von mir getötet und steht jetzt allein auf einer Lichtung, aber ich denke mein Brüderchen wird sie gleich umbringen, also keine Sorge du wirst nicht lange von der kleinen getrennt sein.'' Der Typ schien leicht zulachen. Ich ballte meine Fäuste und versuchte mich zu beherrschen, denn zuerst musste ich herausfinden wo ich war und wieso war das Chakra seines sogenannten Bruders nicht gespürt haben. Hoffentlich ging es Saria gut.,, Wo sind wir? Und wer sind du und dein Bruder?'' Wir befinden uns in meinem, Gen-Jutsu'', sagte der Typ nun wieder tot ernst,,, Und um auch deine andere Frage zu beantworten: Ich bin der Bruder von meinem Bruder und der wiederum ist auch mein Bruder.'' OH MANN wie konnte man nur so arrogant sein? Selbst ich war nicht so arrogant! Na gut vielleicht manchmal.,, Entweder du gibst mir eine Vernünftige Antwort oder du stirbst.'',, Bis du mich getötet hasst ist Saria längst tot.'' Und der Typ wurde mit jedem weiterem Wort noch arroganter. Wie ging so was?,, was willst du von mir?'', fragte ich kühl.,, Wir bekommen Saria und dafür dürft ihr beide weiterleben.'',, Ich will sie aber besuchen kommen.'',, Pff hältst du m ich für so blöd, das ich darauf eingehe? Dann hab ich später ganz Akatzuki bei mir.'',, Meinetwegen, du lässt mir ja keine andere Wahl.'', Gab ich klein bei. Ich wollte Saria nicht verlieren, aber wieso? Ein Knoten begann in meinem Bauch zuwachsen. Ich hatte das Gefühl ich würde sterben müssen wenn ich auch nur daran dachte, dass ich Saria gerade verriet auch wenn ich es ja nur zu ihrem besten tat, doch das würde sie nicht einsehen. Ganz im Gegenteil sie würde mich bis an ihr Lebensende hassen. Der Knoten in meinem Bauch wurde immer größer und ich hab das Gefühl das ich mich gleich übergeben muss. Scheisse nach all den Jahren zeig ich gerade jetzt wieder Gefühle?

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.