Einen kurzen Moment

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
1 Kapitel - 655 Wörter - Erstellt von: IfIDon'tLiveToday, ThenIMightBeHereTomorrow - Aktualisiert am: 2012-02-15 - Entwickelt am: - 2.859 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.33 von 5.0 - 6 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Tom Riddle, Angestellter bei Borgin & Burke’s, lebt alleine mit seiner Schlange Nagini in einer kleinen Wohnung in London und wird selbst von den Zauberern der Nokturngasse als seltsam angesehen. Unter ihnen, auch Irma Turpin, welche in einem kleinen Café unweit von Borgin & Burke’s arbeitet und Tom zu faszinieren scheint.

    1
    Kapitel1:
    Tom Riddle, Angestellter bei Borgin & Burke's, lebt alleine mit seiner Schlange Nagini in einer kleinen Wohnung in London und wird selbst von den Zauberern der Nokturne Gasse als seltsam angesehen. Unter ihnen, auch Irma Turpin, welche in einem kleinen Café unweit von Borgin & Burke's arbeitet und Tom zu faszinieren scheint.


    Sie trafen sich immer an dem gleichen Ort. Tom hatte bereits, seit er für Mr. Borgin arbeitete, 23 mal in diesem kleinen Café zu Mittag gegessen und heute würde es Nummer 24 werden. Tom nahm an seinen Stammtisch am Fensterplatz und wartete auf sie. Irma Turpin. Sie huschte von Tisch zu Tisch und nahm Bestellung auf, als sie ihn erblickte, steuerte sie mit einem Lächeln auf den Lippen auf ihn zu. „Das Gleiche, wie immer.“ Sie notierte es, schenkte ihm wieder eines ihrer bezaubernden Lächeln und verschwand in Richtung Küche.
    Wie sehr Tom es auch wollte er konnte seinen Blick nicht von ihr abwenden. Sie trug Stiefel aus Leder, die bis zum Knie reichten und ein hell blaues Kleid, an welches er sich sicher noch in 40 Jahren erinnern würde. Sie war durchaus attraktiv und Tom hätte sie sich noch schöner vorstellen können, doch er wollte die Distanz zu ihr waren. Wer war sie schon im Vergleich zu dem großen Lord Voldemort? Tom hätte viele Frauen haben können, wären nicht seine Verpflichtungen und Ziele.
    „Und wie geht es ihrer Schlange, Mr.Riddle?“ fragte sie ihn aus heiteren Himmel und starrte ihn direkt in die Augen. Typisch Frau, wenn sie etwas wollen...
    Ihm stockte der Atem. Er wurde zwar schon zuvor an geflirtete, aber noch nie hatte eine Frau sich nach Nagini erkundigt und er war auf diese offene Eifersucht nicht gefasst. Als fordere sie ihn auf zwischen ihr und Nagini zu wählen.
    „Es geht ihr gut, sie und ich leben glücklich zusammen und wie sie bestimmt wissen ist es gut jemanden zum lieben zu haben.“
    Sie zuckte zusammen, als hätte er sie geohrfeigt. Tom musste wirklich ein Idiot sein, um dies einer jungen Frau zu sagen. Er hätte genauso gut sagen können: „Vergessen sie es, ich habe bereits jemanden.“
    Sie gewann ihre Fassung jedoch recht zügig zurück und lächelte ihn an. Ihr Lächeln erreichte ihre Augen nicht und ihre Augen wirkten traurig, doch auf den ersten Blick wäre es jedem wohl entgangen bis auf Tom. Er machte sich nicht daraus, viele Lächeln waren so wie so eher gezwungen als ehrlich gemeint und sie war nur eine bedeutungslose Kellnerin, warum sollte es ihn auch interessieren? Tom bezahlte sein Essen und verließ den Laden. Er sah sich jedoch ein letztes Mal um, bevor er das Café verließ. Er spürte die kalte feuchte Luft Londons auf seiner Haut und fühlte ein Gefühl, welches er nicht kannte und nicht erklären konnte. Nur eines wusste er genau in diesem Moment, er musste es los werden.

    Irma Turpin lebte keine 2 Wochen mehr, nach diesem Treffen. Ihr Tod war einer der vielen auf Toms Weg zur Macht, jedoch der einzige den er bedauerte. Wenn auch nur für einen kurzen Moment.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.