Springe zu den Kommentaren

Yunas neues Leben (Naruto) 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 2.947 Wörter - Erstellt von: Yue - Aktualisiert am: 2012-02-01 - Entwickelt am: - 4.589 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier ist endlich der 3 Teil. Sry aber ich habe nicht so viel Zeit um zu schreiben. Mal sehen was Madara jetzt vor hat.

1
„Was willst du hier?“ fragt Kakashi. „Na das holen, was mir zusteht.“ antwortet Madara und sieht mich dabei an. „Sie steht niemand zu... aber Kakashi wird von mir unterbrochen. „Wie hast du das herausgekriegt?“ frage ich den Typ. „Naja, sagen wir es so. Ich habe einen sehr guten Spion.“ Auf einmal kommt ein 2ter Kerl aus dem …. BAUM!. Wie geht das? „Darf ich vorstellen: Zetsu.“ Zetsu schwarz: „Das kommt dabei wenn man eine Mission bekommt, dass man Informationen sammeln soll.“ „ Was?“ frage ich. Der soll gefälligst Klartext sprechen. Zetsu schwarz: „Na schön. Lass es mich dir erzählen.“
Vergangenheit: (Das ist der Tag an dem Yuna ihr Dorf verloren hat)

Zetus Sicht:

*BOOOOOOOOOM* Zetsu weiß: „Was war das?“ Zetsu schwarz: „Hat sich angehört, als ob etwas in die Luft geflogen wäre, ich glaube ein Dorf. Sollen wir nachsehen?“ Zetsu weiß: „Und was ist mit der Mission? Außerdem kann das nicht sein. Hier gibt es kein Dorf weit und breit.“ Zetsu schwarz: „Na gut.“ Es waren schon ein paar Stunden vergangen und wir hatten immer noch keine Informationen über den Neunschwänzigen. Zetsu weiß: „Bist du dir sicher, dass er hier ist?“ Zetsu schwarz: „Scht, sei still. Ich glaube da kommt jemand hergerannt.“ Und schon versteckten wir uns. Zetsu weiß: „Da, es ist nur ein Mädchen. Oh und 3 andere Männer. Sie scheinen hinter ihr her zu sein.“ Zetsu schwarz: „Ich frage mich, was sie von ihr wollen.“ „Ah!“ schrie sie. Zetsu weiß: „Schade jetzt ist sie tot.“ Zetsu schwarz: „Warte. Sieh doch mal genauer hin.“ Zetsu weiß: „Warum soll ich…... nein, das kann nicht sein. Das Rinnegan?“ Zetsu schwarz: „Das gleiche habe ich gerade auch gedacht. Komm lass uns ins Hauptquartier zurückkehren und berichten was wir gesichtet haben.“

Vergangenheit Ende

Zetsu weiß: „Und die ANBUs haben dich dann nach Konoha gebracht.“ „Wie kann es sein, dass ich dich gar nicht bemerkt habe?“ frage ich Zetsu. „Du hast doch gesehen, dass er einfach aus Bäume herausschlüpfen kann.“ meint Naruto. „Und du wirst jetzt mit uns kommen oder ich zwinge dich dazu.“ sagt Madara und kommt auf mich zu. „Halt dich ja fern von mir!“ schreie ich und Kakashi stellt sich zwischen uns. „Ich will nur das Mädchen und euch wird nichts passieren.“ vereinbart Madara. „Träum weiter. Sakura, nimm Yuna mit und verschwinde. Wir kümmern uns um ihn.“ „Tja ich bin nicht allein.“ sagt Madara und es springen weiter Leute aus dem Gebüsch. „IHR!“ schreie ich. „Na großartig. Schon wieder diese Tattofreaks.“ äußert Naruto genervt. „Hey pass bloß auf Bürschchen!“ „Beruhige dich Isamu.“ sagt Shou. (Falls ihr es vergessen habt: Isamu war den mit dem goldenen Seilen und Shou der Schattenmensch uuuh unheimlich) „Wie viele von denen gibt’s den Yuna?“ fragt mich Naruto. „Woher soll ich das denn wissen. Es kann schon sein, dass die sich nach 10 Jahren vermehrt haben. Jetzt sind von denen 5 hier.“ antworte ich. Auf einmal werde ich an meinen Handgelenken gepackt und weggezogen. „Komm schon Yuna, wir bringen dich besser in Sicherheit.“ meint Sakura und Ino hält mich am anderen Handgelenk fest. „Warte! Ich will zurück und ihnen helfen, ich kann es mit ihnen aufnehmen.“ „Wie denn? Du setzt dein Rinnegan ja nicht ein, wenn du kämpfst. Deine Jutsus sind zwar stark und nützlich, aber alleine schaffst du es nicht. Der mit der Maske zum Beispiel sieht zwar nicht gefährlich aus, aber vor dem musst du dich hüten.“ „Sakura! Wir werden verfolgt!“ sagt Ino. „Was!“ Sakura dreht sich um und sieht, dass wir von zwei Kerlen verfolgt werden und zwar von Shou und einem anderen der einen Verband um sein linkes Auge trägt. (Er ist auch einer von den Tattoo Leuten. Ich muss mir echt dringend einen Namen für die ausdenken) „Nein, nicht der!“ sagt Sakura. „Was ist das den für ein Feigling. Tzzz muss ja einfach gewesen sein ihr Dorf zu zerstören, wenn sie so schwach ist und nicht darauf aufpassen kann.“ sagt der mit dem Verband spöttisch. Das war zu viel. Ich reiße mich von den beiden los, bleibe stehen und drehe mich um. „Was hast du gerade gesagt du arroganter Mistkerl?“ frage ich ihn wütend. „Du hast mich schon verstanden.“ „Wer bist du überhaupt, dass du dir erlauben kannst so etwas zu sagen!“ schreie ich ihn an. „Wenn du es genau wissen willst mein Name ist Daichi“ „Denn werde ich mir merken, bevor ich dich ins Jenseits schicke.“ „Dann musst du mich schon erwischen.“ sagt er und läuft los. Ich laufe ihm hinterher.

Kommentare (3)

autorenew

InoRed (43242)
vor 739 Tagen
Das ist eine wirklich gute Geschichte
Yue (28906)
vor 853 Tagen
Die Geschichte ist doch schon zu Ende haha. Oder willst du, dass ich noch einen 7 Teil schreibe ;). Aber danke für deinen Kommentar YAH!
YAH! (02354)
vor 854 Tagen
Mach bitte weiter.Ich möchte umbedingt erfahren wie es weiter geht.