Ruki & Yasu 4.Kapitel

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.419 Wörter - Erstellt von: Salt - Aktualisiert am: 2012-01-01 - Entwickelt am: - 1.621 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die Lovestory geht weiter und als kleines (verspätetes) Weihnachtsgeschenk von mir gibt es noch ein extra Kapitel nur über Reita und Gin, weil sich das einige von euch gewünscht haben:)

1
Warten auf ‚Lucky Saturday‘Rukis Sicht:Es ist Montagmorgen und ich bin ausnahmsweise gut drauf. Ich laufe wie fast jeden Morgen mit Reita und Aoi zu
Warten auf ‚Lucky Saturday‘






Rukis Sicht:
Es ist Montagmorgen und ich bin ausnahmsweise gut drauf. Ich laufe wie fast jeden Morgen mit Reita und Aoi zu Schule. Obwohl beide anscheinend schlechte Laune haben, weil keiner von ihnen auch nur ein Wort sagt, lasse ich mich davon nicht runterziehen. Ich hätte das Wochenende wahrscheinlich nur damit verbracht, darüber nachzudenken warum Yasu mich versetzt hat, wenn Uruha mich nicht angerufen hätte. Er hat mir erzählt, dass wir dieses Wochenende die Spothalle der Schule, als Konzerthalle nutzen dürfen. Ich freue mich jetzt schon riesig auf unseren Auftritt am Samstag. Weil wir so kurzfristig die Erlaubnis bekommen haben, müssen wir uns um die Bühne, das Licht und die Plakate selbst kümmern. Das wird eine ziemlich stressige Woche, aber es gibt einfach nichts was meine Laune jetzt verschlechtern könnte. Dazu ist meine Freude über unseren Auftritt viel zu groß. Schließlich kommen wir an der Schule an. Wir sind etwas zu früh dran und warten noch auf Kai und Uruha, bevor wir reingehen. „Wer ist das?“, macht mich Reita auf ein Polizeiwagen, der vor der Schule hält, aufmerksam. Yasu und ein älterer Polizist steigen aus dem Wagen aus. Augenblicklich schlägt mein Herz schneller. Yasu umarmt den Polizisten herzlich, dann steigt er wieder ein und fährt davon. „Hat Yasu einen Freund?“, vernehme ich Kais Stimme hinter mir. Ich hatte gar nicht bemerkt, dass er und Uruha angekommen sind. Lässig steigen sie von ihren Fahrrädern. „Der Typ ist doch viel zu alt für sie.“, erwidert Uruha. Daraufhin meint Aoi eher zu sich selbst als zu uns: „Vielleicht steht sie auf ältere.“ Als er bemerkt, dass wir in alle etwas verwirrt ansehen, wird er rot. Komisch. Das passt überhaupt nicht zu Aoi. „Kenta-san ist mein Vater.“, sagt plötzlich eine sanfte weibliche Stimme neben mir. Überrascht drehen wir uns zu Yasu, die sich tatsächlich neben mich gestellt hat und mit ihren tiefblauen Augen in die Runde guckt. Mich überkommt ein Gefühl von… Erleichterung? „Dein Vater ist Polizist?“, fragt Reita neugierig. Yasu nickt nur als Antwort auf die rhetorische Frage. Ich bin so fasziniert von ihrem Anblick, dass ich gar nicht mitbekomme, dass die anderen schon ins Schulgebäude gehen und mich und Yasu alleine zurücklassen. Nach ein paar Minuten des Schweigens, stelle ich ihr die Frage, die ich versucht hatte so gut wie möglich zu verdrängen: „Warum bist am Freitag nicht zur Probe gekommen?“ Ihr scheint die Situation unangenehm zu sein, da sie meinem Blick ausweicht. Unsicher antwortet sie: „Kenta-san kommt mich manchmal von der Schule abholen und am Freitag kam er früher von der Arbeit wegen mir. Ich… war sowieso spät dran weil Sensei Midori mit mir reden wollte. Ich wollte ihn nicht noch länger warten lassen… Es tut mir leid.“ „Ist schon Ordnung. Dein Vater hat als Polizist bestimmt viel zu tun. Ich kann verstehen, dass du ihm deswegen nicht zur Last fallen willst.“, sage ich lächelnd. Mich überkommt eine angenehme Gänsehaut, als ich auch auf Yasus Lippen ein ehrliches Lächeln sehe. „Hast du am Samstag schon was vor?“, frage ich direkt. Überrascht sieht mich Yasu an. Erst jetzt wird mir klar wie das für sie klingen muss, aber ich bin doch kein Draufgänger wie Uruha! Schnell kläre ich die Sache auf: „Also meine Band hat ein Konzert am Samstag. Hier in der Schule. In der Spothalle. Und es wäre schön, wenn du kommen würdest.“ Verlegen kratze ich mir den Hinterkopf. Das ist ja so peinlich! Hoffentlich denkt sie jetzt nichts falsches von mir. Ich bin erleichtert, als sie kurz auflacht und freundlich antwortet: „Ach so. Ja, ich komme gern.“ Jetzt ist meine Vorfreude auf Samstag noch größer als vorher.
article
1324918686
Ruki & Yasu 4.Kapitel
Ruki & Yasu 4.Kapitel
Die Lovestory geht weiter und als kleines (verspätetes) Weihnachtsgeschenk von mir gibt es noch ein extra Kapitel nur über Reita und Gin, weil sich das einige von euch gewünscht haben:)
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1324918686/Ruki-Yasu-4Kapitel
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1324918686_1.gif
2011-12-26
40A0
Liebesgeschichten

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Julietta ( 83458 )
Abgeschickt vor 180 Tagen
5. Kapitel, BIIITEEE!!!
Scholastika ( 85370 )
Abgeschickt vor 1064 Tagen
Kannst du noch ein 5. Kapitel machen, bittttttte?!
naomi ( 26320 )
Abgeschickt vor 1161 Tagen
Bitte schreib weiter