Tami Kurama Lovestory

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 1.758 Wörter - Erstellt von: Lena Faustenhammer - Aktualisiert am: 2011-12-15 - Entwickelt am: - 5.166 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Tami Kurama ist eine rein fiktive Person. Es geht um eine Liebesgeschichte mit einem der Akatsuki-Mitglieder. Inklusive Meinungen der anderen! Viel Spaß mit der Geschichte ;) Ich hoffe, sie gefällt euch.:)

    1
    Du rennst um dein Leben. Dir folgen mindestens zehn Anbus. Du weißt nicht, wie du ihnen entkommen sollst. Es sind zu viele, um gegen sie zu kämpfen.
    Du rennst um dein Leben. Dir folgen mindestens zehn Anbus. Du weißt nicht, wie du ihnen entkommen sollst. Es sind zu viele, um gegen sie zu kämpfen. Aber irgendwann verlassen dich deine Kräfte und sie haben dich…
    Was für ne blöde Situation! Und das alles nur weil du den Puff in die Luft gesprengt hast! Du wolltest nämlich nicht sowas widerliches in deinem Dorf haben und jetzt wurdest du von Anbus verfolgt…
    Oh Mann, das ist ja mal echt blöd gelaufen… Was machen die aber auch so einen Aufstand darum! Du rennst weiter als dich plötzlich ein Kunai trifft und du zu Boden sinkst. Mist!, denkst du dir noch, ehe du auch schon zusammenbrichst.

    „Deidara, das ist sie!“ „Tatsächlich!“

    2
    Du vernimmst undeutliche Geräusche, wodurch du langsam wieder zu dir kommst. Da stehen plötzlich zwei Typen vor dir die dich angucken. Wer sind denn
    Du vernimmst undeutliche Geräusche, wodurch du langsam wieder zu dir kommst. Da stehen plötzlich zwei Typen vor dir die dich angucken. Wer sind denn die auf einmal?, denkst du dir noch und dann erkennst du ihre Akatsuki-Mäntel. Au weia! Auch das noch!
    „Wer seid ihr und was wollt ihr von mir?“ „Ich bin Deidara und das da ist Sasori“, er zeigte auf den Rothaarigen, „Akatsuki hat Interesse an dir.“, erwiderte der Blonde. „So, so. Akatsuki hat also Interesse an mir.“, sagtest du genervt.
    „Genau. Du sollst eine hervorragende Kunoichi sein.“, meinte nun Sasori. „Ach ja? Sagt man das?“, fragtest du erstaunt. „Ja. Und jetzt komm mit, oder wir müssen dich zwingen.“ „Ich komme nur mit, wenn ihr mir aufhelft. Sonst breche ich womöglich gleich wieder zusammen.“
    Sie helfen dir beim Aufstehen, wobei dir allerdings einen Schmerzenslaut entfährt, das Kunai hat dich zwischen den Schultern getroffen. „Ich trag dich, Süße!“, meinte Deidara und da hat er dich auch schon auf den Arm genommen. Wow, echt süß von ihm!, dachtest du dir und dann bist du auch schon eingenickt. War ja doch sehr anstrengend gestern Nacht. Diese Verfolgungsjagd hat dir wirklich sehr zu schaffen gemacht…

    3
    Als du wieder aufwachst, seid ihr wieder im Hauptquartier angelangt. Du liegst neben etwas weichem. Du drehst dich um und blickst in Deidaras frech gr
    Als du wieder aufwachst, seid ihr wieder im Hauptquartier angelangt. Du liegst neben etwas weichem. Du drehst dich um und blickst in Deidaras frech grinsendes Gesicht. Was will denn der schon wieder und warum liegt er neben dir? Aber eigentlich gefällt es dir in seiner Nähe ja ganz gut…
    Deine Wunde wurde auch schon verarztet, wovon du bisher allerdings nichts mitbekommen hast. „Na, gut geschlafen, Süße?“, fragt dich Deidara und lächelt dich freundlich an. „Äh… ja.“, antwortest du nur knapp. Dann nimmt Deidara dich in den Arm und du kannst es gar nicht fassen, was für ein unbeschreibliches Gefühl das ist! Bei ihm fühlst du dich einfach pudelwohl, und das obwohl du ihn eigentlich gar nicht kennst!
    Nach einer Weile steht ihr beiden auf und macht euch fertig. Vor dem Frühstück werden dir erstmal der Anführer, Pain, und alle übrigen Mitglieder vorgestellt. Mit Deidara und Sasori durftest du ja schon Bekanntschaft machen. Du setzt dich zwischen Tobi und Deidara. Gegenüber von dir sitzt Pain, der dich die ganze Zeit mustert. Das ist dir schon ein bisschen unangenehm…

    4
    „So, du bist also Tami Kurama?“ Du nicktest. „Ich hab schon viel von dir gehört. Du musst keinen Aufnahmekampf bestehen, ich weiß bereits übe
    „So, du bist also Tami Kurama?“ Du nicktest. „Ich hab schon viel von dir gehört. Du musst keinen Aufnahmekampf bestehen, ich weiß bereits über deine Fähigkeiten Bescheid.“ Welche sind: Du kannst von Nin- Tai- und Genjutsu jeweils ein bisschen was und du besitzt auch leichte Heilfähigkeiten. Dein Kekkei-Genkai ist Explosion und dein vertrauter Geist ist eine weiße Tigerin namens Shino-Myoko. „Alles klar.“
    Als du nach dem Frühstück wieder in dein Zimmer gehen willst (du bist oh Wunder mit Deidara und Sasori in einem Team), wirst du auf dem Gang von einem schief grinsenden Typ mit zurückgegelten grauen Haaren aufgehalten. Du bist dir nicht sicher, aber du glaubst, sein Name war Hidan.
    „Na, du geile Bitch? Haste Bock auf ein bisschen Spaß mit mir?“ „Lass sie in Ruhe, Hidan, die Kleine gehört mir!“, rief Deidara. Was erlaubt der sich da! Ich gehöre niemandem! „Pah, färb dir mal die Haare, alter Opa!“, schleuderte ich Hidan entgegen, der mich sogleich dumm anglotzte. Das hatte gesessen!

    5
    Kaum warst du in deinem Zimmer angelangt, klopfte es auch schon an der Tür. Es war Tobi. „Tami-Chan soll zu Pain ins Büro kommen!“ „Tobi… War
    Kaum warst du in deinem Zimmer angelangt, klopfte es auch schon an der Tür. Es war Tobi. „Tami-Chan soll zu Pain ins Büro kommen!“ „Tobi… Warum? Hab ich was angestellt?“ „Nein, du Dummerchen du bist doch neu hier und er will dir ein paar Dinge erklären für Neulinge und so.“ „Ach so verstehe.“
    Nachdem Pain mit seinem Monolog über die Hausordnung etc. endlich fertig war, geschah etwas Unerwartetes. Er stand plötzlich von seinem Bürosessel auf und kam dir immer näher. Dein Herz klopfte wie wild. Sowas warst du einfach nicht gewöhnt und du warst total aufgeregt. Was würde er als nächstes tun?
    Du spürtest seinen warmen Atem auf deiner Haut. Plötzlich fing er an dich zu küssen. Du warst völlig perplex. Du warst total überwältigt und konntest oder wolltest dich nicht gegen ihn auflehnen. Als er jedoch den Kuss löste und sogleich zu einem zweiten ansetzten wollte, sagtest du… „Hör auf, Pain!“
    „Warum? Gefällt es dir nicht?“, fragte er sanft. „Das ist es nicht. Aber Konan…“ „Konan wird davon nichts erfahren.“ „Tut mir leid, Pain, aber sowas mach ich nicht. Ich habe auch meinen Stolz.“ Mit diesem Satz verlässt du das Büro. Du gehst sofort zu Konan und erzählst ihr, was passiert ist. Es fällt dir nicht leicht, aber du musst es ihr einfach sagen.

    6
    Worauf sie sofort einen Tränenausbruch bekommt. „Tatsächlich? Das hat er gesagt? So ein Scheißkerl! Ich mach sofort Schluss mit ihm! Wer glaubt e
    Worauf sie sofort einen Tränenausbruch bekommt. „Tatsächlich? Das hat er gesagt? So ein Scheißkerl! Ich mach sofort Schluss mit ihm! Wer glaubt er, wer er ist?“ „Ja, tu das, das wird wohl das Beste sein!“ „Danke, Tami!“ „Keine Ursache.“
    Pain und Konan haben sich also endgültig getrennt. Die beiden führten ja schon immer eine on-/off-Beziehung… In den nächsten Tagen war ich nur für Konan da und versuchte zu verhindern, dass sie Pain über den Weg lief. Was zum Glück nicht sehr schwer war, da sie die meiste Zeit heulend im Bett verbrachte. Im Laufe der Zeit waren wir beste Freundinnen geworden.
    Als sich Konans Zustand nach einer Woche wieder einigermaßen stabilisiert hatte, hatte ich endlich wieder etwas Freiraum. Ich ging nach draußen in die frische Luft. Und dort saß er – Deidara. Ich setzte mich neben ihn. „Hey, Süße, wo warst du denn in letzter Zeit? Wir haben dich schon vermisst…“ Jemand vermisst mich? Das ist ja mal ganz was neues! Ich bin völlig baff!

    7
    „Ich war bei Konan, ihr ging es nicht so gut…“ „Wieso was hat sie denn?“ „Du weißt es also noch gar nicht?“ „Nein, woher denn?“ „A
    „Ich war bei Konan, ihr ging es nicht so gut…“ „Wieso was hat sie denn?“ „Du weißt es also noch gar nicht?“ „Nein, woher denn?“ „Als ich bei Pain im Büro war, da hat er mich geküsst… Naja und dann hab ich ihr natürlich davon erzählt. Die beiden haben sich jetzt endgültig getrennt. Die arme Konan hat geheult wie ein Schlosshund…“
    „Oh… verstehe. Moment mal, Pain hat dich geküsst?“ „Ja, aber ich hab ihn gebeten damit aufzuhören, wegen Konan.“ „Verstehe. Also nur wegen Konan, ja?“ Seine Miene verfinsterte sich. „Nein, nicht nur wegen Konan.“ „Warum denn dann?“ „Wegen… naja… wegen dir.“, stammelte ich. Und dann lagen seine Lippen auch schon auf meinen. Er küsste unglaublich gut. Er war so… zärtlich. Oh, Mann, ich glaub, ich hab mich in ihn verliebt!
    „Komm, gehen wir wieder rein, Süße!“ Wir gingen Händchen haltend ins Hauptquartier. Er ist so süß! Ich kanns noch immer gar nicht fassen! Da es schon spät war, habt ihr euch schon ins Bett gekuschelt. Oder du dich an ihn. Die Zeit ist einfach wunderbar mit ihm!
    Am nächsten Morgen wachst du in seinen Armen auf. Sasori ist nicht da. Wahrscheinlich ist er auf einer Spionage-Mission. Da fängt Deidara auch schon an, dich in den Nacken zu küssen. Du hast gar nicht mitbekommen, dass er schon wach ist und erschrickst.

    8
    „Guten Morgen, Dei-Dei!“, sagtest du erstaunt. „Guten Morgen, Süße!“, antwortet er mit einem verschmitztem Lächeln. Wie umwerfend er selbst
    „Guten Morgen, Dei-Dei!“, sagtest du erstaunt. „Guten Morgen, Süße!“, antwortet er mit einem verschmitztem Lächeln. Wie umwerfend er selbst kurz nach dem Aufwachen aussieht! Du kannst dich gar nicht mehr satt sehen an ihm. Aber wie denn auch? Bei seinem Lächeln, seinen Augen und seinem Oberkörper…
    Deidara gab dir einen sanften Kuss auf die Stirn und dann machtet ihr euch fertig für den heutigen Tag. Heute stand Training auf dem Programm. Du bist zwar nicht gerade ein Fan von körperlicher Anstrengung, aber mit Deidara an deiner Seite klappt das schon…
    Als ihr mit dem Training aufhört, ist es schon finster geworden. Ihr setzt euch an einen kleinen Fluss in der Nähe. Erst jetzt merkt ihr, wie erschöpft ihr seid. Deidara macht die schönsten Feuerwerke für dich und ihr betrachtet gemeinsam den Sternenhimmel. Der Mond ist auch schon aufgegangen. Wie süß von Deidara, das mit den Feuerwerken!

    9
    Als es euch zu kalt wird, geht ihr wieder rein. Wo ihr euch nach dem Abendessen sofort wieder ins Bett kuschelt… Deidara fing an dich zu küssen, wob
    Als es euch zu kalt wird, geht ihr wieder rein. Wo ihr euch nach dem Abendessen sofort wieder ins Bett kuschelt… Deidara fing an dich zu küssen, wobei er mit seiner Hand unter dein Sleepshirt fuhr… Vom Rausch der Gefühle benebelt, realisierst du gar nicht, dass eure Klamotten immer weniger werden…
    „Ich liebe dich, Tami!“ „Ich liebe dich auch, Deidara!“ Es war eine unvergessliche Nacht.

    10
    Irgendwann heiratet ihr und ihr seid bis an euer Lebensende die glücklichsten Menschen auf Erden.
    Irgendwann heiratet ihr und ihr seid bis an euer Lebensende die glücklichsten Menschen auf Erden.

article
1323125097
Tami Kurama Lovestory
Tami Kurama Lovestory
Tami Kurama ist eine rein fiktive Person. Es geht um eine Liebesgeschichte mit einem der Akatsuki-Mitglieder. Inklusive Meinungen der anderen! Viel Spaß mit der Geschichte ;) Ich hoffe, sie gefällt euch.:)
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1323125097/Tami-Kurama-Lovestory
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1323125097_1.jpg
2011-12-05
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Lena Faustenhammer ( 89.15 )
Abgeschickt vor 717 Tagen
Ja ich gebe zu ich habe die Charaktere ein bisschen verändert, so wie ich es für meine Storys gut finde. Freut mich dass sie dir dennoch gefallen hat :)
Julien-chan ( :d3b2 )
Abgeschickt vor 722 Tagen
also pain als pervesling auch mal was neues aber geile story zwar etwas kurz aber toll