Springe zu den Kommentaren

Akatsuki Love.2 TEIL 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 5.836 Wörter - Erstellt von: Akatsuki4Ever - Aktualisiert am: 2011-12-01 - Entwickelt am: - 5.963 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Sorry, das es so lange gedauert hat >.<

Aber jetzt ist er da *freudig hüpf*

DER NÄCHSTE TEIL.....

1
WICHTIG AN ALLE LESER! Bei dem Steckbrief von Kasumi hab ich vergessen etwas dazu zu schreiben. SORRY. Aber WAS ich vergessen hab, werdet ihr noch erf
WICHTIG AN ALLE LESER!

Bei dem Steckbrief von Kasumi hab ich vergessen etwas dazu zu schreiben. SORRY.
Aber WAS ich vergessen hab, werdet ihr noch erfahren ;D
Es handelt sich um den Charakter von der Türkishaarigen.
NOCH EIN TIPP: Es ist groß geschrieben.

Und weiter geht's:


Deine Sicht:
Langsam öffnete ich meine Augen. Das erste was ich sah, war ein erleichtertes Lächeln. Wieder schloss ich meine Augen. Starke Arme hatten mich auf dem Arm. WARTE…..erleichtertes Lächeln, starke Arme! Ich merkte jetzt auch noch, das ich nackig war. Sofort riss ich meine Augen auf und klebte, demjenigen, der mich auf den Armen hatte, eine. Der wich zurück und ich fiel ins Wasser. Schnell schwamm ich an die Luft. Weiter hinten auf dem Gras lag ein Mantel. So schnell ich konnte( also sehr schnell ) rannte ich zu ihm und zog ihn mir über. WARTE…..der Mantel ist ein AKATSUKIMANTEL! Ok, was ist hier los? Ich blickte zum Ufer rüber. Wer da stand…brachte mich irgendwie zum Lachen. Man bin ich BESCHEUERT XD. Kisame schaute mich verdattert an. Tja, in STIMMUNGSSCHWANKUNGEN war wohl keiner so gut wie ich XD. „Tut mir Leid Kisame!“, rief ich und wischte mir die Tränen weg. Angesprochener nickte und kam grinsend auf mich zu. Als er vor mir war umarmte er mich fest. „Ich bin ja so froh, dass es dir gut geht“, flüsterte er. Ich verdrehte die Augen und löste mich aus seiner Umarmung. „Ja sicher und das du mich ganz ALLEIN gelassen hast, macht dich auch froh“, meinte ich und schaute ihn vorwurfsvoll an. „Es tut mir ja leid. Das musste sein. Du weißt ja, ich wurde verbannt“, antwortete er schuldbewusst und kratzte sich verlegen am Hinterkopf. „Ok, ok, ist ja jetzt egal. Alles geklärt…außer….WARUM bin ich NACKT?“, und schaute ihn fragend an. Den Mantel hatte ich bis ganz hoch zu gemacht. „Naja.“ Kisame erklärte mir alles. Als er fertig war, schaute ich ihn mit aufgerissenen Augen an. „Ich war…2 WOCHEN weg!“, rief ich aus. Der nickte. Ich nickte ebenfalls. Eine Weile war es Still. Sehr Still. „AAAAAAAAAAAAAAAHHHHH. MIR GEHT ES WIEDER SCHLECHT KISAME! FANG MICH AUF! ; Nein, nein Scherz *zwinker*“, grinste ich und Kisame schaute mich so an, als ob er gleich an einem Herzinfarkt sterben würde. Erschrocken zog er Luft ein. Ich klopfte ihm die Schulter: „Ich geh dann los, ja?“, meinte ich immer noch grinsend und ging los. Nach fünf Schritten wurde mir klar, dass ich nicht wusste wo lang es eigentlich geht. Langsam drehte ich mich wieder zu Kisame und schaute ihn verlegen an: „Ähm, wo muss ich eigentlich lang?“, fragte ich und kratzte mich genauso verlegen am Hinterkopf. Kisame räusperte sich und grinste: „Tja, das sag ich dir nicht.“ Beleidigt verschränkte ich die Arme vor der Brust. Fischgesicht lachte amüsiert und lief in die entgegengesetzte Richtung. Na ganz toll -.-
Sofort rannte ich hinterher und sprang Kisame von hinten um den Hals. „Soll ich dich wieder Huckepack nehmen?“, fragte er belustigt über mein Verhalten. „Was heißt hier WIEDER“, antwortete ich und betonte das ` wieder ' extra, damit er wieder Schuldgefühle bekam. Doch laufendes Sushi….LAUFENDES SUSHI! XD DAS ist gut. Jedenfalls reagierte er ganz anders als erwartet. Jaaaaaaaaaaaaa, verdammt, er LACHT. Nachdem er ENDLICH fertig war nahm er mich RICHTIG Huckepack und ging nun etwas schneller. Ich gab ihm einen Kuss auf den Hals und platzierte meinen Kopf im Nacken. „Wie sind denn die Mitglieder so?“, murmelte ich. „Wirst schon sehn“, meinte Kisame. Man hörte genau, dass er grinste. Der Atem meines Bruders ging gleichmäßig. Entspannt schloss ich meine Augen und hörte dem Geraschel der Bäume zu. Es klang wie ein kleines fröhliches Frühlingslied….schnell schüttelte ich die bösen Gedanken ab, die dabei hochkamen. Es ist vorbei, dachte ich beruhigend.

Nachdem wir so eine ganze Weile lange durch den Wald liefen, stoppte Fischi ab. „Was ist?“, fragte ich verschlafen in Kisames Schulter rein. „ Da bist du ja!“, rief eine Frauenstimme. Über meinem Kopf bildete sich ein großes Fragezeichen und sofort war ich hellwach. „Wie geht's ihr?“, fragte eine andere monotone Stimme. „Hey! Endlich Frauenzuwachs. Dann werden wir unseren Spaß haben. Im BETT“, schrie eine andere lüstern. Ein OPA. Kisame lies mich von dem Rücken runter und ich stellte mich neben ihn. Vor mir standen ALLE Akatsukimitglieder. Und ALLE grinsten mich an. Manche lächelten lieb. Mein Blick schweifte über die unterschiedlichen Gesichter. „AAAAAAAAAAAAAHHHH, EINE TOPFPFLANZE!“, kreischte ich plötzlich und zeigte auf die Fliegenfalle. Angesprochener hörte auf zu Lächeln und zwei andere lachten sich kaputt. Der eine hatte blonde Haare, sah feminin aus und der zweite hatte weiße Haare, es war der der DAS geschrien hatte. „Was lacht ihr beiden, ihr sieht doch genauso komisch aus! Eine Barbie und ein alter Opa!“, rief ich wieder. Sofort hörten die beiden auf zu lachen und guckten mich völlig perplex an. Dann machte ich weiter. „Eine rothaarige Puppe, ein vermummter alter Opa – schon wieder ein Opa – ein Uchihamörder und ein riesiger Lollipop dem Haare wachsen. Eine gepiercte Karotte, eine blauhaarige mit einer Papierblume in ihnen.“ Zufrieden verschränkte ich die Arme vor der Brust. „Ups, vergessen“, fiel mir ein und drehte mich zu Kisame: „Und laufendes Sushi“, vollendete ich meine Präsentation. Triumphierend grinste ich. Alle schauten mich entweder beleidigt oder verdattert an. „Du Kisame“, fing die Barbie an, „hast du nicht gesagt sie wehre SÜSS?“ „KASUMI-CHAN IST GEMEIN ZU TOBI!“, brüllte der Lolli und heulte los. Aha, ok er hieß also Tobi.

Erst jetzt wurde mir klar, was ich zu ALLEN hier anwesenden gesagt habe. Verdammt! Wahrscheinlich wegen dem alten weißhaarigen Opi. „Scheiße“, murmelte ich. Meine zweite Hälfte ist wohl mit mir durchgegangen. Dann lachte ich mich schlapp. Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie….ach egal, darüber nachzudenken half eh nichts. „Hab ich euch auch gesagt, dass wenn man sie wütend macht, ihre zweite Hälfte mit ihr durchgeht?“, fragte Kisame mit den Blick auf mich.
article
1322503348
Akatsuki Love.2 TEIL 3
Akatsuki Love.2 TEIL 3
Sorry, das es so lange gedauert hat >.<Aber jetzt ist er da *freudig hüpf*DER NÄCHSTE TEIL.....
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1322503348/Akatsuki-Love2-TEIL-3
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1322503348_1.jpg
2011-11-28
407D
Naruto

Kommentare (5)

autorenew

Hatsune miku (59045)
vor 568 Tagen
Sorry ich hab mich verschrieben uNDR =und hihihih😳😳😳
Hatsune miku (59045)
vor 568 Tagen
Hey Hiyita Hakato ich hab dich schon bei nem anderen test gesehen oder besser gesagt ich hab dein Kommentar gelesen schön dich wieder zu sehen 😂😂😂 uNDR der test also die love Story war schon richtig gut ich werde auch den 2. Teil lesen
Blutschweif (64761)
vor 571 Tagen
ich liebe die spitznamen!!!!!
Hiyita Hakato (34281)
vor 816 Tagen
Sie war atemberaubend... Ich glaube, ich habe mich auch in den Uchiha übelst verschossen D: xD
Lolita (90208)
vor 876 Tagen
WOW. Das war saugeil