Ruki & Yasu 2. Kapitel

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.652 Wörter - Erstellt von: Salt - Aktualisiert am: 2011-12-01 - Entwickelt am: - 1.610 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

„Mein Name ist Yasu Yoshida. Ich bin 16 und war vorher auf einer Privatschule in Osaka. Ich bin vor kurzem hierher gezogen.“, erklingt immer wieder ihre sanfte Stimme in meinem Kopf. Seit diesem Tag geht sie mit mir in eine Klasse. Seit diesem Tag sitzt sie im Unterricht neben mir. Seit diesem Tag hat sie kein Wort mehr gesprochen. Seit diesem Tag sind 2 Wochen vergangen und seit diesem Tag geht sie mir nicht mehr aus dem Kopf.

1
Schneefall in TokyoRukis Sicht:Seit Tagen ist es hier schon super kalt. Heute dann die Krönung. Schneefall in Tokyo. Mitten im Januar. Mein Bruder Ak
Schneefall in Tokyo



Rukis Sicht:



Seit Tagen ist es hier schon super kalt. Heute dann die Krönung. Schneefall in Tokyo. Mitten im Januar. Mein Bruder Akeno fährt mich heute wieder zur Schule. Unterwegs treffen wir Reita und Aoi, die wir gleich mitnehmen. Im Schulgebäude klopfen wir den Schnee von unseren Sachen, als ich Uruhas Stimme höre: „Wird euch beim Wandern nicht kalt in den dünnen Sachen?“ Fragend sehe ihn an. Uruha ist in dicken aber modernen Wintersachen eingepackt, genauso wie Kai, der neben ihm steht. „WIR GEHEN WANDERN!“, platzt es aus Reita. Sensei Midori taucht hinter Uruha und Kai auf. Beschämt kratzt sie sich am Hinterkopf und sagt entschuldigend: „Ja, ich habe den Wandertag ganz vergessen. Wir werden heute mit der Parallelklasse aufs Land fahren und bis zu den Hütten auf den hohen Hügeln wandern. Dort machen wir eine Pause und leihen uns dann Schlitten aus mit denen wir die Strecke später wieder runterfahren. Falls euch kalt wird, habe ich Decken mitgenommen.“ Ungläubig sehe ich Sensei Midori nach, die sich zu den anderen Lehrern stellt. Kurz darauf ertönt die laute Stimme unseres strengen Sportlehrers Sensei Saito: „Stellt euch zu zehnt zusammen! Wenn ihr euch nicht selbst einteilen könnt, werdet ihr von mir in Gruppen eingeteilt! Jede Gruppe bekommt den Namen des zuständigen Lehrers der Gruppe!“ Um Reita, Aoi, Uruha, Kai und mich tummeln sich plötzlich Massen von Mädchen. Wütend stampft Sensei Saito dazwischen und teilt die Mädchen in andere Gruppen ein. Schließlich stehen nur noch 3 kichernde Mädchen und Sensei Midori neben uns. Dann ertönt wieder Sensei Saitos laute Stimme: „In welcher Gruppe ist noch ein Platz frei?“ „Hier!“, ruft Sensei Midori und Sensei Saito weist einem Mädchen mit dickem Schal, der ihr halbes Gesicht verdeckt, den Weg zu unserer Gruppe. Als sie direkt vor mir steht, erkenne ich sie. Yasu. Sie hält ihren Zeichenblock festumklammert an ihre Brust und ihr Blick ist auf den Boden gerichtet. Mich überkommt ein merkwürdig warmes Gefühl, wenn ich sie so ansehe. Was ist bloß los mit mir? Wenn sie da ist, muss ich sie ständig beobachten und wenn sie nicht da ist, muss ich ständig an sie denken, dabei kenne ich sie doch gar nicht. Reita zieht mich raus in die Kälte und dann in den Bus, der uns aufs Land fahren soll. Ich sitze am Fenster und beobachte wie Yasu Sensei Midori und Aoi in den Bus folgt. Schließlich sitzt unsere Gruppe oben im Bus auf der rechten Seite. Sensei Midori und Aoi ganz vorne, Uruha und Kai dahinter, dann Reita und ich, Yasu und eins der nervigen Mädchen und ganz hinten die anderen 2. Auf der linken Seite sitzt eine andere Gruppe und unten die Restlichen. Als wir losfahren kann ich es nicht lassen kurz zu Yasu zu sehen. Konzentriert zeichnet sie etwas in ihren Block, aber sie hält ihn so, dass ich nicht erkennen kann was es ist. Als ich mich wieder nach vorne drehe, lehne ich meinen Kopf gegen die Fensterscheibe und höre mir für den Rest der Fahrt Reitas Probleme mit Gin an. Sie ist sauer, weil Reita ihr zum Geburtstag ein großen Stofftierhund geschenkt hat, obwohl Gin keine Hunde mag, sondern Katzen und als ihr langjähriger Freund sollte er das eigentlich wissen. Gin glaubt, dass Reita sie nicht liebt, weil er sie nicht gut genug kennt. Kurz vor unserer Ankunft fragt er mich: „Willst du denn gar nichts dazu sagen?“ „Reita du bist ein Idiot! Natürlich ist Gin sauer. Sie liebt dich schon so lange, dass sie einfach alles über dich weiß und du machst so einen dummen Fehler. Vielleicht solltest du sie wirklich erst mal besser kennen lernen.“, antworte ich ihm genervt. Schockiert sieht mich Reita an. Der Bus hält und alle stürmen raus. Draußen erklärt uns Sensei Saito welche Gruppe welchen Weg geht und wo wir uns oben wieder treffen. Reita läuft los und ich stampfe ihm durch den Schnee hinterher. Kai hat uns schnell eingeholt und läuft neben mir her. Uruha flirtet mit den Mädchen hinter uns, Yasu läuft ihnen mit etwas Abstand hinterher und ganz hinten laufen Sensei Midori und Aoi mit dicken Wolldecken auf den Armen. Immer wieder versuche ich mich unbemerkt nach Yasu umzudrehen. Sie starrt stur auf den Boden. „Bei meinen Liebesproblemen kannst du mir helfen, aber mit deinen eigenen wirst du nicht fertig.“, sagt Reita plötzlich. Verwundert sehe ich in sein grinsendes Gesicht. „Was meinst du damit?“, will ich wissen. Lässig verschränkt er seine Arme hinterm Kopf und antwortet: „Du hast recht! Vielleicht waren Gin und ich etwas zu schnell. Wir sollten uns erst besser kennen lernen.“ Ohne darauf einzugehen, frage ich: „Wie kommst du darauf, dass ich Liebesprobleme hätte?“ Reita fängt an zu lachen und Kai kann sich ein Grinsen nicht verkneifen. Verständnislos sehe ich die beiden an. Nachdem sich Reita wieder beruhigt hat, sagt er: „Wir sind deine besten Freunde! Glaubst du wir kriegen nicht mit, dass du auf Yasu stehst?“ „Ich stehe auf Yasu!“, flüstere ich zu mir selbst. Das war das erste Mal, dass ich es ausgesprochen habe und sofort macht sich wieder dieses warme Gefühl in mir breit. Ich muss mir eingestehen, dass Reita ausnahmsweise mal Recht hat. Ich stehe auf Yasu!
article
1322310468
Ruki & Yasu 2. Kapitel
Ruki & Yasu 2. Kapitel
„Mein Name ist Yasu Yoshida. Ich bin 16 und war vorher auf einer Privatschule in Osaka. Ich bin vor kurzem hierher gezogen.“, erklingt immer wieder ihre sanfte Stimme in meinem Kopf. Seit diesem Tag geht sie mit mir in eine Klasse. Seit diesem Tag si...
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1322310468/Ruki-Yasu-2-Kapitel
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1322310468_1.jpg
2011-11-26
40A0
Liebesgeschichten

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.