Kakashi und AImi Teil 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.166 Wörter - Erstellt von: Aimiii - Aktualisiert am: 2011-12-01 - Entwickelt am: - 4.189 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der Teil ist ziemlich kurz aber so habt ihr wieder was zu lesen ^^ ich beeil mich um schnell fertig zu werden ^^

    1
    Ich wachte auf. Mhm. Das ist doch nicht mein Bett. Wo bin ich? Ach ja. Stimmt ja. Ich bin in einem Zelt mit Kakashi, lächelte ich und kuschelte mich
    Ich wachte auf. Mhm. Das ist doch nicht mein Bett. Wo bin ich? Ach ja. Stimmt ja. Ich bin in einem Zelt mit Kakashi, lächelte ich und kuschelte mich näher an ihn. „Na, bist du endlich wach?“ fragte mich auf einmal Kakashi und als ich hoch sah lächelte er mich an „Du hast ziemlich lange geschlafen. Es ist schon 11 Uhr.“ „Was! 11 Uhr! Wieso hast du mich nicht geweckt?“ sagte ich erschrocken. „Du hast so süß geschlafen, da wollte ich dich nicht aufwecken.“ Ich lächelte ihn an „Aber du hättest nicht so lange warten müssen. Du hättest doch schon aufstehen können.“ „Nein. Ich konnte nicht.“ „Wieso nicht?“ „Na weil du mich die ganze Zeit festgehalten hattest, dass ich nicht aufstehen konnte.“ Lachte er leise. Erst jetzt bemerkte ich dass ich mich in sein T-Shirt rein gekrallt habe „Oh. Tut mir leid.“ Sagte ich verlegen und lies ab. Ich wurde sogar rot, man wie peinlich. Kakashi kicherte leise und setzte sich auf. Ich tat es ihm gleich und fragte gleich „Wieso lachst du?“ „Du siehst süß aus wenn du rot wirst.“ Ich wurde gleich noch roter und Kakashi lachte wieder. „Man Kakashi lach nicht!“ schrie ich ihn leicht an. Daraufhin lachte er nur noch mehr. „Kakashi!“ „Hey. Stör ich?“ kam es auf einmal von dem Zelteingang. „Nein. Du störst nicht Naruto.“ Sagte Kakashi. Ich drehte mich um und sah dann Naruto. „Was gibt’s denn?“ fragte ich ihn „Ich wollt fragen ob wir ne Nudelsuppe essen gehen wollen.“ Ich strahlte ihn an. „Au ja gerne.“ Ich drehte mich um und fragte Kakashi ganz süß „Darf ich?“ Kakashi fing wieder an zu Kichern und sagte „Klar doch. Du musst mich doch nicht fragen.“ „Sicher ist sicher.“ Lächelte ich. Ich drehte mich wieder zu Naruto „Warte draußen ich komme gleich nach.“ „Ok.“ Und schon war Naruto wieder draußen. Ich zog mir meine Sachen an und bemerkte das Kakashi mich beobachtet. „Was ist?“ fragte ich ihn. Er sitzt immer noch und ich stand. Er lächelte mich an und sagte „Du bist einfach nur so Wunderschön.“ Ich wurde schlagartig rot. „Äh…findest du… das wirklich?“ Kakashi stand auf und ging auf mich zu. „Natürlich finde ich das.“ Lächelte er mich an. Er hebt mein King mit seinen Fingern und schaute mir in die Augen und Küsste mich dann. Ich erwiderte ihn gleich und wir versanken wieder in unsere eigene Welt. Wir lösten uns „Du solltest zu Naruto gehen. Er beobachtet uns schon.“ Lächelte Kakashi. Ich erwiderte sein Lächeln „In Ordnung.“ Ich ging zu Naruto raus. „Also komm gehen wir Nudelsuppe essen.“ „Au ja.“ Strahlte er gleich.

    Als wir uns auf den Weg machten strahlte Naruto noch mehr als sonst. „Wieso strahlst du heute so Naruto?“ fragte ich ihn. „Ich bin einfach glücklich endlich mal was mit meiner großen Schwester zu machen.“ Strahlte er mich an. Ich strahlte ich auch an und nahm ihn in den Schwitzkasten „Ich bin auch froh endlich was mit meinem kleinen Bruder zu machen.“ Lachte ich. „Hey. Aimi lass mich los.“ Lachte auch Naruto „Na du bist vielleicht schwach. Du kannst Konoha vor Pain retten. Aber kannst dich nicht mal aus einem Schwitzkasten von deiner älteren Schwester, die sogar ein paar Zentimeter kleine ist als du, lösen.“ Lachte ich leicht und laste ihn los. „Das war auch voll unerwartet.“ Meckerte er leicht. „Du musst immer wachsam sein. Du bist ja ein Shinobi.“ Lächelte ich ihn an. Er lächelte zurück.

    Wir sind bei Ichiraku angekommen. Zwar ist es nicht mehr die Imbissbude. Aber wir können Suppe essen und das ist was zählt. Als wir Nudelsuppe gegessen haben, haben wir sehr viel geredet. Es war echt toll. „Aimi wollen wir noch etwas trainieren?“ fragt mich Naruto „Naruto du musst dich noch ausruhen. Du bist noch nicht ganz fit von dem Kampf mit Pain.“ „Ach komm nur ein bisschen.“ Flehte er mich an. „Na gut.“ Überredete er mich. „Aber nur eine Stunde.“ Sagte ich dann streng. „Okay!“ strahlte er und wir gingen in den Wald um zu Trainieren.

    Nach der versprochenen Stunde, wollten wir zurück gehen. „Du bist echt Stark, obwohl du erst gestern gegen Pain gekämpft hast.“ Sagte ich „Wirklich? Danke.“ Lächelte er. „Weißt du.“ Fing Naruto an und ich schaute aufmerksam zu ihm rüber. „Als ich gegen Pain gekämpft hab. Da hab ich ja die Kontrolle über den Kiyubi verloren.“ Sagte er traurig. „Kurz bevor ich das Siegel ganz lösen wollte hab ich.“ Er machte eine kurze Pause und lächelt jetzt „Hab ich Vater gesehen.“ Strahlte er jetzt. Er hat unseren Vater gesehen? Wie schön. Ich wünschte ich hätte ihn auch sehen können. „Das freut mich Naruto.“ Lächelte ich ihn an und schaute dann traurig zu Boden. „Er sagte auch das ich eine ältere Schwester haben soll, die entführt wurde und ich sie zurück bringen soll. Aber als ich sagte das du in Konoha bist. Da war er überglücklich.“ Sagte Naruto auf einmal und ich schaute überrascht hoch. Er lächelt. „Er sagte auch dass er sehr stolz auf uns sei. Da wir sehr stark geworden sind und glücklich sind.“ Strahlte er. Ich mach es ihm gleich. Es ist schön zu hören dass Vater stolz auf uns ist. Auf jeden Fall auf Naruto. Er hat ja unser Dorf gerettet.

    Wir gingen weiter und auf einmal standen ein paar Leute vor uns. Es waren fünf Stück. „Was wollt ihr und wer seid ihr?“ fragten wir gleich. „Wir sind gekommen um dich Aimi Nagoya zu holen!“ ich zuckte zusammen als ich den Namen hörte. Nagoya. So hat mich schon lange niemand genannt. Aber woher kennen die mich? „Aimi Nagoya? Wer soll das sein?“ fragte Naruto gleich verwirrt. „Naruto du weißt doch das ich als Baby entführt wurde oder?“ „Äh ja.“ „Tja und die Familie in der ich aufgewachsen bin, hieß Nagoya.“ Erklärte ich ihm. „Ich bin aber jetzt nicht mehr Aimi Nagoya.“ Sagte ich ruhig. „DENN ICH BIN AIMI NAMIKAZE!“schrie ich sie an „Es ist egal wie du dich nennst! Denn du wirst sowieso bald anders heißen!“ sagte einer der fünf. „Wie soll ich das verstehen?“ fragte ich gleich. „Wir sind gekommen um dich zu Ryu Asakura zu bringen, zu deinen Verlobten!“

article
1322259059
Kakashi und AImi Teil 5
Kakashi und AImi Teil 5
Der Teil ist ziemlich kurz aber so habt ihr wieder was zu lesen ^^ ich beeil mich um schnell fertig zu werden ^^
http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1322259059/Kakashi-und-AImi-Teil-5
http://www.testedich.de/quiz30/picture/pic_1322259059_1.jpg
2011-11-25
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.