Springe zu den Kommentaren

Hidan in Love

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 1.223 Wörter - Erstellt von: Yume_needs _Anime - Aktualisiert am: 2011-12-01 - Entwickelt am: - 7.206 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.15 von 5.0 - 13 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Naja das muss man schon selber lesen...: P
bitte bewerten:)

    1
    Vergangenheit: (du befindest dich in einem Verließ unter der Erde...))
    Ein guter Freund von mir sagte mal zu mir:

    „Liebe ist schon eigenartig,
    manchmal lässt sie dich schweben,
    manchmal bringt sie einen aber auch dazu,
    einfach vom Antlitz der Erde verschwinden zu wollen“

    Damals verstand ich seine Worte nicht. Woher sollte ich auch wissen was LIEBE bedeutet?

    Ich war allein ohne Hoffnung. Gefangen an einem Ort an dem nichts war außer mir und meinem Freund. Bis heute frage ich mich wie er hieß, woher er kam. Aber mit so etwas gaben wir uns nicht ab. Uns ging es um andere Dinge wichtige Dinge.

    Liebe. Hass. Angst.

    Das was zählte wovon ich noch nie gehört hatte. Wenn ich heute an diese Zeit denke, vermute ich, dass er wohl meine erste große Liebe war.

    Dann eines Tages holten ihn die Wärter.

    Ich sah ihn nie wieder.

    2
    Gegenwart:

    Ich schwebte.
    Der Wald um mich herum war hell, freundlich. Das wusste ich auch ohne hinzusehen.

    Es stimmte also etwas nicht.

    3
    Ich dachte mir, dass ich wieder träumen würde.
    Doch dann hörte ich die Stimmen zweier Männer.

    „Was meinst du wann die kleine Aufwacht?“

    „Weiß ich nich, aber sie is ver***** heiß!“

    Die erste Stimme machte mir Angst auch wenn sie nicht bedrohlich klang. Im Moment nicht. Die zweite Stimme sie gefiel mir. Ich fand sie angenehm auch wenn der Ausdruck anscheinend etwas Gewöhnungsbedürftig war.
    Ich beschloss die Augen zu öffnen.
    Ich staunte ich war wirklich Draußen.
    Weit weg von diesem Erdloch was einst mein Zuhause war.
    Weit weg von einsamen Gedanken.... Weit weg...

    „Hey, Kakuzu! Ich glaub die B*tch is wach!“, rief die schöne Stimme.

    4
    „Hähh? Jaja, schau mal nach ihr, aber fass sie nicht an!“

    Ich hörte Schritte und sah schließlich ein violettes Augenpaar über mir

    5
    Ich sah ihn an.

    Er sah mich an.

    Wir sahen uns an

    6
    Nach einer gefühlten Ewigkeit in der ich an nichts außer diese Augen denken konnte, sagte er etwas.

    „Wie heißt du, B*tchy?“

    Ich starrte ihn an.

    „Hey, ich hab dich was gefragt, Sch**mpe!“

    „Yume“, meine Stimme war nur ein Flüstern. Mich wunderte es, dass ich sie überhaupt noch hatte. Sie war seit 11 Jahren nicht mehr benutzt worden.

    „Also schön. Yume... was hattest du in diesem verschi**enen Drecksloch zu schaffen?“

    „Ich war da Gefangene.“

    „Ach ne, Bitchy, also so blöde bin ich ja nun auch wieder nicht! Ich mein, das war mir schon klar. Aber warum, bei Jashin?“

    „Das weiß ich nicht.“

    „Also willst du mir erzählen du sitzt da schon so lange drinne, dass du nicht mal mehr weißt warum, Schla***?“

    „Ja.“

    Verwundert sah er mich an. Ein kleines Lächeln stahl sich auf mein Gesicht. Lächeln. Merkwürdiges Gefühl zu Lächeln....

    7
    Er schien aus meinen Antworten nicht schlau zu werden.

    „Kakuzu! Die B**ch is echt krass drauf komm mal her!“

    Ich unterhielt mich mit Kakuzu. Vor ihm hatte ich ein wenig Angst. Er war unheimlich mit seinen ganzen Narben die alle 'Gefährlich' schrien.

    Scheinbar hatten sie beschlossen mich mitzunehmen. Wohin wusste ich nicht. Aber es war mir auch egal. Ich wollte bei dem Mann mit den schönen Augen sein. Merkwürdig nicht? Ich wusste nicht mal viel über ihn.

    Sein Name war Hidan.

    Seine Augenfarbe violett.

    Seine Haarfarbe silbern.

    Er war vulgär.

    Und Jashinist.

    Wir liefen einen Waldweg entlang als ich mich traute zu fragen:

    „Wo gehen wir hin?“

    Hidan antwortete mir:

    „Ins Hauptquartier vor Akatsuki.“

    „Akatsuki? Was ist das? Das Wort hört sich schön an.“, fragte ich leicht verwundert.

    Er schnaufte fuhr sich kopfschüttelnd durchs Haar und erklärte:

    „Akatsuki is ne verfi***e Organisation von irgendwelchen gefi**ten Wi***rn die die dummen Biju fangen. Du weißt was Biju sind, oder B**ch?“

    „Ja.“

    „Wir müssten bald da sein.“ sagte Kakuzu.

    >Zeitsprung<

    Inzwischen ist schon ein Monat vergangen.

    Akatsuki ist wie eine Familie für mich.

    Vielleicht merkt es nicht jeder, doch ich weiß, dass etwas anders ist als man versucht es vorzugaukeln.

    Tobi zum Beispiel. Ich weiß, dass er eigentlich jemand anderes ist. Jemand sehr mächtiges. Aber wer weiß ich auch nicht.

    Doch das ist nicht das Problem. Mein Problem ist, dass ich mich verliebt habe. Ich weiß nun was mein Freund damals meinte.

    Liebe tut weh.

    Doch wenn sie erwidert wird ist sie das schönste Gefühl der Welt.

    Das Andere Problem ist, dass meine Liebe nicht erwidert wird.

    Ja ich habe mich in Hidan verliebt.

    Wenn ich ihn sehe, dann schlägt mein Herz zum bersten stark.

    Eine Horde Schmetterlinge fliegt durch meinen Bauch.

    8
    Ich würde alles für ihn tun.

    Eines Tages laufe ich durch die Gänge des HQ's. Ich höre jemanden reden. Ich schaue durch die Tür von der das Gemurmel kam.

    Es ist Hidan.

    Er führt eines seiner Rituale durch.

    9
    Es ist unbeschreiblich.

    Sinnlich.

    Erotisch.

    10
    Er hat einen unglaublich muskulösen Körper.

    Mein Blut gerät in Wallung.

    Ich WILL IHN!

    Das ist der Moment in dem er mich sieht.

    Er kommt zur Tür, auf mich zu.

    Ich bebe vor Erregung am ganzen Körper.

    Er schaut mir in die Augen.

    Wie damals. Doch heute ist sein Blick anders. Nicht erstaunt, sondern verlangend, doch liebevoll zugleich. Das erste Mal, dass ich ihn liebevoll schauen sehe.

    „Yume“ flüstert er.

    „Ja“

    „Was hast du verdammte Schla*** mit mir gemacht, dass ich dich so liebe? Ich liebe dich Yume.“

    „Ich liebe dich, Hidan.“

    Er küsst mich .

    Wild.

    Besitzergreifend.

    Ich gehöre ihm und er gibt mich nie wieder her.

Kommentare (4)

autorenew

Itachi and Hidanfan girl (79165)
vor 1267 Tagen
Ich find das auch sweeet! Hidan ist zwar naja....sad.istisch aber troztdem klasse!
sayuri (08353)
vor 1299 Tagen
oooooohhhhhh wie süüüüüüüüüßßßßßß *.*
deidara ich geb dir recht die geschichte ist wirklich NICHT ekelhaft die is total süüüüüßßß und auch voll schön !!! *.*
deidara (52693)
vor 1318 Tagen
He Akatsuki fan,sag mal bist Du blöd? Die Geschichte ist doch nicht ekelhaft!!!!!! Sie ist sooo romantisch.
Akatsuki fan (09727)
vor 1371 Tagen
Ich finde die geschichte cool aber auch ekelhaft