Sayouris Akatsuki Lovestory (mit Hidan <3)

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
10 Kapitel - 2.071 Wörter - Erstellt von: Noo_Rosee - Aktualisiert am: 2011-11-01 - Entwickelt am: - 17.537 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.43 von 5.0 - 7 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Alssoo hier ist eine Fanfiction
eine Akatsuki Lovestory aus Naruto Shippuuden

Ich hoffe es gefällt euch <3
und macht bitte Kommis

    1
    Erste EmpfindungenVor den Toren Konohas eingewickelt in eine dünne Sommerdecke lag ein Baby. Die Augen geschlossen und in einem Tiefschlaf. Plötzlic
    Erste Empfindungen


    Vor den Toren Konohas eingewickelt in eine dünne Sommerdecke lag ein Baby. Die Augen geschlossen und in einem Tiefschlaf. Plötzlich nahm es war wie es nach oben gehoben wurde und eiskalte Finger die sich auf ihr Haut warm anfühlten. Sie schlug die Augen auf und es kamen große schwarze Augen zum Vorschein. Sie nahm als erstes die große Menschenmenge wahr und dann die plötzliche Kälte. Die ersten Schreie verhallten in der Dunkelheit.

    2
    Verloren oder Gefangen?


    Ich wurde dem Team Gai zugeteilt und wohnte bei den Hyuugas. Mit Neji, Lee und Tenten verstand ich mich immer gut, manchmal zu gut. Sensei Gai ließ uns jeden Tag hart trainieren. Ich kam zuerst nicht mit aber langsam verbesserte ich mich. Mein Körper war groß gewachsen und schlank, mein Gesicht umgab langes schwarzes Haar was ich oft als Zopf trug. Meine Kleidung bestand aus einem Rock und einem Oberteil das mir bis zum Bauch ging .Ich verband die beiden mit einem Stück Stoff. Meine Waffen waren Fächer, ich fühlte mich irgendwie zu ihnen hingezogen. Manchmal in einer schwierigen Situation hatte ich das Gefühl als spräche der Wind mit mir. Bin ich etwa verrückt geworden?

    3
    Wir hatten eine neue Mission: Irgendjemand finden oder so. Naja ich konzentrierte mich nicht besonders drauf. Wir wanderten 3 Tage lang und in der 2 Nacht kam jemand in mein Zelt und fasste mir unter das Shirt aber der Täter verschwand genauso schnell wie er gekommen ist. Endlich nach dem Wandern fanden wir den Mann. Und ohne groß zu überlegen stürzten wir uns drauf. Aber der Gegner war stark sehr stark sogar. Sensei Gai, Lee, Neji und Tenten waren alle bewusstlos .Ich war als einzige noch da. Der Mann drückte mich schnell wie der Blitz gegen den Baum. Da es dunkel war konnte ich ihn nur hören und spüren, er drängte seinen Körper immer mehr gegen meinen und hielt mir einen Kunai an den Hals.,, Du kommst zu Akatsuki oder ich werde dich dazu zwingen verstanden?'' Ich zitterte befreite mich aber mühevoll aus seinem Griff und brachte die anderen mich in Sicherheit. Verwundert darüber das er mich nicht verfolgt rannte ich weiter und weiter bis ich das Gefühl hatte das der Wind mich trug. Am nächsten Morgen wachten sie endlich auf, zum Glück hatte niemand Schaden genommen. Wir dachten noch einmal über gestern Nacht nach und entschlossen uns nach Konoha zurückzugehen.
    Angekommen ging ich auch gleich zu Tsunade und erstatte Bericht.

    4
    Sie sah mich mit misstrauenden Augen an und fragte: Also warst du mit dem Mann alleine und er hat dich einfach fliehen lassen?
    Ich guckte kurz zum Boden und erzählte mit stockender Stimme den Rest. Sie hörte jedes Wort, jede Situation gab aber keine Regung von sich.
    Am Ende schüttelte sie nur den Kopf und verbannt mich. Die Anbus werden dich gleich verfolgen, ich geb dir 5Minuten ok also verbrauche sie nicht.
    Ich sprang aus dem Fenster und rannte gleich zum Tor von Konoha hin. Ich hörte schon Schritte hinter mir, als ich Konoha grad mit ein paar Schritten verlas. Das waren niemals 5Minuten, diese piep! Schreie hinter mir verhallten ich gab ihnen aber keine besondere Beachtung. Auf einmal rannte ich gegen einen harten Körper, ein lüsterner Blick traf mich und ich hörte eine tiefe Stimme: Hey, das ist die Kleine von damals, na hast du dich schon entschieden. Dabei nahm er meinen Körper und drückte ihn wieder gegen seinen. Ich keuchte vor Anstrengung vom Laufen und sagte mit schwacher Stimme: Wenn ihr mir helft die Anbus zu besiegen .Bei Jashin, Kakuzu die Kleine hat Geschmack hörte ich wieder die tiefe Stimme. Der mit dem halbbedeckten Gesicht hieß also Kakuzu .

    5
    Die Anbus hatten uns schon eingeholt, als wir unsere Waffen nahmen und uns kampfbereit hinstellten. Es waren circa 30 Anbus, ziemlich viel für mich, hatte etwa Tsunade Angst vor mir?
    Der Grauhaarige stürzte sich mit seiner Sense in den Kampf und auch Kakuzu nahm sich die ersten beiden Gegner vor. Ich seufzte tief und fragte mich wie ich jetzt gegen mein ehemaliges Volk kämpfen kann.
    ich stellte meine Fächer in die richtige Position und stürmte auf meine ''Gegner'' zu. Sie sahen mich verwundert an, fast verdutzt als wär ich immer noch ein kleines Mädchen .Wut zürnte sich bei mir auf und ich überlies mich meinem Körper.
    Nach einer halben Stunde lagen um mich nur bewusstlose Körper. Aber ich selbst hatte auch einige beschwerliche Wunden. Kakuzu und Hidan, wie ich herausfand, sahen ziemlich unverletzt aus .Hidan lachte und lachte, er lag auf dem Boden in so einem Kreis obwohl ich genau gesehen hab das ihn ein Kunai ins Herz traf lachte er weiter und der andere Ninja starb. War der Typ etwa unsterblich? Gab es so etwas überhaupt? Kakuzu sah mich an und sagte nur noch bevor er anfing zu laufen: Da wir dir geholfen haben wirst du mit uns kommen. Ich nickte und war zwar nicht ganz bereitwillig hatte aber jetzt statt Akatsuki auch kein zu Hause mehr.
    So lief ich mit und schubste Hidan weg, weil er für meine Verhältnisse mir eindeutig seinen Körper mir zu sehr an meinen drängte

    6
    Pains schweißtest!
    Wir standen vor einer großen Höhle die mir für das was Hidan beschrieben hat, den ganzen Weg, eindeutig zu klein.
    Kakuzu stöhnte kurz auf und legte seine Hand rauf ich sah wie blaues Chakra aus seiner Hand kam und ein mir unbekanntes Zeichen auf der Höhle bildete. Die Platten verschoben sich und ein Eingang kam zum Vorschein, wie bei Sesam öffne dich .dachte ich mir und konnte mir ein Lächeln nicht unterdrücken.
    Ich wurde in eine Halle geschoben und blickte um mich .Viele Gesichter sahen mich an belustigt, gelangweilt, böse oder wie Hidan dreckig.
    Ich guckte unberührt zu jedem einzelnen Gesicht oder Maske, bis ich zu einem Typen hinaufsah dessen Gesicht ein oranger Haarschopf und viele Piercings umgaben. Ein genervter Gesichtsausdruck sah mich an und er sprach mich mit monotoner Stimme an: Sayouri, Akatsuki hat dich seit einiger Zeit beobachtet. Ich bin Pain und der Anführer. Wir wissen von deinen Verletzungen du wirst aber trotzdem gegen einen von uns kämpfen verstanden.
    Ich sah in verdutzt an, bereit zum Schreien verkniff es mir aber. Dein Gegner wird Deidara sein,.
    Eine blonde Frau kam herunter und sah mich an. Ups doch keine Frau er hat ja Bauchmuskeln. Zieht dich das an? fragte er und musste lachen. Ohne Vorwort rannte er los und schmiss irgendwas nach mir das nach kurzer Zeit explodierte. Es traf mich hart aber ich wusste jetzt wenigstens was mich treffen würde, wenn er nicht mehr könnte als das. Wie erwartet warf er wieder eine auf mich, diesmal wich ich gekonnt aus und griff ihn mit meinem Fächer an. Ich verwickelte ihn in ein Wirbelsturm der von meinem Chakra gelenkt worden.

    7
    Ich spürte ein Kribbeln an meinem Hals und sah wieder ein von seinen explodierenden Viechern. Wollte der Typ mich etwa umbringen?
    Ich schmiss es weg und in der Luft explodierte es. Er knirschte mit den Zähnen und erschuf eine Armee von diesen Viechern ich fegte sie mit meinen Windstößen weg, aber meine Arme gaben langsam nach vom letzten Kampf und mein Chakra wurde auch etwas weniger. Ich sprang nach oben und warf ein paar Kunais auf ihn denen er mühelos auswich. Gut dachte ich mir und setzte auch gleich fort.Ich packte die beiden Fächer zusammen und fing an mich wild zudrehen.Da Deidara mit den Kunais noch beschäftigt war, bemerkte er mich erstmal nicht.Ich erschuf ein Tornado und jagte auf ihn zu. Er sah überwältigt auf den Tornado den ich von drinnen aus lenkte und war tatenlos. Endlich war der Kampf zu ende. Doch bevor der Angriff, dieser Kampf zu Ende ging schloss sich Dunkelheit um meine Augen und ich sank in sie rein.

    8
    Sayouri, wenn du nicht JETZT aufwachst, werde ich dich höchstpersönlich aufwecken! weckte mich eine zornige Stimme. Ich schlug die Augen auf. Licht, viel zu grell, sie taten meine Augen weh. Schnell schaute ich zu meinem ''Wecker'' da der nicht viel Geduld zu haben schien. Ich sah in das Gesicht von Kakuzu. Er warf mir einen Mantel und eine Ring wo Entschlossenheit drauf stand. Daraufhin lief er aus den Raum und ließ er mich alleine. Ich hatte ja nicht außer Verbände (die die nötigste Stellen, Arme und Beine verdeckten)bekleidet. Meine Kleidung fand ich aber auch nicht. Ich streifte mir den Mantel über und schloss ihn ganz. Eigentlich würde ich ihn gerne offen tragen, so komme ich mir jedenfalls nicht so komisch vor. den Ring tat ich mir erstmal in die Tasche man weiß ja nie. Orientierungslos ging ich durch die Gänge, ich schaukelte eher mein linkes Bein wollte immer nach rechts statt nach vorne. Die erste Person der ich begegnete war wie es natürlich sein musste (oder sollte)Hidan. Na, süße wieso denn so bedeckt hast doch einen so schönen Körper den man nicht verstecken musste. Ich sagte nur: Um zu verhindern von solchen Typen wie dir angegafft zu werden. Da lief ich lieber alleine weiter statt mir von ihm helfen zulassen. Er legte einen Arm um mich und erwiderte. Autsch. Willst du zu Pain ich bring dich, sonst könnte dich ja noch jemand außer mir so angaffen.

    9
    Es stellte sich heraus das ich nur einen Flur weiter laufen musste. Ich klopfte bei Pain an und wartete. Hidan ging aber einfach herein und fing gleich an loszureden. Ich humpelte hinter ihn hinter her und wartete wieder bis Pain was sagte. Er sagte er wüsste noch nicht in welches Team er mich schicken will aber das er es mir morgen sagen werde. Er gab mir ein Zimmer und erklärte mir noch dir Regeln, Missionen und solche anderen Sachen. Ungefähr eine Stunde stand ich da noch Hidan war längst verschwunden, er sah mich noch einmal an, lachte und sagte mir: Dann werden wir uns ja gleich wiedersehen. Ich sah ihn nur verwirrt an erwiderte aber nichts. Nach der Aufklärung versuchte ich schnell in mein Zimmer zu gelangen. Doch mein Fuß hinderte mich dran. Ich erreichte endlich mein Zimmer und schlug erleichtert die Tür auf und stellte zu meinem Entsetzen fest das es ein 3er Zimmer war. Ich schmiss mich aufs Bett und seufzte erleichtert auf.

    10
    Na, das ging aber schnell. Ich rappelte mich schnell auf und sah wieder zum zweiten Mal des Tages ein hämisches Grinsen. Ich stand auf und ging durch die Tür. Ohne Ziel lief ich durch die Flure und erkundete das Hauptquartier. Es war eine ziemlich große Höhle. Es gab ein Seen, viele Zimmer drei große Hallen und einen großen Garten wo auch der See ist. Nach einer Stunde ungefähr meldete sich mein Magen und ich entschloss zum Essensaale zu gehen. Es waren wenige Mitglieder dort. Ich erkannt Deidara, den mit der Maske, Kakuzu und einen rothaarigen mit einem neutralen Gesichtsausdruck.
    Deidara strahlte mich an und fing auch gleich an mich auszufragen: Langsam fühlte ich mich hier wirklich wohl.


    Es kommt noch ein zweiter Teil<3 war erstmal die Einleitung

article
1319303861
Sayouris Akatsuki Lovestory (mit Hidan <3)
Sayouris Akatsuki Lovestory (mit Hidan <3)
Alssoo hier ist eine Fanfiction eine Akatsuki Lovestory aus Naruto Shippuuden Ich hoffe es gefällt euch <3 und macht bitte Kommis
http://www.testedich.de/quiz29/quiz/1319303861/Sayouris-Akatsuki-Lovestory-mit-Hidan-lt3
http://www.testedich.de/quiz29/picture/pic_1319303861_1.jpg
2011-10-22
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

fan girl ( 20271 )
Abgeschickt vor 626 Tagen
Hmmmm.........najoah es war halt OK mehr aber auch
nicht
hihi ( 18485 )
Abgeschickt vor 1168 Tagen
Wo ist der zweite Teil? ??