Springe zu den Kommentaren

Blackrock die Stadt der schwarzen Hunde

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Kapitel - 2.191 Wörter - Erstellt von: CrazyFly - Aktualisiert am: 2011-08-01 - Entwickelt am: - 2.033 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die wunderschöne Insel Irland ist die Heimat von Avril, Chrissy, Cira, Cathlyn, Claudia und Sandra...

Als die lang ersehnten Sommerferien kommen. Reisen sie zu Cathlyns Onkel ins Schloss Blackrock.

Doch das Schloss birgt ein Geheimnis. Eines Nachts hören sie unheimliches Geheule und bald wird ihnen klar das die Legende wahr ist und die Hunde frei Kommen.

1
Blackrock
Die Stadt der schwarzen Hunde

Es war ein warmer Sommertag, der warme Wind blies durch das blonde Haar von Cathlyn. Die Freundinnen Cathlyn, Cira, Avril, Claudia und Sandra waren unterwegs von der Schule nach Hause und diskutierten über die Aufgaben.,, Mrs. Lamour hat übertrieben! Das waren eindeutig zu viele Aufgaben.‘‘, rief Cathlyn empört.,, Was meint ihr? Ist die Legende über das Schloss wahr? Ich meine stimmt es dass, man dort wirklich früher Menschen Gefoltert hatte?‘‘, fragte Claudia und blickte in die Runde. Sandra und Cathlyn zuckten mit den Achseln und Cira lächelte sanft. Avril stiess Cira an und begutachtete sie als wolle sie sagen was ist denn mit dir los?,, He was grinst du so?‘‘, fragte Cathlyn.,, Ich dachte gerade an Ben.‘‘, gestand Avril und errötete.,, Ah! Die coole Clique. Tja die Jungs sind Hammer!‘‘, meinte Claudia.,, Aber leider unnahbar!‘‘, sagte Sandra leise. Jetzt lachten die sechs laut los.

Noch drei Tage und dann würden die Sommerferien beginnen. Cathlyn, Avril, Cira, Claudia und Sandra planten schon was sie in den sechs Wochen tun könnten. Cira lud sie in die Waldhütte ein und dort würden sie dann Übernachten. Aber Cathlyn hatte eine bessere Idee.,, Meinem Onkel gehört das Schloss von Blackrock. Wollen wir nicht da unsere Ferien verbringen?‘‘, fragte sie.,, Ja!‘‘, riefen die anderen im Chor. Die Tage zogen sich schrecklich lange hin und die Mädchen sassen gemeinsam in der Schulkantine und plauderten.,, Seht mal wer da kommt!‘‘, rief Chrissy die erst jetzt zur Clique dazukam. Auf sie kamen gerade die Jungs von der anderen, coolsten und angesagtesten Clique entgegen.,, Hallo Mädels! Was geht ab?‘‘, begrüsste Thomas die Mädchen. Thomas war nicht nur einer der Gruppenmitglieder sondern auch Andreas`s bester Freund. Er war gerade mal 18 Jahre alt, hatte braune kurze Haare und Rehbraune Augen.

Kommentare (0)

autorenew