Kiyoko Yamamoto - Akatsuki auf Zeit Kapitel 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.038 Wörter - Erstellt von: Liz - Aktualisiert am: 2011-08-01 - Entwickelt am: - 2.471 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Kakashi's Sicht:
    Der kalte Regen prasselte vom Himmel. Verhüllte Gestalten rannten durch die Gegend. Jeder war jedem egal. Nur der Einzelne zählte an solchen Tagen. Das Dorf befand sich im Wiederaufbau. Alle hatte zu tun und kümmerten sich nicht mehr um die anderen Ninjas. Auch ich rannte die Straße entlang auf dem schnellsten Weg zu meiner Wohnung. Mein Blick fiel auf eine junge Kunoichi, die zusammengekauert an einer Hauswand saß. Ihre Tränen waren nicht vom Regen zu unterscheiden, doch es war offensichtlich, dass sie weinte. Sie versuchte, die Tränen zu unterdrücken, doch es wollte und wollte ihr einfach nicht gelingen. Sie beobachtete die vorübergehenden Shinobi, um sich abzulenken. Niemand beachtete sie. Niemand außer mir. Ich ging langsam auf sie zu. Als ich näher kam, konnte ich das Symbol auf ihrem Stirnband erkennen. Sie stammte also aus Kirigakure. Ich blieb zwei Meter vor ihr stehen.
    „Wer bist du und was willst du?“, fragte sie mit einer eisigen Stimme, die einem Kühlschrank alle Ehre machte. Auch ihr Gesichtsausdruck wurde schlagartig kalt.
    „Kakashi Hatake. Ich wollte nur wissen, was du hier allein im Regen auf der Straße machst.“, sagte ich und bemühte mich dabei, meinen sanften Unterton in der Stimme nicht zu verlieren. Das junge Mädchen durfte nicht älter als 14 gewesen sein.
    „Nichts, was dich etwas angehen würde.“ Wieder war ihre Stimme kalt, doch in ihren Augen funkelte ein Ausdruck von Verzweiflung und Hilflosigkeit auf.
    „Dann komm' wenigstens mit zu Ichiraku's. Ich spendiere dir eine Portionen, damit du dich aufwärmen kannst.“ es war November und somit war es eiskalt draußen. Im Regen würde sie sich eine Grippe einfangen.
    Sie nickte stumm und sprang auf. Sie war wirklich ein hübsches Mädchen. Klar, für mich war sie zu jung. Immerhin dürfte ich knapp 13 Jahre älter gewesen sein als sie. Ich war zu dem Zeitpunkt 27.
    Sie war größer als die anderen in ihrem Alter. Neji war der größte der Genin, die ich kannte. Der war knapp 1, 60m groß. Sie musste auch ungefähr diese Größe haben. Die meisten anderen waren gerade mal 1,50m groß.
    Sie folgte mit zitternd durch den Regen. Ich wusste nicht, ob es die Angst oder die Kälte war, die sie zum Zittern brachte. Schon nach fünf Minuten waren wir angekommen. Ayame sah mich fröhlich an.
    „Hallo Kakashi. Wie geht’s dir?“, fragte sie, wie immer, mit einem Lächeln auf den Lippen.
    „Gut, gut. Kannst du uns zwei Portionen Ramen machen?“, bat ich sie. Ayame schaute mich verwundert an.
    „Uns? Wie soll ich das jetzt interpretieren? Kakashi! Du wirst doch wohl nicht...“ Sie war entsetzt. Wie konnte sie nur so was von mir denken!
    „Nein! Hast du 'nen Knall! Das würde ich nie tun. Ich hab' sie eben von der Straße aufgelesen.“ Beruhigt atmete sie auf. Sie irgendwas vor sich hin, was nach 'Ich hab' schon gedacht, er vögelt die Kleine...' anhörte. Ich schüttelte nur unterstreichend den Kopf, während ich mich an die Theke setzte. Die kleine Kunoichi setzte sich zwei Hocker weiter weg von mir. Sie war wohl sehr misstrauisch, was Fremde anging. Eine gute Eigenschaft. Wenn ich da nur an Naruto dachte... Bisher schien sie das komplette Gegenteil von ihm zu sein. Ihr Blick war kalt und sie zeigte keinerlei Gefühlsregungen. Als nach zehn Minuten da Essen kam, verschlang sie es förmlich. Sie musste schon länger nichts mehr gegessen haben.
    Nachdem ich bezahlt hatte endete sie sich an mich.
    „Arigatō, Kakashi-san.“, sagte sie und wollte wieder gehen. Ich hielt sie an der Schulter fest.
    „Warte mal. Wir müssen noch zum Hokage, um dich hier anzumelden.“ Sie weigerte sich strikt, also warf ich das Mädchen einfach über die Schulter. Waffen hatte sie im Moment keine und ihr Chakra war schwach. Wahrscheinlich hatte sie sich bei einem Kampf verausgabt. Auf jeden Fall konnte sie sich nicht wehren, was sie auch schon bald merkte und Ruhe gab.

    Ich klopfte an die Tür des Büros von Tsunade.
    „Herein!“, rief der Hokage. Ich öffnete die Tür und trat zusammen mit der Kleinen ein.
    „Ah... Kakashi. Was gibt’s?“, fragte Tsunade. Ich deutete nur auf das Mädchen, das neben mir stand.
    „Kon'nichiwa, Hokage-sama. Ich bin Kiyoko Yamamoto aus Kirigakure. Ich möchte dem Dorf Konohagakure meine Dienste anbieten.“ Ihr Gesicht war noch immer ausdruckslos und kalt. Immer mehr erinnerte sie sie mich an Sasuke Uchiha.
    „Okay. Wie ich sehe bist du auf jeden Fall schon mal Genin, richtig? Dann müsstest du alle grundlegenden Techniken drauf haben. Dann fülle bitte erst mal diese Formulare aus.“ Tsunade reichte dem Mädchen einige Formulare, die sie auszufüllen hatte. Sie setzte sich an einen Tisch und begann eifrig zu schreiben.
    „Kakashi-san, könnten Sie sich das bitte noch einmal durchlesen, bevor ich es abgebe?“ Ich nickte und nahm ihr die Formulare aus der Hand.
    >>Name: Kiyoko Yamamoto
    Status: Lebendig
    Alter: 13
    Geschlecht: weiblich ♀
    Geburtstag: 17.11.
    Größe: 161,3cm
    Gewicht: 45kg
    Blutgruppe: 0
    Rang: Chunin
    Elemente: Suiton, Raiton, Futon
    Team: /
    Wohnort: /
    Herkunft: Kirigakure †
    Vater: Utakata
    Mutter: Mamiko Yamamoto †
    Verwandte: Yamamoto-Clan<<

    Ich nickte und brachte die Formulare zu Tsunade, die sie sich sorgfältig durchlas und nickte.
    „Kiyoko, du wirst vorerst bei Kakashi leben, bis ich eine Wohnung für dich gefunden habe. Da du sowieso bei Kakashi leben wirst, stecke ich dich in Team 7.“
    „Arigatō, Tsunade-sama.“, sagte Kiyoko ausnahmsweise mal mit einem freundlichen Unterton in der Stimme. Ich verließ das Büro von Tsunade und Kiyoko folgte mir.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 345 Tagen
Du hast einen großen Fehler begangen als du dich entschieden hast nicht weiterzuschreiben!!! DIE MACHT DER KEKSE WIRD DICH DAFÜR VERNICHTEN!!!!!! MUHHAHAHAHAHHAHHAAHAAHAAA!!!
Yoko ( 1.161 )
Abgeschickt vor 390 Tagen
Ja, Bittebittebittebittebittebittebittebitte bitebittebitte weiterschreiben! :D
Sonst wird Yoko-chan traurig. :(
Mirasgi ( 9.193 )
Abgeschickt vor 758 Tagen
Schreib bitte weiter