Der Todesengel

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
5 Kapitel - 3.543 Wörter - Erstellt von: S.U.L.T. - Aktualisiert am: 2011-07-01 - Entwickelt am: - 7.683 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.33 von 5.0 - 6 Stimmen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hikari und der silberne Drache, der in ihr versiegelt wurde, fühlen sich ausgenutzt und gequält. Um sich für das Leid, das ihnen angetan wurde, zu rächen, übernehmen sie die Rolle des Todesengels. Schnell ist der Todesengel in der ganzen Ninja-Welt bekannt und wird gesucht, auch von Akatsuki. Da Akatsuki dasselbe Ziel wie der Todesengel verfolgt, schließt dieser sich der gefürchteten Organisation an und findet nicht nur einen Weg Frieden zu stiften sondern auch die große Liebe, die selbst tiefe Wunden heilt.

1
Vergangenheit„Wo bleibt sie?“, fragte eine tiefe Stimme. Es kam keine Antwort. Minutenlang warteten die in schwarz gekleideten Gestalten in einem
Vergangenheit
„Wo bleibt sie?“, fragte eine tiefe Stimme. Es kam keine Antwort. Minutenlang warteten die in schwarz gekleideten Gestalten in einem dunklen Raum, der nur mit Kerzen beleuchtet war. Sie standen in einem Kreis und ihre Blicke waren in die Mitte des Kreises gerichtet. Dort war ein silbern schimmernder Blitz in Form eines Drachen abgebildet. Eine schwere Tür öffnete und schloss sich wieder. Eine weitere in schwarz gekleidete Gestalt war in dem Raum getreten. Ihre langen roten Haare gingen ihr bis zur Hüfte. Ihr Gesicht war nicht zu sehen, da die schwarze Kapuze es komplett verdeckte. Sie hatte den Bauch einer schwangeren und in ihren Armen trug sie ein in weiße Decken eingewickeltes kleines Kind, das die Augen geschlossen hatte. Es atmete unregelmäßig langsam und war kreidebleich. Die Blicke der anderen waren weiterhin auf den Boden gerichtet, als sie in die Mitte des Kreises trat und das Kind neben den Drachen legte. Dann stellte auch sie sich in den Kreis der anderen. Wieder erklang eine tiefe Stimme: „Dafür werden dir der silberne Drache und deine Tochter ewig dankbar sein. Du hast beiden Leben geschenkt.“ Der Besitzer der Stimme formte ein Fingerzeichen und die anderen Gestalten taten es ihm gleich. In mitten des Kreises bildeten sich immer mehr Blitze, die den Raum in gleißendes Licht tauchten.
17 Jahre später…
Ein junges hübsches Mädchen stand allein in einem großen Raum voller Spiegel. Sie betrachtete sich in jedem einzelnen von allen Seiten. Ihre Hautfarbe war ein gesundes helles rosa, ihre Augen ein tiefes Dunkelblau, ihre hüftlangen Haare waren rot, gingen dann in ein rosa, violett und schließlich in ein Dunkelblau über. Sie war schlank und hatte an den richtigen Stellen weibliche Rundungen. Sie trug ein schwarzes enges Kleid, das unten und oben offen war. Dazu trug sie eine schwarze Netzstrumpfhose und schwarze Stiefel bis zu den Knien. Sie spürte, dass jemand auf dem Weg zu ihr war und verließ den Spiegelraum. Langsam schritt sie durch die dunklen Räume und Gänge, die nur mit Kerzen beleuchtet wurden. Es gab keine Fenster und nur eine einzige Tür durch die sie aber nie gehen durfte. Dort angekommen öffnete sich die schwere Tür aus Stahl und eine ältere Frau, die dem Mädchen sehr ähnlich sah, trat ein. Sie trug einen schwarzen langen Mantel und in ihren Armen einen großen Korb mit Lebensmitteln. Sie legte den vollen Korb neben einem leeren, der im Eingang stand, dann schloss sie die Tür. „Was bedrückt dich, mein Kind?“, fragte sie das Mädchen, das im Schatten stand. Das Mädchen trat ins Licht und sprach emotionslos: „Immer noch dieselbe Frage. Warum bin ich hier?“ Die Frau lächelte sanft und antwortete: „Das wirst du früh genug erfahren.“ „Ich will es jetzt wissen.“, ertönte eine tiefe gefährliche Stimme aus dem Mund des Mädchens. Nach einer kurzen Pause sprach das Mädchen mit ihrer normalen Stimme weiter: „Ich habe lange genug gewartet. Ich will jetzt endlich die Antwort wissen.“ Die Frau sah sie mit einem traurigen Blick an und fing an zu erzählen: „Du hast recht. Du solltest jetzt die Wahrheit erfahren. Als du noch ein Baby warst, starb dein Vater bei einer gefährlichen Mission. Ich hatte nur noch dich, aber du warst schwer krank und schwach. Die Ärzte sagten mir, dass sie nichts mehr für dich tun könnten. Ich wollte dich nicht auch noch verlieren, also schloss ich mich der Sekte an. Sie versprachen mir du würdest lange leben und der silberne Drache würde dich beschützen, wenn ich ihn in dir versiegeln lasse, aber als Gegenleistung wollen sie dich als Geheimwaffe für den Kampf gegen die anderen Ninja-Dörfer. Du sollst in diesem Schloss leben, damit keiner von dir erfährt und wenn es soweit ist wirst du Kumogakure zum stärksten Ninja-Dorf aller Zeiten machen.“ Die Frau schenkte dem Mädchen ein aufmunterndes Lächeln, aber das Mädchen musterte sie abschätzig, dann sagte sie: „Du hättest mich lieber sterben lassen sollen, anstatt mich so zu quälen.“ Die Augen der Frau weiteten sich und mit zittriger Stimme nannte sie das Mädchen bei ihrem Namen: „Hikari“ Hikaris normale und die tiefe fremde Stimme ertönten gleichzeitig aus ihrem Mund: „Du hast zu gelassen, dass sie mich ausnutzen. Dafür wirst du bezahlen.“ Für einen kurzen Moment wurde das ganze Schloss mit gleißendem Licht erhellt und ein lauter Schmerzensschrei war zu hören. Hikari zog sich den Mantel ihrer toten Mutter an und öffnete die stählerne Tür. Die Kapuze zog sie sich tief ins Gesicht, damit man sie nicht erkennen konnte, dann trat sie hinaus.
article
1308754927
Der Todesengel
Der Todesengel
Hikari und der silberne Drache, der in ihr versiegelt wurde, fühlen sich ausgenutzt und gequält. Um sich für das Leid, das ihnen angetan wurde, zu rächen, übernehmen sie die Rolle des Todesengels. Schnell ist der Todesengel in der ganzen Ninja-Welt ...
http://www.testedich.de/quiz29/quiz/1308754927/Der-Todesengel
http://www.testedich.de/quiz29/picture/pic_1308754927_1.gif
2011-06-22
407D
Naruto

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Midori ( 62939 )
Abgeschickt vor 1175 Tagen
Hat mir echt gefallen. Du kannst gut schreiben.