Springe zu den Kommentaren

Eine Suche mit Umwegen II

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.405 Wörter - Erstellt von: LittleMissDaydream - Aktualisiert am: 2011-05-15 - Entwickelt am: - 3.503 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Fortsetzung: Dein Name ist Ruby Sunrider. Nach dem Tod deines alten Meisters wirst du widerwillig Obi-Wan Kenobi zugeteilt, den du für den Tod deines Meisters verantwortlich machst.
Aufgewühlt gehst du in seine Schule und eckst mit deinem starrsinnigen Kopf an allerlei Regel, aber auch Gefühlen an. Du entwickelst dich, doch kann es eine Zukunft für dich und deinen neuen Meister geben?

Lies am besten erstmal mein erste Kapitel, LittleMissDaydream ^^

    1
    Zweites Kapitel – Obi-Wans Sicht – Während es schon weit über Mitternacht ist, hört man schnelle Schritte auf den Fluren des Jeditempels. Geister
    Zweites Kapitel

    – Obi-Wans Sicht –

    Während es schon weit über Mitternacht ist, hört man schnelle Schritte auf den Fluren des Jeditempels. Geisterhaft hallen sie von den Wänden ab. In der Stille kann man den Atem des dunkel gekleideten Mannes hören. Er beeilte sich auf dem Weg zu einem Quartier, welches er noch nie aufgesucht hatte.
    Obi-Wan Kenobi war auf Anweisung Meister Windus zurück in den Tempel gekommen, um seinen neuen Padawan anzunehmen. Er hatte sich stark verspätet. Während seines Rückfluges nach Coruscant hatten Piraten den Frachter auf dem reiste vergebens angegriffen. Dennoch zog sich seine Rückkehr auf Grund eines defekten Deflektorschadens in die Länge und so kam es, dass er erst Stunden nach Mitternacht im Tempel eintraf.
    Obi-Wan ließ seinen Kopf kreisen als er vor der Tür seines neuen Padawans ankam. Bisher wusste er noch nicht wem er zugeteilt worden war. Meister Windu war noch nie ein Mann vieler Worte gewesen und so überließ es somit ihm den Namen seines Schülers in Erfahrung zu bringen.
    „Durchatmen“ dachte Obi-Wan im Stillen. Er klopfte. Keine Antwort. Auch kein Wunder zu so nachtschlafender Zeit. Er klopfte erneut. Diesmal hörte er Schritte. Die Tür glitt auf und bevor er registrierte wer nun eigentlich vor ihm stand redete er los.
    „Es tun mir leid dich jetzt noch zu wecken, mein Name ist Obi-Wan Kenobi und ich bin dein neuer Meister“
    Erst jetzt sah er wer vor ihm stand. Eine Person, welche er vor längerem schon einmal gesehen hatte. Vor ihm stand Ruby Sunrider, eine viel versprechende Anwärterin mit hübschem Gesicht und feinen Zügen. Trotz ihrer Schönheit wirkte sie angespannt. Die Augen leicht zusammengekniffen stand sie vor ihm und schaute ihn feindselig an.
    „Ich muss mich noch einmal entschuldigen, es lag nicht im Geringsten in meiner Absicht eure Nachtruhe zu stören“, erwiderte Obi-Wan auf dieses leicht bissige Gesicht hin.

    – Rubys Sicht –

    Ruby nickte nur stumm. Was sollte sie darauf noch sagen. Für sie war ihre Zeit als Padawan damit vorbei. Wie sollte sie so noch etwas lernen? Vielleicht könnte sie Meister Yoda fragen, ob er ihr nicht einen anderen Meister zuteilen könnte.
    Da stand er vor ihr und lächelte sie, als ob er nichts Besseres zu tun hätte als sie zu belästigen.
    „Darf ich rein kommen?“ fragte Obi-Wan.
    Sie wich zur Seite und ließ ihn durch. Sie hatte nicht vor viele Worte mit ihm zu wechseln. Warum auch?
    „Ich möchte deine Geduld nicht viel länger in Anspruch nehmen, ich wollte dir nur mitteilen wo und wann wir uns morgen treffen um alles weiter zu vereinbaren.“
    Wieder keine Antwort.
    „Ok, wir treffen uns einfach um halb 7 vor den Trainingshallen, bis Morgen“ sagte er etwas stutzig und verließ Rubys Quartier.
    Erleichtert atmete sie auf, als sich die Tür schloss. Sie legte sich ins Bett und schaute mit weit aufgerissenen Augen an die Decke. Wie sollte sie jetzt noch schlafen?


    Nächster Morgen:
    Ruby ging die Stufen zu den Meditationsräumen hinauf. Es war keine aufwendig gearbeitete Treppe, das entsprach nicht dem Lebensstil der Jedi. Ihre Schritte beschleunigten sich, doch bevor sie eintrat zögerte sie einen Moment. War es wirklich richtig Yoda nach einem neuen Meister zu fragen? Immerhin war Meister Kenobi ein anerkannter und erfahrener Lehrer. Doch diesen Gedanken wischte sie beiseite, ihn auch noch verteidigen, niemals! Ruby trat ein. Auf Zehenspitzen trat sie an Meister Yoda heran, sie kannte ihn gut, man traf ihn meistens zu dieser Zeit bei der Meditation an. Sie schaute noch einmal auf ihren Chronometer, es war 6 Uhr Standardzeit, in einer halben Stunde sollte sie eigentlich Meister Kenobi treffen. Vorsichtig berührte sie Yoda an der Schulter.
    „Bereits erwartet ich dich habe, deine Nähe ich spüren konnte“, flüsterte der Meister, bevor Ruby auch nur ein Wort sagen konnte.
    „Wissen ich weshalb du gekommen bist, einen neuen Meister ist es, den du dir wünschst. Eine Bitte die ich erfüllen kann nicht.“
    Ruby öffnete den Mund zum Protest, doch sie wurde augenblicklich von Yoda unterbrochen. „Keine Bestrafung dies sein soll, eine Hürde an der du wachsen musst es ist. Und nun du gehen solltest zu deinem neunen Meister.“
    Verdutzt drehte sich Ruby auf dem Absatz um und verließ den Meditationsraum. So hatte sie das „Gespräch“ mit Yoda nicht geplant. Während sie dies dachte, kehrte Meister Yoda in seine Meditation zurück. „Lernen sie mit ihren Gefühlen umzugehen“, sprach er leise in den Raum hinein, doch niemand hörte ihn.

    Etwas widerwillig ging Ruby zu den Trainingsräumen. Obi-Wan wartete bereits dort, obwohl sie sich eigentlich erst in 20 Minuten treffen würden.
    „Gute Morgen“, sagte er strahlend, „ich hoffe du hast ausgeschlafen.“ Ruby grummelte etwas, was so viel heißen sollte wie „vermutlich“, doch wirklich verstehen konnte man sie nicht.

    „Du musst dich ganz der Macht hingeben, werde Eins mit ihr!“, rief Obi-Wan durch die Halle. Sie trainierten jetzt schon fast drei Stunden und Ruby ging langsam die Puste aus.
    Was machte sie denn sonst? Wie eine tollwütige Katze hetzte Meister Kenobi sie von der einen in die nächste Ecke und verlangte grenzenlose Aufnahmefähigkeit von ihr; und das ganz ohne Pause.
    „Ich kann nicht mehr“, keuchte Ruby, sie brachte kaum noch ein Wort raus. Natürlich auch bei Meister Sirrus hatte sie hart trainieren müssen, aber das hier grenzte an Selbstmord.
    Obi-Wan schien vollkommen in seinem Element zu sein, er sah aus als hätte er eben erst angefangen zu üben. er ließ sein Lichtschwert durch die Luft sirren und parierte jeden Rubys Angriffe. Doch er sich auch zu merken wie es ihr ging und schaltete sein Laserschwert aus. Sie vollführte mit einem letzten müden Schlag eine Drehung. Er schaute sie an und lächelte: “Lass uns jetzt essen gehen.“ Er ging ohne ein weiteres Wort aus dem Raum, Ruby schaute ihm nach. Okay, dachte sie sich nur und schleppte sich zum Ausgang.

    Am Abend:
    Ruby lag wach in ihrem Bett. Sie konnte nicht schlafen. Sie hörte sich eine Aufnahme von früher an, ein Gespräch mit Meister Sirrus, Anakin Skywalker und Meister Kenobi. Es war einer der Einsatzberichte den sie damals verfasst hatte, in welchem sie die Evakuierung geplant hatten. Zwiespältige Gefühle taten sich in ihr auf. Sie wusste einfach nicht wie sie sich Obi-Wan gegenüber verhalten sollte. Sie hörte die Aufnahme wieder und wieder an und ertappt sich dabei nur noch dem Klang seiner Stimme zu zuhören. Etwas erschrocken stoppte sie die Aufnahme. Ruby versuchte sich zu beruhigen.
    Nach dem Training hatte sie sich noch mit ihrem neuen Meister unterhalten, nicht über persönliches, jedenfalls nicht von ihr aus. Er erzählte ihr von Anakin und seiner Ausbildung und das er hoffte, dass er so weit sei ein Meister zu sein. Doch obwohl sie fast zwei Stunden miteinander redeten, verlor er kein Wort über die Mission auf Jabiim.
    Jetzt lag sie nur still auf dem Rücken und schaute sich die Sternenbilder an sie an die Decke ihres Quartiers gezeichnet hatte. Sie spürte ein merkwürdiges Gefühl, ob es etwas mit Meister Obi-Wan zu tun hatte konnte sie nur ahnen.

    Bis zum nächsten Mal =) Küsschen und ich hoffe, es hat euch gefallen ^^

article
1305134246
Eine Suche mit Umwegen II
Eine Suche mit Umwegen II
Fortsetzung: Dein Name ist Ruby Sunrider. Nach dem Tod deines alten Meisters wirst du widerwillig Obi-Wan Kenobi zugeteilt, den du für den Tod deines Meisters verantwortlich machst. Aufgewühlt gehst du in seine Schule und eckst mit deinem starrsinnigen...
http://www.testedich.de/quiz29/quiz/1305134246/Eine-Suche-mit-Umwegen-II
http://www.testedich.de/quiz29/picture/pic_1305134246_1.jpg
2011-05-11
402A
Star Wars

Kommentare (6)

autorenew

Lux 7321 ( von: Lux 7321)
vor 320 Tagen
Jaaaa!Biiiittttteeeeee schreib weiter! ;)
Schattenblüte 33 (79065)
vor 516 Tagen
Bitte schreib weiter !!!!!! Bitte, Bitte, Bitte !!!!!!!!!!!!😊😊😎
Luthien (71691)
vor 1111 Tagen
Weiterschreiben bitte
Karo20 (04267)
vor 1264 Tagen
Hi ich finde die Geschichte Super komm mach bitte noch ein Kapitel weil das kann doch nicht das Ende sein denn ich habe alles sich gelesen bitte,bitte schreib weiter
Nele (53056)
vor 1303 Tagen
Super ich liebe Star Wars
lolipop (58703)
vor 1326 Tagen
Cool ich erwarte jetzt schon sehnsüchtig Kapitel 4