Tenokkla nimmt dich unter seine Fittiche

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Wuscheli - Entwickelt am: - 2.220 mal aufgerufen

Hi! Ich schreibe gerade an einer Geschichte "Tiermagie".
Dort hat jeder Magier ein Tier, der Gildenmagier Tenokkla entscheidet welches. Wärst du überhaupt ein Magier? Wenn ja, was für ein Tier wäre die zweite Hälfte deiner Seele? Stelle dich den Fragen von Tenokkla und erfahre es!

  • 1
    Erste Frage. Schon aufgeregt? Machen wir doch ein kleines Rollenspiel.
    Du wurdest aufgefordert in die Akademie der Magier zu gehen, dein Vater steht voll und ganz hinter dir. Und doch zweifelst du. Die Magier haben unnatürliche Kräfte, oder? Über sie sind schlechte Gerüchte in Umlauf. Gehst du?
  • 2
    Du hast dich entschieden, du gehst. Ob du willst oder nicht, du gehst. Es klopft an die Haustür und dein Vater fordert dich auf, sie zu öffnen. Brav gehorchst du. Vor der Tür steht ein Mann.
    Ab hier trennen sich die Wege der Mädchen und Jungs!
    Mädchen:
    Er ist ziemlich hübsch, ist dein erster Gedanke. Seine braunen Haare sind eher lang und seine himmelsblauen Augen! Dein Herz schmilzt davon. Er lächelt und sagt: "Hi. Ich sollte eine ..(dein Name)..abholen." Er schaut dir in die Augen.
    Du lächelst und sagst: "Ja, ich komme gleich." Du gehst schnell nach drinnen, nimmst deinen Umhang und kommst wieder zur Tür. Der Magier sitzt auf einem Pferd und wartet auf der Strasse. Das Pferd ist dunkelbraun und hat ebenfalls solche blauen Augen. Du denkst nicht weiter drüber nach und steigst auf das andere, nicht so schöne Pferd, welches er dir zugeteilt hat. Kannst du reiten?
    Jungs:
    Der Mann ist stämmig und hat braune Haare und blaue Augen. Du fragst ihn: "Du bringst mich sicher zur Akademie, oder?" Der Magier lächelt und nickt. Er dreht sich um und schlendert zu seinem Pferd, welches genauso aussieht wie er. Er schwingt sich in den Sattel und wartet auf dich, bis du es ihm gleichgetan hast. Kannst du reiten?
  • 3
    Schließlich stellt sich heraus, dass das Pferd dem des Magiers ohne zu Zögern folgt, du brauchst also nicht zu reiten. Zusammen reitet ihr in die Akademie. Drinnen warten schon der Meistermagier Seno und der Gildenmagier Tenokkla auf dich. Du steigst ab und gibst das Pferd dem Magier, der dich hergebracht hat und jetzt mit einem Lächeln verschwindet. Du hast keine Zeit ihm nachzuschauen, denn Tenokkla fordert dich auf, ihm zu folgen. Du folgst ihm in die Akademie und dort in einen Raum. Er fordert dich auf, dich zu setzten. Du tust es. Der Meistermagier stellt sich brav neben die Türe.
    Tenokkla richtet die erste Frage an dich: "Wie ich sehe sind deine Haare und Augen...."
    Wie sind deine Haare und Augen?
  • 4
    Der Gildenmagier grinst zufrieden.
    "Was würdest du tun, wenn dich ein Löwe angreift?"
    Der Magier lehnt sich in seinem Sessel zurück und wartet.
    Deine Antwort:
  • 5
    Der Gildenmagier zeigt diesmal keine Regung.
    Er winkt nur den Meistermagier herbei.
    "Ich bin Meistermagier Seno. Hier, was ist das?"
    Er hält dir etwas Schwarzes unter die Nase. Es ist klein, hat Flügen, Krallen und Schuppen. Und es speiht Feuer!
  • 6
    Jetzt noch ganz einfache Fragen zum richtigen Leben.

    Was ist deine Haarfarbe?
  • 7
    Und deine Augenfarbe?
  • 8
    Hast du ein Haustier?
  • 9
    Fast die letzte.
    Magst du Fantasie?
  • 10
    Die letzte.
    Hat dir mein Quiz gefallen?

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.