Französische Verben

star goldstar goldstar greystar greystar greyFemaleMale
15 Fragen - Erstellt von: Annika - Entwickelt am: - 10.805 mal aufgerufen - User-Bewertung: 2.07 von 5.0 - 15 Stimmen

Kennst du dich aus mit französischen Verbformen und deren Bedeutung?

  • 1
    Im Französischen gelten Verben als regelmäßig, wenn sie auf "-er" enden.
  • 2
    Das Verb "appeler" ist ein Verb mit zwei Stämmen.
  • 3
    Das participe passé von "plaîre" und "pleuvoir" ist identisch.
  • 4
    "Marcher" bedeutet auf Deutsch "essen".
  • 5
    Das gérondif von "manger" heißt "en mangant".
  • 6
    "Pouvoir" wird gleich wie "vouloir" gebildet.
  • 7
    Das participe passé wird beim plus-que-parfait angeglichen, wenn ihm ein direktes Objekt vorausgeht.
  • 8
    "Se terminer par qc" ist ein Synonym für "commencer par qc".
  • 9
    "Remonter qc" = "monter qc encore une fois".
  • 10
    Im Französischen gibt es mehrere Zeitformen, die es im Deutschen nicht gibt.
  • 11
    Das passé simple lässt sich von keiner anderen Zeitform herleiten.
  • 12
    Das passé composé von "courir" wird mit "être" gebildet (courir = rennen).
  • 13
    Die Subjonctif-Formen der 1. und 2. Person Singular entsprechen den Formen des Imparfait.
  • 14
    Die Verben "naître" und "suffire" gibt es beide nur in der 3. Person Plural und Singular.
  • 15
    Man bildet das Conditionnel passé mit dem "-r" des Infinitivs und der Endung des Imparfait.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.