Merkmale und Lebensweise heimischer Fische

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
20 Fragen - Erstellt von: Loingo - Entwickelt am: - 5.758 mal aufgerufen

Auf der Erde gibt es über 25000 Fischarten, in Deutschland aber nur etwa 60. Kennst du dich in der heimischen Fischfauna aus?

  • 1
    Die Regenbogenforelle hat viele Tupfen.
  • 2
    Der Zander gehört zu den karpfenartigen Fischen.
  • 3
    Die Schleie hat eine silbrige Färbung.
  • 4
    Glasaale sind Aale im Jugendstadium.
  • 5
    Bei Forelle, Hecht und Barsch sind die Kiefer bezahnt.
  • 6
    Die Urform des Karpfens heißt Spiegelkarpfen.
  • 7
    Ein anderer Name für Rutte ist Aalquappe.
  • 8
    Der Dorsch hat 3 Rücken- und 2 Afterflossen.
  • 9
    Der Aal hat keine Bauchflossen.
  • 10
    Blankaale sind Aale, die zum Laichen in Flüsse hochwandern.
  • 11
    Döbel und Aland gehören zu den karpfenartigen Fischen.
  • 12
    Karauschen haben das höchste Sauerstoffbedürfnis.
  • 13
    Brassen, Rotaugen und Schleien heften ihren Laich an Kraut.
  • 14
    Die Barbe hat 6 Barteln.
  • 15
    Bachsaibling und Regenbogenforelle stammen ursprünglich aus Nordamerika.
  • 16
    Neunaugen gehören zu den Knorpelfischen.
  • 17
    Der Hecht hat zwei Rückenflossen.
  • 18
    Der Bitterling legt seine Eier in Muscheln ab.
  • 19
    Die Eier (Rogen) der Barbe sind giftig.
  • 20
    Der Stichling legt seine Eier im Kies ab.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.