Pharmakologie

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
20 Fragen - Erstellt von: Elisabeth - Entwickelt am: - 8.762 mal aufgerufen

Ein Arzt verschreibt oft gerne Medikamente, aber wie wirken diese im Körper? Hier sind Basics sowie spezielle Dinge gefragt.

  • 1
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Die Pharmakologie ist die Wissenschaft von den Wechselwirkungen zw. Stoffen und Lebewesen
    B)Man unterteilt in klinische, allgemeine und spezielle Pharmakologie
    C)Die Pharmakologie ist die Lehre von den chemisch-physikalischen Eigenschaften der Arzneistoffe.
    D)Ein Pharmakon ist ein Stoff, der mit Lebewesen auf die Weise der Pharmakologie in Beziehung tritt.
  • 2
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Die Giftigkeit einer Substanz hängt u.a. ab von Dosis, Einwirkungshäufigkeit, Einwirkungsart
    B)Die Toxikologie ist die Lehre von der Giftigkeit der Medikamente
    C)Die Toxikologie beschäftigt sich mit Schadwirkungen einzelner Stoffe und deren Konsequenzen
    D)Antidote sind giftneutralisierende Substanzen
  • 3
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Ein spezieller Überzug einer Tablette verhindert die Resorption im Dünndarm
    B)Nicht jedes oral aufgenommene Medikament wird durch die Leber verstoffwechselt
    C)Viele darmirritierende Laxantien werden erst durch das Vorhandensein von Darmbakterien aktiviert.
    D)Der Dünndarm bildet durch seine Zotten eine enorme Resoprtionsoberfläche.
  • 4
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Unter Clearence versteht man die Exkretionsleistung
    B)Sie ist die Summe renaler und biliärer Exkretion
    C)Die HWZ ist jene Zeit in der ein Medikament im Körper verbleibt
    D)Nach 10 Stunden sind der Wirkstoff und seine Metaboliten ausgeschieden.
  • 5
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Die Pharmakodynamik beschäftigt sich mit den Reaktionen des Organismus auf ein Pharmakon
    B)Die Pharmakodynamik beschreibt das Schicksal eine Arzneimittels im menschlichen Körper
    C)Die therapeutische Breite ist der Bereich zwischen der therapeutisch wirksamen und giftigen Dosis.
    D)Für das unerwünschte Auftreten von Nebenwirkungen sind die Überdosierung, erhöhte Empfindlichkeit und mangelnde Spezifität wichtige Faktoren.
  • 6
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Nur gewisse Arzneimittelgruppen können Allergien auslösen
    B)Häufig lösen Begleitstoffe Allergien aus
    C)Der anaphylaktische Schock, arzneimittelinduziertes Fieber sowie eine Serumkrankheit gehören zur den generalisierten Symptomen einer Arzneimittelallergie
    D)Die phototoxische Reaktion entsteht bei der Einnahme von Doxycyclin und gleichzeitiger Sonnenexposition.
  • 7
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Somatisch Schmerzen sind Krämpfe der glatten Muskulatur
    B)Neuralgie sind Schmerzzustände, die nicht nur auf den Verlauf eines Nervs beschränkt sind
    C)Zu den nicht-opiod Analgetika gehören Diclofenac, Acetysalicylsäure und Ibuprofen
    D)Paracetamol gelangt nicht ins ZNS
  • 8
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Salicylate hemmen für ein paar Tage die Produktion von Thrombaxan A2
    B)Bei 500 mg ED wirken sie analgetisch und antipyretisch
    C)Hohe Dosen Salicylate wirken antiphlogistisch
    D)NW sind: GIT-Beschwerden, Geburtsverzögerung, Überempfindlichkeitsreaktionen (Asthma)
  • 9
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Paracetamol ist das Mittel der Wahl in der Pädiatrie und bei Behandlung von Schwangeren
    B)Metamizol führt zu schwerwiegenden Nebenwirkungen
    C)Phenacitin wurde wegen der Schädigung des Nierenparenchyms und gehäuften Auftretens von Karzinomen der ableitenden Harnwege vom Markt genommen.
    D)Das Risiko eines Schocks ist bei i.v. Applikationen höher.
  • 10
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Der Körper verfügt über ein eigenes Opioidsystem
    B)Diese Substanzen werden bei Stress und starken Schmerzen vom Körper selbst freigesetzt
    C)Opium ist getrockneter Milchssaft des Schlafmohns
    D)Rohopium enthält 30 Alkaloide
  • 11
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Morphin hemmt auf RM-Ebene als auch im Gehirn
    B)Es steigert die Dopaminfreisetzung und wirkt dadurch anxiolytisch
    C)Es erweitert die Pupillen
    D)Morphin wirkt auch atemdepressiv und antitussiv
  • 12
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)NW des Morphins sind u.a. Emesis, RR-Abfall, Übelkeit, Harnretention
    B)Bei parenteraler Verabreichung kann lokal Histamin freigesetzt werden
    C)Kontraindikationen sind Lungenerkrankungen, Gallen- und Nierenkoliken
    D)Das Morphin-Trias besteht aus: Miosis, Atemdepression und Koma
  • 13
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Benzodiazepine haben eine große therapeutische Breite
    B)Sie wirken sedierend, anxiolytisch, muskelrelaxierend und antikonvulsiv
    C)NW sind Hang-over, Schwindel, Übelkeit, Libidoverminderung
    D)Benzos werden hauptsächlich bei Schwangeren eingesetzt
  • 14
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)ACE-Hemmer wirken vasokonstriktiv
    B)Sie bewirken eine langfristigen Anstieg des HZV, Abnahme des O2-Verbrauches, Hemmung fortschreitender linksventrikulärer Vergrößerung
    C)NW ist Reizhusten
    D)Kontraindikationen, u.a. bilaterale Nierenarterienstenose oder Einzelniere
  • 15
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Diuretika werden in Schleifendiuretika, Thiazide, Aldosteronantagonisten und Kaliumsparende Diuretika unterteilt.
    B)Es sind Medikamente, die den Harnfluss erhöhen
    C)Sind zur Langzeittherapie als Monotherapie nicht geeignet
    D)Es besteht die Gefahr der Exsikose, Hyperkaliämie und Thrombose
  • 16
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)ß-Blocker blockieren die Wirkung von Adrenalin und Noradrenalin aus dem Sympathikus
    B)Sie verringern die Frequenz, den O2-Bedarf und erhöhen die Distole
    C)NW sind periphere Vasokonstriktion, Hypoglyämie, GI-Störungen
    D)Zu den ß-Blocker gehören Beloc ®, Concor ®, Dilatrend®
  • 17
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Zu den Antiarrhythmika gehören Na-Kanal-Blocker, Beta-Blocker, K-Kanal- Blocker, Ca-Kanal-Blocker und Atropin
    B)KI der Na-Kanal-Blocker sind: HypoK, HypoMg, dekomp. HI, Bradykardie
    C)Die K-Kanal-Blocker verlängern das Aktionspotential, die Herzmuskelzelle bleibt länger erregt
    D)Bei einer Intoxikation von Atropin ist man feuerrot, glühend heiß und total verrückt
  • 18
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Unfraktioniertes Heparin hat wenig Moleküle
    B)Es ist indiziert bei Lungenembolie, instabile AP, postoperative Thromboemboliprophylaxe, akuter MCI
    C)KI sind erhöhte Blutungsbereitschaft, OP mit starken Blutverlusten, Trauma
    D)Hemmt den Faktor Xa selektiv
  • 19
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)niedermolekulares Heparin hemmt den Faktor Xa selektiv
    B)Zu den Präperation gehören Fragmin ® und Lovenox ®
    C)Wird zur peri- und postoperativen Thromboembolieprophylaxe eingesetzt
    D)Die Thrombinhemmung ist stark vermindert
  • 20
    Welche Aussagen sind richtig?
    A)Cumarine greifen nicht direkt in das Gerinnungssystem ein
    B)Zu den KI gehören Läsionen des Gefäßssystems und operative Eingriffe
    C)Sind in der Stillzeit teratogen
    D)Wird bei TVT, ak. MCI und VH-Flimmern eingesetzt

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

SK ( 60580 )
Abgeschickt vor 439 Tagen
Bei Frage 19 ist die Antwort nicht korrekt! Aussage A ist falsch! NMH hemmt Faktor Xa nicht selektiv; es besitzt nur eine höhere Affinität zu diesem als zu den anderen (z.B. Faktor IIa)!
Und worauf bezieht sich die Aussage D?
Dan ( 26923 )
Abgeschickt vor 1079 Tagen
Hab zwar nicht alle Aufgaben gemacht, aber Frage 14 ist nicht lösbar. Antwort a ist falsch und Antwort c in jedem Fall schon mal richtig, sodass es gar keine korrekte Kombination zum Auswählen gibt!