Fühlt sich Ihr Pferd bei Ihnen wohl?

Grundsätzlich sollte jeder Pferdebesitzer abschätzen können, wie wohl sich sein Pferd fühlt. Dieser Test soll ein paar Denkanstöße liefern, die die Situation von Mensch und Pferd verbessern.

Frage 1:In welcher Haltungsform lebt ihr Pferd?
Im Offenstall mit Unterstand, gemeinsam mit Artgenossen.
Das Pferd steht im Ständer.
Es hat eine Box, ist aber mehrere Stunden täglich auf der Weide bzw. hat einen Paddock.
Es steht fast nur in der Box, kommt nur zum Reiten raus.
Frage 2:Hat Ihr Pferd ausreichend Kontakt mit Artgenossen?
Das Pferd lebt in Einzelhaltung und trifft nie/selten andere Pferde.
Es lebt in einem Stall mit anderen Pferden, hat aber hauptsächlich Sichtkontakt.
Es ist verbringt (fast) täglich Zeit mit anderen Pferden auf der Weide, ist aber auch in der Box mit eingeschränktem Sozialkontakt.
Das Pferd lebt in einer Herde den ganzen Tag im Offenstall.
Frage 3:Wie sieht es mit dem Misten aus?
Eine Box mit Matratzenstreu macht wenig Arbeit und das Pferd hat's schön warm.
Der Offenstall/die Koppel wird mehrmals pro Woche abgesammelt, der Unterstand/ die Box täglich gemistet.
Die Box wird mindestens zweimal täglich gemistet, alles muss glänzen.
Die Box wird täglich gemistet.
Frage 4:Wie oft sieht Ihr Pferd den Tierarzt?
Es wird regelmäßig geimpft und entwurmt, sonst ist der Tierarzt fast nie da, weil das Pferd nur sehr selten krank/verletzt ist.
Das Pferd wird ab und zu entwurmt/ist teilweise geimpft. Der Tierarzt kommt nur in sehr schweren Fällen.
Nie, das wäre doch viel zu teuer!
Das Pferd ist andauernd verletzt/krank, der Tierarzt Stammgast.
Frage 5:Wie oft trifft Ihr Pferd den Hufschmied?
Nie, ab und zu raspelt der Reiter ein Stück Horn weg.
Er kommt, je nach Bedarf, alle 6-10 Wochen, in besonderen Fällen auch dazwischen.
Ca. 3-4 Mal im Jahr.
Mindestens alle vier Wochen, zwischendurch arbeitet der Reiter selbst täglich am Huf.
Frage 6:Wie und wann wird das Pferd gefüttert?
Es hat den ganzen Tag Zugang zu Raufutter, bekommt zusätzlich je nach Bedarf zu bestimmten Zeiten Kraft-, Saft- bzw. Mineralfutter.
Zwei Mal am Tag gibt es eine Portion Hafer, ab und zu ein Bündel Heu.
Es frisst in der Box Stroh, auf der Weide Gras. Bei Bedarf wird zugefüttert.
Es hat den ganzen Tag Zugang zu Heu/Stroh/Gras, hat sonst nur einen Salzleckstein
Frage 7:Achten Sie auf ausreichende Sauberkeit im Stall?
Es wird mehrmals täglich gefegt und gemistet. Damit das Pferd nicht dreckig wird, bleibt es in der Box.
Überall sind Spinnweben, der ganze Stall wirkt schmutzig und ungepflegt, die Pferd haben Mistflecken.
Die Tränke wird täglich kontrolliert und es wird täglich gemistet. Die Pferde haben keine Mistflecken, sind staubig vom Wälzen.
Es wird ca. alle zwei Tage gemistet, die Tränke ab und zu kontrolliert, der Stall ist nicht ganz sauber.
Frage 8:Hat das Pferd irgendwelche „Unarten“?
Es koppt/webt.
Es schlägt/beißt/ist aggressiv gegenüber Menschen und/oder Tieren.
Nein, das Pferd ist ausgeglichen.
Es nagt gern an Holz, manchmal auch am Reiter.
Frage 9:Wieviel Bewegung hat Ihr Pferd?
Es wird mehrmals pro Woche geritten, steht aber sonst (fast) nur in der Box.
Es kann sich den ganzen Tag selbst bewegen.
Es kommt täglich ein paar Stunden auf die Weide, steht sonst in der Box und wird ab und zu geritten.
Es steht meistens im Ständer, wird selten bewegt.
Frage 10:Erfährt das Pferd genug Abwechslung durch den Reiter?
Es wird täglich geritten, aber fast immer das gleiche gemacht, z.B. nur Dressurarbeit auf dem Platz, immer auf denselben Wegen ausreiten.
Der Reiter arbeitet (fast) täglich mit dem Pferd: es wird auf dem Platz und im Gelände geritten, longiert, Bodenarbeit gemacht, ...
Das Pferd wird ca. ein Mal pro Woche geritten, öfters am Boden gearbeitet oder longiert.
Mit dem Pferd wird eigentlich gar nichts gemacht, es steht nur herum.
Frage 11:Wie begrüßt Sie Ihr Pferd?
Es legt die Ohren an und droht.
Es läuft weg.
Es wiehert/brummelt freudig und kommt möglicherweise auch zu Ihnen.
Es scheint Ihr Kommen gar nicht zu bemerken, lässt sich dann aber einfangen.
Frage 12:Wie gut ist Ihr Pferd erzogen?
Es steht meistens auf Verlangen still, gibt die Hufe brav, ist aber manchmal respektlos (z.B. Beißen).
Es steht ruhig, solange der Reiter das will, es gibt (fast) keine Probleme im Umgang, es ist immer respektvoll.
Es ist eher verzogen, hat keinen Respekt vor dem Reiter, im täglichen Umgang gibt es oft Probleme, da es auch aggressiv wird.
Es steht zwar, wenn der Reiter das will, ist aber sehr zappelig, da der Reiter seine Vorstellungen oft mit Gewalt durchsetzen möchte.

Dieses Quiz wurde von Leni erstellt.