Partnerschaftstest I

In einer Partnerschaft ist es wichtig, sich dem anderen öffnen zu können. Und vielleicht ist er ein kleiner Wegweiser für Deine Partnerschaft.

Frage 1:Würde es Dir etwas ausmachen zu pinkeln, wenn dein Partner Dich dabei sehen könnte?
Wäre mir egal, wenn ich muß, muß ich!
Nein, das könnte ich nicht, das wäre zu privat.
Unvorstellbar! Ich schäme mich ja schon, wenn überhaupt wer mitbekommt, daß ich auf's WC gehe!
Vielleicht im Notfall, aber nicht in der Regel. Auch in einer Partnerschaft gibt es Grenzen der Intimität.
Frage 2:Dein Partner, mit dem Du auch schon sexuellen Kontakt hast, würde gerne einmal einen Dreier ausprobieren. Deine Reaktion?
Das ist ja krank! Sofortige Trennung und den/die schau ich nicht mehr an!
Hey, sofort, macht sicher Spaß!
Ich wäre schockiert. Ein klares Nein wäre die Antwort, Folgen egal.
Ich würde ihn/sie fragen, warum er/sie das möchte. Auch wenn ich nicht unbedingt dafür bin, möchte ich doch seine Bewegungsgründe wissen.
Frage 3:Läßt Du Deinen Partner zusehen, wenn Du einen Persönlichkeitstest machst?
Klar doch, ich habe nichts zu verstecken.
Hilfe, nein! Für sowas verzieh ich mich in mein stilles Kämmerchen, das darf keiner mitbekommen!
Kommt darauf an, wenn es um Partnerschaft geht, dann können wir ja drüber reden...
Nein, er/sie kann wissen, daß ich sowas mache, aber mehr braucht ihn/sie nicht zu interessieren.
Frage 4:Du hast in Deiner Kindheit/Jugend einmal etwas ganz Schlimmes angestellt. Erzählst Du das weiter?
Wenn es nicht zu schlimm war, dann ein paar ausgewählten Freunden.
Nein, ich schäme mich heute noch dafür.
Meinen engeren Freunden kann ich schon ein paar Schwänke aus meiner Jugend erzählen.
Klar doch, war doch lustig. Und es ist Vergangenheit, warum soll ich mich verstecken?
Frage 5:Darf Dein Partner sehen, wenn du weinst.
Jeder darf meine Gefühle kennen. Gefühle sind menschlich und können ruhig öffentlich gezeigt werden.
Nein, das wäre mir peinlich. Meine Gefühle gehen andere nichts an.
Nur, wenn er/sie der Grund für die Tränen ist. Er/sie soll wissen, daß er/sie mich verletzt hat.
Ich teile meine Trauer genauso wie meine Freude mit meinem Partner, gemeinsam ist die Devise.
Frage 6:Bei einer wichtigen Veranstaltung mußt Du eine Ansprache halten. Auf dem Weg auf die Bühne stolperst Du und fällst hin. Deine Reaktion?
Das macht gar nichts, ich stehe gerne im Mittelpunkt.
Ich stehe schnell auf, laufe aus dem Raum, verkrieche mich in meinen vier Wänden und bin für niemanden zu sprechen.
Ich lasse einen lockeren Spruch los und lache mit den anderen.
Mann, das ist peinlich! Ich halte schamrot meine Rede und verschwinde dann von der Veranstaltung.
Frage 7:Dein Partner hat Dich mit seinem Verhalten verletzt. Sagst Du ihm/ihr das?
Nicht unbedingt, ich will ihn/sie mit meinen Launen nicht vertreiben.
Nein, ich bin gekränkt, aber das geht ihn nichts an.
Diese Frage stellt sich für mich nicht, ich sage sowieso allen ins Gesicht, was ich von ihnen halte.
Ja, Offenheit ist in einer Beziehung wichtig. ich versuche aber, sachlich zu bleiben und ihm/ihr keine Vorwürfe zu machen.
Frage 8:Läßt Du Dich gerne fotografieren?
Manchmal, aber ich will nicht, daß alle meine Freunde die Fotos sehen, denn ich sehe immer schrecklich aus auf Bildern!
Klar doch, am liebsten immer und in allen Lagen, so fotogen, wie ich bin.
Nein, bloß nicht!
Warum nicht? Ein paar nette Fotos können eine tolle Erinnerung an eine Begebenheit sein.
Frage 9:Wo bewahrst Du Dein Tagebuch auf.
In einem geheimen Versteck, auf das sicher nie jemand kommt.
Ich lasse es in einer Schublade im Schlafzimmer oder in der Kommode im Wohnzimmer. Meinem Partner vertraue ich, er/sie wird es schon nicht lesen.
An einem Ort, zu dem niemand außer mir Zugang hat.
Wozu ein Tagebuch? Ich teile sowieso alle meine Gedanken meinen Freunden mit!
Frage 10:Du bist ein Riesenfan eines Filmstars. Weiß Dein Partner davon?
Ja, er/sie weiß es und wir lachen gemeinsam über meinen Spleen.
Alle meine Freunde wissen, welchen Star ich geil finde.
Ich erzähle es ihm/ihr besser nicht...wegen Eifersucht und so.
Nein! Niemand weiß davon!
Frage 11:Dein Partner schlägt vor, daß Ihr zusammenzieht, und das schon nach recht kurzer Zeit. Eine gute Idee?
Probieren wir es aus! Nur muß er/sie sich damit abfinden, daß mein Zuhause ein Open House für alle meine Freunde ist!
Wenn unsere Liebe zueinander groß genug ist und wir beide der Meinung sind, wir sollten es wage...warum nicht? Wir merken eh, wenn es nicht funktioniert.
Sowas ist ein großer Schritt und muß genau überlegt werden. Er/sie würde Dinge an mir entdecken, die ich bisher geheimzuhalten versucht habe...
Nein, wir kennen einander noch zu wenig. Er/sie wäre sicher schockiert von den Seiten an mir, die er/sie noch nicht kennt.
Frage 12:Tanzt Du gerne?
Nur in meinen eigenen vier Wänden oder unter sehr guten Freunden.
Nein, das sieht sicher lächerlich aus. Und es könnte mich jemand sehen.
Immer und überall, it's Partytime!
Zum richtigen Anlaß mit meinem Schatz wage ich gerne den Schritt auf's Parkett.
Frage 13:Wann stellst du deine Flamme Deiner Familie vor?
Wenn wir einander gut kennen, dann kann ich es ja einmal auf neutralem Boden versuchen...Bloß nicht zu früh, damit er/sie keinen falschen Eindruck bekommt.
Sobald sich einmal die Gelegenheit ergibt. Er/sie soll ganz in mein Leben eingebunden sein, wenn die Zeit dafür reif ist.
Die kennt er/sie von Anfang an, wir sind doch alle eine große Familie.
Niemals! Die plaudern sicher was Peinliches über mich aus.
Frage 14:Wem erzählst du von Eurem Ersten mal?
Meinem besten Freund/meiner besten Freundin. Einem Familienmitglied.
Niemanden. War mir peinlich genug, daß ich mich dafür nackt ausziehen mußte.
Das wissen sowieso alle, wann das war, war ja offensichtlich!
Das geht eigentlich keinem außer den beiden Partnern was an.
Frage 15:Findest Du leicht Freunde?
Eher nicht, da müssen schon andere auf mich zugehen. Und es dauert sehr lange, bis ich jemanden an mich heran lasse.
Klar, ich brauche nur irgendwohin zu kommen, schon habe ich in kürzester Zeit ein paar neue Kumpels.
Ich kann recht gut mit Menschen umgehen und habe viele soziale Kontakte, aber nicht alle sind wirklich Freunde.
Eigentlich bin ich sehr allein, tu mir schwer mit menschlichen Kontakten.

Dieses Quiz wurde von MickyJoe erstellt.