Vimaria-Girls-Regel-Quiz

Gehören sie auch zu denjenigen, die den Schiris alles in die Schuhe schieben? Ein verlorenes Spiel? Ein nichtgegebener 7-m? Eine unberechtigte Zeitstrafe? Egal, der Schiri ist immer Schuld. STOP, testen sie sich doch mal selbst. Wie würden sie in den verschiedensten Situationen entscheiden? Haben sie das Zeug zum Schiri? Testen sie sich.

Frage 1:Du hast auf 7-m für A entschieden. Der großgewachsene Werfer A9 steht ca. 80 cm (maximale Toleranzgrenze 1m) hinter der 7-m-Linie mit dem Ball zum Wurf bereit. Du pfeifst den Wurf an. A9 holt nun mit dem hinteren Fuß deutlich über die 9-m-Linie aus und berührt auch den Bodenbereich hinter der 9-m-Linie, während der vordere Fuß korrekt steht. Anschließend geht der Wurf ins Tor.
Der Wurf ist in der Ausführung nicht korrekt und muss von dir korrigiert werden. Das Tor zählt nicht und der 7-m muss wiederholt werden.
Der Wurf ist in der Ausführung nicht korrekt. Du musst auf Freiwurf gegen den Werfer entscheiden.
Der Wurf ist in der Ausführung korrekt und darf von dir nicht korrigiert werden. Schon gar nicht darfst du auf Freiwurf gegen den Werfer entscheiden. Das Tor zählt.
Frage 2:TW A12 will einen Abwurf ausführen. Bevor er abwerfen kann, fällt ihm der gefasste Ball aus seinen Händen direkt auf seinen Fuß. Von dort rollt der Ball ins Spielfeld. TW A12 läuft dem Ball nach, nimmt ihn außerhalb des Torraumes auf und geht mit ihm zurück in den eigenen Torraum.
Der TW verlässt den Torraum ohne Ball. Außerhalb des Torraumes gilt der TW wie ein normaler Feldspieler. Er darf also auch nicht mit dem Ball in den eigenen Torraum treten. Du musst deshalb auf 7-m gegen den TW entscheiden.
Der TW verlässt den Torraum ohne Ball. Außerhalb des Torraumes gilt der TW wie ein normaler Feldspieler. Er darf also auch nicht mit dem Ball in den eigenen Torraum treten. Du musst deshalb auf Freiwurf gegen den TW entscheiden.
Beim Abwurf muss der Ball gespielt werden. Da der Ball in diesem Fall nicht gespielt wurde, muss dieser Abwurf mit Anpfiff wiederholt werden.
Frage 3:Ein Gegenstoß von Mannschaft A: Spieler A5 läuft mit Ball allein in Richtung Tor von B. Abwehrspieler B2 versucht ihn einzuholen, schafft dies aber nicht mehr. A5 wirft nun freistehend auf das Tor von B und trifft den springenden TW B12 mit dem Ball erkennbar ins Gesicht. B12 fällt zu Boden und bleibt regungslos liegen. Der von seinem Kopf abprallende Ball fliegt in die Hände des mitgelaufenen und am Torraum wartenden Spielers A7, der über den am Boden liegenden TW B12 ins leere Tor werfen könnte. Kurz vor dem Wurf unterbrichst du das Spiel aufgrund der Folgen des Kopftreffers.
Du musst auf 7-m für den Ballbesitzer (A7) entscheiden, da du eine eindeutige Torchance verhindert hast.
Du musst auf Freiwurf für den Ballbesitzer (A7) entscheiden, da du vor dem Wurf das Spiel unterbrochen hast.
A5 wird mit einer Disqualifikation (rote Karte) bestraft, da er völlig frei und ungehindert den Kopf des TW B12 getroffen hat und somit vorsätzlich den TW B12 verletzten wollte. Mannschaft B setzt das Spiel mit Freiwurf am eigenen Freiwurfkreis fort.
Frage 4:Der Außenabwehrspieler B9 steht mit erhobenen Händen korrekt und unbeweglich vor der Torraumlinie, als der Linksaußen A7 zum Torwurf ansetzt. A7 springt mit Ball korrekt vor der Torraumlinie ab und fädelt mit seinem Wurfarm in die erhobenen völlig passiven Arme so ein, dass er selbst zu Fall kommt und der Wurf am Tor vorbeigeht.
Du entscheidest auf Abwurf für die abwehrende Mannschaft.
Du entscheidest auf 7-m für A7 und schickst B9 für 2 Minuten auf die Bank.
Du entscheidest auf 7-m für A7.
Frage 5:Der Rechtsaußen A7 steht mit einem Fuß außerhalb des Spielfeldes. So wartet er auf ein Zuspiel und hat somit einen besseren Anlauf zum Torwurf oder zum "Kempa-Absprung" von dieser Außenposition.
Du entscheidest auf Freiwurf gegen A7.
Du ermahnst A7 und bittest ihn ins Spielfeld zurück. Im Wiederholungsfall entscheidest du auf Freiwurf gegen A7.
Du ermahnst A7 und bittest ihn ins Spielfeld zurück. Im Wiederholungsfall entscheidest du auf Freiwurf gegen A7 und bestrafst ihn mit einer Hinausstellung (2 Minuten).
Frage 6:Kurz vor Spielende der 1.HZ wird ein Abwehrspieler, der gerade regelgerecht den Ball am eigenen Torraum erkämpft hatte, von seinem direkten Gegenspieler ebenso regelgerecht bedrängt, dass er den Ball klar erkennbar in Richtung eigener Torwart in den eigenen Torraum rollt. Der Torwart berührt diesen Ball bewusst nicht. Bevor jedoch der Ball die Torlinie überschreiten kann, kommt das automatische Schlusssignal zur HZ.
Du entscheidest: 7-m.
Du entscheidest: Tor.
Du entscheidest: Kein Tor.
Frage 7:Ein Rückraumspieler setzt zum Sprungwurf in den Torraum an, der Wurf wird gehalten und der Ball kommt wieder zur angreifenden Mannschaft.Der Schwung brachte den Werfer etwa 3m in den Torraum. Er geht auf dem direkten, kürzesten Weg wieder aus dem Torraum heraus. Der vom TW abprallende Ball rollt die gleiche Richtung. Außerhalb des Torraumes nimmt der Spieler den rollenden Ball wieder auf und trifft ins Tor.
Du entscheidest auf: Freiwurf vom Kreis gegen den Rückraumspieler.
Du entscheidest auf: Freiwurf vom Kreis und Verwarnung (Gelbe Karte) für den Rückraumspieler.
Du entscheidest auf: Tor.
Frage 8:Ein zum TW vom eigenen Mitspieler zurückgespielter Ball wird von dem in seinem Torraum abspringenden TW in der Luft angenommen. Der TW landet nun mit dem sicher gefassten Ball außerhalb des Torraumes.
Du entscheidest auf 7-m, weil der Spieler absichtlich zum TW zurückspielte.
Du entscheidest auf weiterspielen, da der TW beim fangen des Balles weder Torraum noch Spielfeld berührt hatte und das Zuspiel somit nicht im Torraum fing.
Du entscheidest auf FW, weil der TW bei der Ballannahme das Spielfeld noch mit keinem Körperteil berührt hatte.
Frage 9:Der Ball befindet sich außerhalb des Torraums in der Luft über der Spielfläche, der TW holt diesen Ball in seinen eigenen Torraum.
Du entscheidest auf 7-m gegen den TW, wegen unsportlichem Verhalten.
Du entscheidest auf weiterspielen.
Du entscheidest auf Freiwurf und Gelbe Karte gegen den TW, wegen unfairen Verhalten.
Frage 10:FW-Ausführung (direkt nach Schlusssignal), wobei nach Anpfiff 3 Abwehrspieler gleichzeitig den Abstand verringern um den Ball zu blocken.
Du bestrafst nur den Spieler, der den Ball tatsächlich blockt.
Du ermahnst die Spieler progressiv.
Du bestrafst alle 3 Abwehrspieler.
Frage 11:Der Abwehrspieler blockt einen Ball; der Ball rollt klar erkennbar in Richtung Torauslinie. Der TW läuft dem Ball nach und kann ihn gerade noch mit dem Fuß über die eigene Torauslinie befördern.
Du entscheidest auf Freiwurf gegen den TW.
Du entscheidest auf Freiwurf gegen den TW und bestrafst den TW mit einer Verwarnung, weil er den Ball absichtlich und nicht zum abwehren eines Torwurfs zu seinem Vorteil mit dem Fuß berührt hat.
Du entscheidest auf Abwurf.
Frage 12:Ein Angreifer wird von einem Abwehrspieler mit der Hand im Gesicht getroffen, ohne dass das Spiel wegen eventueller Verletzungsbehandlung unterbrochen werden musste.
Du entscheidest auf Hinausstellung (2 Minuten).
Du entscheidest auf Freiwurf.
Du lässt weiterspielen.
Frage 13:Zeitstrafe in der 9. Minute der 2. Verlängerung gegen Spieler A9. Darf der Spieler bei einem eventuellen 7-m - Werfen anschließend teilnehmen?
JA
NEIN
Der Spieler darf erst dann werfen, wenn jeder andere straffreie Spieler der Mannschaft geworfen hatte und immer noch keine Entscheidung fiel.
Frage 14:Angreifer A9 prellt und verliert ohne gegnerisches Verschulden seinen rechten Schuh.
Du lässt weiterspielen.
Du forderst den Spieler A9 zum Auswechseln (Bitte Schuhe anziehen!) auf.
Du pfeifst Time Out und lässt A9 sein Schuh anziehen.
Frage 15:Ein Mannschaftsoffizieller von A reklamiert und wird mit 2 Min. bestraft. Auch als seine eigene Mannschaft A 30 sec nach dem Wiederanpfiff in Ballbesitz war, reklamiert er weiter.
Du gibst Time Out und rufst den Mannschaftskapitän A7 zu dir. Du erklärst, dass er seinen Offiziellen zur Ruhe bringen soll. Es geht mit Freiwurf gegen A weiter.
Du gibst Time Out und rufst den Mannschaftskapitän A7 zu dir. Du erklärst, dass er seinen Offiziellen zur Ruhe bringen soll. Es geht mit Freiwurf für A weiter.
Du disqualifizierst den Offiziellen von A.
Frage 16:Der Mitspieler (A3) des Anwerfenden läuft nach dem Anpfiff regelgerecht über die Mittellinie in die gegnerische Spielfeldhälfte und wird von einem Abwehrspieler B2 von hinten in freier Position vor dem Tor festgehalten (,damit er einen möglichen Pass nicht erhalten kann), bevor der Ball die Hand des Anwerfenden A4 verlassen hat.
Du entscheidest auf 7-m und gibst B2 2-Min.
Du wiederholst den Anwurf. Es gibt keinen 7-m und keine Zeitstrafe, da der Abwurf noch nicht ausgeführt war.
Du wiederholst den Anwurfes. Alle Spieler werden zurück in die Ausgangsstellung gebracht. Du sprichst B2 eine 2-Min.-Strafe aus.
Frage 17:Du gibst A9 in der 7. Spielminute seine erste Hinausstellung. Beim Hinausgehen verhält er sich unsportlich, worauf du ihn erneut mit einer 2 Min.-Hinausstellung belegst. Vor dem Wiederanpfiff begeht dieser Spieler eine Schiedsrichterbeleidigung.
Die 2. Hinausstellung wird auf "Disqualifikation" erhöht, die Mannschaft bleibt also von der 7. bis zur 11. Minute in Unterzahl.
Du gibst noch eine 2-Min.-Strafe. Da dies schon seine Dritte war, disqualifizierst du ihm vom Spielbetrieb, die Mannschaft bleibt also von der 7. Bis zur 13. Minute in Unterzahl.
Da A9 schon auf der Bank platz genommen hat, ist die Bank jetzt mit einer 2 Min.-Strafe zu bestrafen. Die Mannschaft spielt also von der 7. bis zur 9. Min. mit zwei Spielern in Unterzahl und anschließend noch bis zur 11.Min sitzt A9 den Rest seiner Zeitstrafe ab.
Frage 18:A7 will seinen Außenspieler A11 mittels "Kempaanspiel" in Torwurfposition bringen. Abwehrspieler B5 erkennt dies, betritt seinen Torraum und fängt den Ball ab.
Du entscheidest auf Freiwurf für A.
Du entscheidest auf Freiwurf für A und Hinausstellung gegen B5.
Du entscheidest auf 7-m-Wurf für A.
Frage 19:Bei Mannschaft A sind im Spielbericht 11 Spieler eingetragen. A13 wirkt im Spielgeschehen mit ohne im Protokoll eingetragen zu sein. In der 25. Spielminute schlägt A13 einen gegnerischen Spieler.
Du sprichst eine Disqualifikation aus, da A13 nicht auf dem Protokoll steht (A spielt für 2 Minuten mit einem Spieler weniger, A13 muss die Halle verlassen).
Du erteilst einen Ausschluß des Spielers (A spielt für den Rest der Spielzeit mit einem Spieler weniger).
Du entscheidest auf eine Hinausstellung.
Frage 20:Der an der Nase verletzte Spieler B3 will mit einer Gesichtsmaske spielen.
Dieser Spieler B3 darf gemäß einer IHF-RSK-Anweisung mitspielen.
Dieser Spieler B3 darf gemäß einer IHF-RSK-Anweisung mit Einverständnis des Gegners mitspielen.
Dieser Spieler B3 darf gemäß einer IHF-RSK-Anweisung nicht mitspielen.

Dieses Quiz wurde von Björn erstellt.