Zitate-Quiz

Hier kannst Du prüfen, ob du Zitate der richtigen historischen Persönlichkeit zuordnen kannst.

Frage 1:Macht definiert sich aus jeder Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen.
Konrad Adenauer
Max Weber
Bertolt Brecht
Sigmund Freud
Helmut Kohl
Frage 2:Nein, wir ergreifen keine Idee, die Idee ergreift uns und knechtet uns und peitscht uns in die Arena hinein, dass wir, wie gezwungene Gladiatoren, für sie kämpfen.
Werner von Siemens
Friedrich von Schiller
Johann Wolfgang von Goethe
Demokrit
Heinrich Heine
Frage 3:Denn was ist Genie anders als jene produktive Kraft, wodurch Taten entstehen, die vor Gott und der Natur sich zeigen können und die eben deswegen Folge haben und von Dauer sind.
Ernst Moritz von Arndt
Heinrich Heine
Sokrates
Johann Wolfgang von Goethe
Max Frisch
Frage 4:Zieh dich in dich selbst zurück! Die in uns zur Herrschaft bestimmte Vernunft ist darauf angelegt, ihr Genügen in sich selbst zu finden, wenn sie das Rechte tut und dabei Frieden in ihrer Seele hat.
Epikur
Sokrates
Marc Aurel
Julius Caesar
Francisco Pena
Frage 5:Besser die Freundschaft eines Verständigen als die sämtlicher Unverständigen.
Helmut Kohl
Demokrit
Gerhard Schröder
George Bush
Sokrates
Frage 6:Wenn man einmal mächtig ist, gewinnt man keine Freunde mehr.
Max Weber
Max Frisch
Robert de Niro
Bill Clinton
Edmund Stoiber
Frage 7:Die Schwachen kämpfen nicht, die Stärkeren kämpfen vielleicht eine Stunde. Die noch stärker sind kämpfen viele Jahre. Aber die Stärksten kämpfen ihr Leben lang. Diese sind unentbehrlich.
Stefan Effenberg
Rudi Völler
Sokrates
Bertolt Brecht
Plato
Frage 8:Um sich vor den Menschen sicher zu fühlen, dafür gab es infolge ihrer Veranlagung ein Gut, nämlich Herrschaft und Königtum, mit deren Hilfe man im Stand war, sich dies zu verschaffen.
Charlie Sheen
Friedrich von Schiller
Sokrates
Epikur
Judas
Frage 9:Unsre Leidenschaften sind wahre Phönixe. Wie der alte verbrennt, steigt der neue sogleich wieder aus der Asche hervor
Jesus von Nazareth
Sigmund Freud
Johann Wolfgang von Goethe
Friedrich von Schiller
Werner von Siemens
Frage 10:Die Schicksalsfrage der Menschenart scheint mir zu sein, ob und in welchem Maße es ihrer Kulturentwicklung gelingen wird, der Störung des Zusammenlebens durch den menschlichen Aggressions- und Selbstvernichtungstrieb Herr zu werden.
Sigmund Freud
Plato
Demokrit
Phillip Fry
Ernst Ferstl

Dieses Quiz wurde von Jakob Krause erstellt.